Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel:    Die Aktualisierung erfolgt unregelmäßig
Suchbegriffe*:
  Groß-Kleinschreibung beachten     ODER- Verknüpfung (statt: UND)
Suchen in: Schlüsselwörter   Abstract    Schlagzeilen
Jahrgang:  2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 
* Hinweis:
Presseartikel mit Infografiken (IG), Landkarten (LK) oder Dokumenten/ Berichten/ Studien u.ä.(DOK) können über IG( bzw.LK(  bzw. DOK(  gesucht werden (ab Jahrgang 2015).
Die jüngsten Presseartikel
Anzahl Datensätze: 20
Überfischung
11.10.2018
UmweltDialog
467
EU-Küstenstaaten scheitern am „Blauen Wachstum“
In der nachhaltigen Nutzung der Meere haben die EU-Küstenstaaten seit 2012 eher Rück- als Fortschritte gemacht, insbesondere in der Fischerei. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Wilfried Rickels et.al.

zum externen Volltext

| Nahrung | Indikatoren | 2030-Agenda |


  
gesunde Ernährung
10.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Berit Uhlmann
466
Deutschlands ungebremstes Schlemmen
Mindestens 70 Länder dieser Welt gehen gegen die Hersteller ungesunder Lebensmittel vor: mit Steuern, Warnungen und selbst Verboten. Deutschland bleibt hinter ihnen zurück. Den Grund sehen Gesundheitswissenschaftler in Unwissenheit, Trägheit und Lobbyismus.

zum externen Volltext

| Gesundheit | Nahrung | Chemikalien |


  
Agrophotovoltaik
09.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Isabella Hafner,
Heggelbach
456
Doppelt ernten
Ein Pilotprojekt zeigt, dass auf Äckern beides möglich ist: mehr Nahrungsmittel zu produzieren und mehr Energie für den Eigenbedarf. Bislang wurde immer über "Tank oder Teller" diskutiert. Hat sich das erledigt?

zum externen Volltext

| Nahrung |


  
Ökonomie-Nobelpreis
09.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Nikolaus Piper
457
Wie Ökonomen die Folgen des Klimawandels vorausdachten
William D. Nordhaus erhält den Nobelpreis für seine Arbeit zum Klimawandel, Paul Romer bekommt ihn für die Einbeziehung technologischer Innovationen in die langfristige ökonomische Analyse. Beide Wissenschaftler entwickelten Methoden, "wie wir langfristig anhaltendes und nachhaltiges Wachstum schaffen können".

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Emissionshandel | Nachhaltigkeit |


  
IPCC-Sonderbericht
09.10.2018
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
458
1,5 Grad fürs Überleben
Der Weltklimarat hat seinen neuen Sonderbericht veröffentlicht. Die gute Nachricht: Für den Klimaschutz ist noch nicht alles verloren. Die schlechte Nachricht: Es muss schnell gehen

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kipp-Punkte | 2030-Agenda |


  
Schnellzug in China
09.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Kai Strittmatter
465
Ein halber Kontinent in neun Stunden
Der Hochgeschwindigkeitszug Fuxing bewältigt die 2230 Kilometer zwischen Peking und Hongkong in nur neun Stunden. In Hongkong fürchten einige jetzt umso mehr um die Autonomie der ehemaligen britischen Kronkolonie.

zum externen Volltext

| Mobilität/Verkehr |


  
IPCC-Bericht: Reaktionen
08.10.2018
Süddeutsche Zeitung
455
"Die Welt wird ihren Ehrgeiz verstärken müssen"
Der jüngste Bericht des Weltklimarats liest sich wie eine letzte Warnung: die international vereinbarten Klimaziele sind nur noch erreichbar, wenn die Menschen jetzt energisch handeln.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kipp-Punkte |


  
Sozialstaatsdebatte
08.10.2018
Deutschlandfunk
Interview:
Dieter Kassel
459
Ist Deutschland gerechter, als wir meinen?
Nostalgisch verklärten wir den Sozialstaat der ersten Nachkriegsjahrzehnte, kritisiert der frühere Caritas-Generalsekretär Georg Cremer. Dem Gerede vom permanenten Sozialabbau hält er sein neues Buch entgegen: „Deutschland ist gerechter, als wir meinen“.

zum externen Volltext

| Armut & Reichtum | Bevölkerung |


  
Grundwasserspeicher
08.10.2018
Deutschlandfunk
Max Brose
460
Effiziente Klimatechnik - Grundwasserspeicher helfen beim Energiesparen
Heiz- und Kühlsysteme sind laut einer UN-Studie für 50 Prozent des gesamten menschlichen Energieverbrauchs verantwortlich. Daher suchen Wissenschaftler nach effizienteren und umweltfreundlicheren Alternativen: Grundwasserspeichersysteme haben sich bereits im Einsatz bewährt.

