Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel:    Die Aktualisierung erfolgt unregelmäßig
Suchbegriffe*:
  Groß-Kleinschreibung beachten     ODER- Verknüpfung (statt: UND)
Suchen in: Schlüsselwörter   Abstract    Schlagzeilen
Jahrgang:  2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 
* Hinweis:
Presseartikel mit Infografiken (IG), Landkarten (LK) oder Dokumenten/ Berichten/ Studien u.ä.(DOK) können über IG( bzw.LK(  bzw. DOK(  gesucht werden (ab Jahrgang 2015).
Die jüngsten Presseartikel
Anzahl Datensätze: 20
Klimapolitik
30.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Interview:
Detlef Esslinger,
Moritz Geier
504
"Politiker verstecken sich gern hinter den Bürgern"
So wie bisher kann es nicht weitergehen - das weiß jeder. Warum geht trotzdem nichts voran? Der Klimaforscher Ottmar Edenhofer über die Rettung der Welt.


zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Emissionshandel |


  
Migration-Afrika-EU
30.10.2018
die tageszeitung (taz)
François Misser
505
Viel versprochen, wenig gehalten: Europas Partnerschaft mit Afrika
Mit milliardenschweren Hilfen wollte die EU vor drei Jahren illegale Migration aus Afrika beenden. Heute beurteilen afrikanische Staaten die Ergebnisse kritisch. In zwei Wochen zieht ein EU-AU-Gipfel Bilanz

zum externen Volltext

| Migration |


  
Migration Afrika-EU
28.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Buchrezension:
Judith Raupp
503
Auf schmalem Grat
Stephen Smith provoziert mit der These, bis 2050 würden fast 200 Millionen Afrikaner in Europa leben. Die einen halten sein Buch "Nach Europa!" für unverzichtbar, andere sehen es als Handreichung für Rassisten.

zum externen Volltext

| Migration |


  
Migration Afrika-EU
27.10.2018
die tageszeitung (taz)
Saikou Suwareh Jabai
502
Wenn alle gehen, bleibt die Wut
Aus Gambia wollen viele weg. Ich bin noch hier. Es ist nicht Europa, das uns ein Leben in Würde schuldet, sondern mein Land

zum externen Volltext

| Migration |


  
Elektro-LKW
24.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Markus Balser,
Michael Kläsgen
492
Abgaslos durch die Nacht
Nachts dürfen keine Lastwagen durch Städte rattern, aber was ist, wenn sie surren? Handelskonzerne testen, ob E-Lkws leiser und günstiger Supermärkte beliefern könnten.

zum externen Volltext

| Elektroauto |


  
Elektro-Schiffe
24.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Angelika Slavik
493
Ein Hauch von Tesla auf dem Wasser
In Norwegen wird mit der MV Yara Birkeland ein erstes E-Containerschiff gebaut. Auch wenn das Schiff vergleichsweise klein ist - die Branche erhofft sich Erkenntnisse, wie groß das Potenzial für Elektro-Schiffe und autonomes Navigieren ist.

zum externen Volltext

| EW-Verkehr | Elektroauto |


  
Energieträger-Wasserstoff
24.10.2018
Deutschlandfunk
Volker Mrasek
499
Studie empfiehlt Ausbau der Wasserstoff-Kapazitäten
Wasserstoff könnte eine wichtige Rolle bei der Energiewende spielen. Eine Studie für das Bundesverkehrsministerium rät nun, die Kapazitäten schnellstmöglich auszubauen. Und entwirft ein Szenario, wie sich der Energieträger in großem Stil per Elektrolyse mit Ökostrom erzeugen ließe.

zum externen Volltext

| Energiewende | Elektroauto | Brennstoffzelle |


  
1,5-Grad-Ziel
24.10.2018
SPIEGEL-ONLINE
500
Forscher fordern kompletten Kohleausstieg bis 2030
Da in den vergangenen Jahren wenig passiert ist, muss nun um so drastischer reduziert werden (CO2-Emissionen aus Kohlestrom bereits bis 2020 um 42% im Vergleich zu 2017, also rund 16 GW Kraftwerksleistung), so das Ergebnis einer neuen Studie von Climate Analytics.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Strom | nachhaltige Energie |


  
Ermordung von Khashoggi
24.10.2018
DIE WELT Online
501
Warum sich Donald Trump mit dem Fall Khashoggi so schwertut.
Trump braucht Saudi-Arabien für seine Rüstung-Deals und zur Stabilisierung des Ölpreises, der durch weiter verschärfte Sanktionen gegen Iran ab dem 5.11.18 anzusteigen droht, sowie zur wirksamen Eindämmung Irans und für seinen angekündigten Friedensplan zwischen Israel und den Palästinensern.

