Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel Klima Archiv-Übersicht  Vorjahr 2022 Folgejahr

Anzahl Datensätze: 45
Klimapolitik
01.08.2022
die tageszeitung (taz)
Interview:
Bernhard Pötter
149
„Weniger Konsum bei Reichen, nicht bei Armen“
Wer Klimaschutz verhindern will, schiebt oft die Armen vor, kritisiert Astrid Schaffert von der Caritas. Dabei könne die Reduktion von Treibhausgasen sogar Armut mindern und Gerechtigkeit schaffen

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Armut & Reichtum | Konsum & Produktion | Mobilität/Verkehr |


  
Erdüberlastungstag
28.07.2022
Süddeutsche Zeitung
146
Die Ressourcen der Erde sind für dieses Jahr verbraucht
Von diesem Donnerstag (28.Juli) an bis Silvester lebe die Menschheit "auf Pump", beklagen Umweltschützer: Was in einem Jahr erneuerbar sei, sei bereits weg. Dieser sogenannte Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day (EOD)) kommt jedes Jahr früher (2021: 29.Juli )

zum externen Volltext

| Nachhaltigkeit | Globale Agenda 21 |


  
Naturkatastrophen
28.07.2022
die tageszeitung (taz)
147
Viele Klimakatastrophen
Der Rückversicherer Munich Re dokumentiert von Naturkatastrophen verursachte Schäden. 65 Milliarden Dollar kosteten sie im ersten Halbjahr

zum externen Volltext

| Naturkatastrophen |


  
bewaffneten Konflikte
07.07.2022
Le Monde diplomatique
Christelle Gerand
139
Der gemachte Hunger
Beim Elmauer Gipfel haben die G7 angekündigt, 4,3 G€ zusätzlich auszugeben, um den schlimmsten Hunger im Globalen Süden zu lindern. Mit Geld allein lässt sich diese Dauerkrise aber nicht lösen – ein Riesenproblem ist auch die verfehlte Entwicklungshilfe, vor allem von großen NGOs wie der Gates-Stiftung.

zum externen Volltext

| Hunger | Nahrung | GVO |


  
Erneuerbare Energien
15.06.2022
Süddeutsche Zeitung
Christoph von Eichhorn
133
Ausbau der Erneuerbaren gerät global ins Stocken
Das weltweite Tempo beim Zubau von Windrädern und Solaranlagen reicht bislang nicht aus, um den Klimawandel zu bremsen, warnen Forscher. Dabei gab es zuletzt sogar einen neuen Rekord für die Erneuerbaren (REN21-Report).
IG(EE-Anteil am PEV: 2009,2019,2020)

zum externen Volltext

| Erneuerbare | Fossile Energien | Energiewende | Windenergie | Solarenergie | Treibhausgase | Klimaerwärmung |


  
Klimawandel, Ernährungskrise
10.06.2022
Süddeutsche Zeitung
Kommentar:
Christoph von Eichhorn
127
Von der Klimakrise zur Hungersnot
Der Krieg gegen die Ukraine ist nicht der einzige Grund für den wachsenden Hunger auf der Welt: Vielerorts spielen auch Dürren eine Rolle. Wie man gegensteuern kann.

zum externen Volltext

| Nahrung | Hunger | Klimawandelfolgen |


  
9-Euro-Ticket, Tankrabatt
01.06.2022
Süddeutsche Zeitung
Kommentar:
Max Muth
122
Jedes Land bekommt die Regierung, die es wählt - und damit die Rabatte, die es verdient.
Ab sofort fördert der Staat mit vielen Milliarden das Autofahren und die Mineralölkonzerne. Niemand hält das für eine gute Idee, mitmachen werden aber trotzdem alle. Das sagt viel über Deutschland aus.

zum externen Volltext

| Mobilität/Verkehr | Konsum & Produktion | Klimaerwärmung |


  
Wärmespeicher
01.06.2022
Süddeutsche Zeitung
Andrea Hoferichter
123
Wie mit Eis geheizt werden soll
Energiespeicher im Erdreich taugen zugleich als Heizung und Klimaanlage - und sind zudem klimafreundlich. Ist der Erdeisspeicher die Technologie der Zukunft?

zum externen Volltext

| EW-Wärme |


  
Kohleausstieg
30.05.2022
die tageszeitung (taz)
Malte Kreutzfeldt
121
So lassen sich Erdgas und CO2 gleichzeitig sparen
Eine neue Studie von Brainpool Energy zeigt, wie der Verzicht auf russisches Gas und mehr Klimaschutz vereinbar wären: mit einer geänderten Reihenfolge beim Kohleausstieg.