zum externen Volltext

| Energiewende |


  
Klimabewusstsein
08.10.2018
Deutschlandfunk
Interview:
Dieter Kassel
461
Katastrophenszenarien überfordern die Menschen
Eindringlich warnt der Weltklimarat vor den Folgen einer weiteren Erderwärmung. Doch wie schafft man es, die Menschen für Klimaschutz zu sensibilisieren? Zum Beispiel mit einer anderen Art der Berichterstattung, meint Michael Brüggemann.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kipp-Punkte |


  
Erderwärmung
08.10.2018
Deutschlandfunk
Interview:
Dirk Müller
462
"Es wird viel über Klimaschutz gesprochen, aber wenig gehandelt"
Einem Sonderbericht des Weltklimarats zufolge ist eine Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad weiterhin möglich – wenn nun schnell weitreichende Entscheidungen getroffen werden. Nach Ansicht des Klimaforschers Mojib Latif muss die Politik die Rahmenbedingungen für eine technologische Revolution schaffen.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kipp-Punkte |


  
Klimapolitik
08.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller
463
Jenseits der Physik
Technisch wäre schon jetzt viel möglich, um die Emission von Treibhausgasen stark zu verringern. Die deutschen Klimaziele aber sind dürftig - und sie werden aller Voraussicht nach sogar noch verfehlt.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle |


  
Umwelt- und Klimapolitik
08.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Kommentar:
Michael Bauchmüller
464
Umweltpolitik findet in dieser Koalition nicht statt
Immer nur kneifen und der Wirtschaft nicht wehtun: Die Bundesregierung agiert in der Klimapolitik verantwortungslos.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle |


  
Geflüchtete in Fußballvereinen
01.10.2018
SPIEGEL-ONLINE
Boris Kartheuser,
Nicolai Kwasniewski
452
Rausgekickt
Integration gelingt nirgends so leicht wie im Sport. Denkt man. Dutzende Fußballvereine in Deutschland haben aber ein Problem: Sie dürfen Flüchtlingskinder nicht bei Punktspielen antreten lassen. Die Bürokratie verhindert das.

zum externen Volltext

| Migration |


  
Brasilien vor der Wahl
01.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Luiz Ruffato
453
Auf Messers Schneide
Kriminelle Gruppen beeinflussen die Präsidentschaftswahl, die Menschen verweigern ihre Stimme. Und wer auch immer gewinnt, wird sich einem erschreckenden Szenario stellen müssen.

zum externen Volltext

| Eine-Welt | Konflikte |


  
Tsunami in Indonesien
01.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Interview:
Christoph von Eichhorn
454
"Die Warnung war da"
Geophysiker Jörn Lauterjung hat das Tsunami-Alarmsystem in Indonesien mitentwickelt. Warum erfuhr die Bevölkerung trotz Hightech kaum etwas von der drohenden Gefahr?

zum externen Volltext

| Erdbeben | Tsunami | Naturkatastrophen |


  
Hurrikan-Saison
30.09.2018
Süddeutsche Zeitung
Christopher Schrader
451
In der Hitze des Atlantiks
Hohe Wassertemperaturen im Atlanik lassen die Zahl der starken Hurrikane steigen. Und sogar schwache Stürme verfügen durch die Erderwärmung bald über besondere Zerstörungskräfte.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Hurrikane | El Niño | Golfstrom |


  
Krise im Iran
29.09.2018
die tageszeitung (taz)
Bahman Nirumand
443
Iranische Optionen
Landesweit regen sich im Iran Proteste gegen das politische System. Revolutionsführer Chamenei und Präsident Rohani sehen keine Probleme.

zum externen Volltext

| Iran |


  
Atomenergie England
28.09.2018
Süddeutsche Zeitung
Björn Finke
441
Strahlendes Milliardenspiel
Die britische Regierung will sechs Kernkraftwerke errichten lassen. Doch von wem? Wegen der hohen Kosten zögern Energieversorger. Nur ein umstrittener Staatskonzern ist sehr erpicht auf die Projekte.

zum externen Volltext

| Atomenergie | Atomausstieg | Treibhausgase | Ökostrom |


  
Atomkraftwerke
28.09.2018
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller
442
Asien vorne
Trotz Energiewende: Noch immer gehen weltweit mehr Reaktoren ans Netz als alte geschlossen werden. Vor allem in Asien gibt es Projekte.

zum externen Volltext

| Atomenergie |


  

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2018  Agenda 21 Treffpunkt