zum externen Volltext

| Konflikte | Erdöl | Ölpreis |


  
AKW-Neckarwestheim-2
23.10.2018
die tageszeitung (taz)
Bernward Janzing
490
AKW-Rohre schwächeln
Das Kernkraftwerk Neckarwestheim hat offenbar größere Materialprobleme als bisher bekannt. Wandstärken um 91 % reduziert

zum externen Volltext

| Atomenergie | Atomausstieg |


  
INF-Vertrag
23.10.2018
die tageszeitung (taz)
Andreas Zumach
491
Die doppelte Nulllösung
Im INF-Vertrag beschlossen Washington und Moskau am 8.12.1987 die Verschrottung bestimmter Waffen

zum externen Volltext

| Atomwaffen |


  
CO2-Zertifikate
23.10.2018
Deutschlandfunk
Interview:
Ute Welty
496
Deutschlands teures Versagen im Klimaschutz
Der EU-Emissionshandel definiert auch für den CO2-Ausstoß aus Kleinquellen (u.a. Autos, Häuser, Bauern) einen Grenzwert, der in Deutschland anfang Oktober überschritten wurde. Je zuviel emittierter Tonne CO2 muss der Staat ein Zertifikat für derzeit 20 € kaufen, mit steigender Tendenz. Experten rechnen bis 2020 mit Strafzahlungen bis zu 2 G€. Dabei muss das Problem seit 2016 im Umweltministerium bekannt gewesen sein, sagt der Experte Hans-Jochen Luhmann

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Emissionshandel |


  
AKW-Überwachung
23.10.2018
Deutschlandfunk
Frank Grotelüschen
497
Neutrinos verraten illegale Plutoniumproduktion
Kernkraftwerke können dazu missbraucht werden, waffenfähiges Plutonium herzustellen. Ob etwas Unerlaubtes geschieht, das könnten sogenannte Neutrinos verraten, die in rauen Mengen in einem Reaktor entstehen. Schon 2006 berichtete der Dlf über Arbeiten an einem speziellen Messverfahren. Wo steckt die Forschung heute?

zum externen Volltext

| Atomwaffen | Atomenergie |


  
Untertagespeicher
23.10.2018
Deutschlandfunk
Veronika Fritz
498
Ende des Steinkohlenbergbaus - Neue Chancen unter Tage
Wenn Ende 2018 das letzte Bergwerk Prosper-Haniel schließt, beginnt im Ruhrgebiet die Nachbergbauzeit. Teile der Stollen werden mit Wasser volllaufen und müssen engmaschig kontrolliert werden. Es bieten sich aber auch Chancen – besonders für die Wärmegewinnung aus Grubenwasser und für Pumpspeicherkraftwerke

zum externen Volltext

| Strom |


  
Batteriespeicher
22.10.2018
Deutschlandfunk
Ines Rutschmann
487
Für Wind- und Solarstrom - Batteriespeicher ohne Lithium
In Laptops, Smartphones und Elektroautos: Lithium-Ionen-Akkus haben sich überall als Energiespeicher durchgesetzt. Denn sie sind klein und leistungsfähig – aber für bestimmte Anwendungen auch zu teuer. ISE-Forscher arbeiten daher an einer preiswerten Alternative, die ohne das Leichtmetall auskommt.

zum externen Volltext

| Windenergie | Solarenergie | EW-Strom | Strom | Elektroauto |


  
INF-Vertrag
22.10.2018
Deutschlandfunk
Interview:
Christine Heuer
488
"Atomwaffen werden als Instrumente der Stärke gesehen"
Nach der Ankündigung von Trump, aus dem INF-Vertrag mit Russland auszusteigen, sieht der Politologe Oliver Thränert die Gefahr einer nuklearen Aufrüstung. Beide Seiten würden der besonderen Verantwortung nicht gerecht, die eine nukleare Bewaffnung mit sich bringe.

zum externen Volltext

| Atomwaffen |


  
Power-to-Gas
22.10.2018
die tageszeitung (taz)
Bernward Janzing
489
Wasserstoff in neuen Dimensionen
In Niedersachsen entsteht die größte Anlage Deutschlands zur Umwandlung von Windstrom in Gas.

zum externen Volltext

| Windenergie |


  
PKW-CO2-Emissionen
22.10.2018
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
495
Dreckigere Verbrenner durch mehr E-Autos
Mit der Förderung der Elektromobilität will die EU CO2 reduzieren. Doch die geplante Regelung erreicht, dass Benziner und Diesel mehr ausstoßen dürfen, warnt eine neue ICCT-Studie.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Elektroauto | EW-Verkehr |


  
Wasserelektrolyse
18.10.2018
BINE
478
Energiewende braucht Wasserelektrolyse im Gigawatt-Maßstab
Die Erzeugung von Wasserstoff mittels Elektrolyse ermöglicht es, regenerativ erzeugten Strom zu speichern. ISE-Experten gehen in einer neuen Studie davon aus, dass Deutschland bis 2050 eine installierte Anlagenleistung von 100 bis 200 GW benötigt, um die Klimaschutzziele der Bundesregierung zu erreichen.

zum externen Volltext

| Energiewende | Ökostrom |


  
Tuberkulose-Ausbreitung
18.10.2018
Deutschlandfunk
Christine Westerhaus
485
Neue Studie rekonstruiert die Tuberkulose-Ausbreitung
Noch in den 90er-Jahren galt die Tuberkulose als so gut wie besiegt. Doch dann entwickelten die ersten Erregerstämme Resistenzen gegen Antibiotika. Deshalb hat ein internationales Forscherteam die Wanderwege eines weltweiten Erregerstamms untersucht – und dabei ein paar überraschende Entdeckungen gemacht.

zum externen Volltext

| Gesundheit | Globale Agenda 21 |


  

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2018  Agenda 21 Treffpunkt