zum externen Volltext

| Erdgas | Treibhausgase |


  
Planetare Grenzen
22.05.2022
Süddeutsche Zeitung
Hanno Charisius
115
Wann ist Weltuntergang?
Verschmutzung, Artenschwund, Abholzung, Klimawandel: Die meisten "planetaren Grenzen" sind wohl bereits überschritten. Vom Kontrollverlust des Menschen über sein Tun.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Chemikalien |


  
Ökowasserstoff
21.05.2022
RND
Steven Geyer,
Frank-Thomas Wenzel,
Johannes Christ
109
Ökowasserstoff für alle? Die Fallstricke des Habeck-Plans für die Industrie
Wirtschafts- und Klimaschutzminister Habeck hat seinen "Arbeitsplan Energieeffizienz" vorgelegt. Zentral darin: grüner Wasserstoff – der „Champagner der Energiewende“. Warum er so begehrt ist und wieso das Umstellen darauf kein Selbstläufer ist, erklären wir im Faktencheck.

zum externen Volltext

| Erdgas | Energiewende | Wasserstoff | Energieeffizienz | Energiesparen | Windenergie |


  
Sojaanbau in Amazonien
21.05.2022
DIE ZEIT
Dr. Maria Mast
114
Den Regenwald verfüttert
Hühner und Schweine in Deutschland fressen Soja, für das auch im brasilianischen Amazonasgebiet Wald gerodet wird. Seit Jahren wollen Supermarktketten auf dieses Soja verzichten – aber kaum etwas ändert sich. Warum?

zum externen Volltext

| Nahrung | Indigene | Treibhausgase | Klimaerwärmung |


  
Arbeitsplan Energieeffizienz
20.05.2022
RND
Steven Geyer
108
Gasheizungsverbot, Solardachpflicht, Altbausanierungen: So will Habeck in Deutschland Energie sparen
Alle reden über Ersatz für russisches Gas und den Umstieg auf Ökostrom – dabei hilft nichts dem Klimaschutz und der Energieunabhängigkeit so sehr wie das Einsparen von Energie. Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck hat dafür jetzt einen ehrgeizigen Maßnahmenplan mit harten Einschnitten, milliardenschwerer Förderung und straffem Zeitplan vorgelegt. Die wichtigsten Schritte im Überblick.

zum externen Volltext

| Energiewende | Energieeffizienz | Energiesparen | Ökostrom | Wasserstoff |


  
Elektroauto, Kosten
13.05.2022
Süddeutsche Zeitung
Max Hägler,
Nils Wischmeyer
107
Warum E-Autos jetzt schon oft günstiger sind als Verbrenner
Lohnt es sich womöglich sogar finanziell und nicht nur aus Klimaschutzgründen, einen Benziner oder Diesel gegen ein E-Auto einzutauschen? Das zeigen Berechnungen des ADAC - und das sind die Gründe.
IG(PKW-Vergleich: Kosten pro km)

zum externen Volltext

| Elektroauto | Mobilität/Verkehr |


  
Kohlestrom
10.05.2022
Süddeutsche Zeitung
Christoph von Eichhorn
104
Wie der Run auf die Kohle die Klimaziele unerreichbar zu machen droht
Ausgerechnet der schmutzigste Energieträger boomt - auch wegen des Kriegs gegen die Ukraine. Was bedeutet das überraschende Comeback für die Zukunft?

zum externen Volltext

| Kohle | Erdgas | Strom | Treibhausgase | 2 °C - Schwelle |


  
Klimaerwärmung
10.05.2022
die tageszeitung (taz)
Susanne Schwarz
105
Die Welt steht kurz vor der 1,5-Grad-Schwelle
Laut WMO-Bericht könnte die globale Temperatur die Schwelle zeitweise bereits in den kommenden fünf Jahren überschreiten.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Kippelemente |


  
Onlinehandel, Nachhaltigkeit
05.05.2022
UmweltDialog
103
Produkt bestimmt Großteil der Emissionen
Der Umsatz im Internet- und Versandhandel wuchs im Jahr 2021 um mehr als ein Drittel gegenüber 2019. Doch was ist besser fürs Klima: Online bestellen oder einkaufen vor Ort? Darauf antwortet Forscherin Dr. Nele Kampffmeyer im Podcast "Kann der Onlinehandel nachhaltig sein?" des Öko-Instituts.

zum externen Volltext

| Konsum & Produktion | Nachhaltigkeit | Treibhausgase |


  
Klimaschutz, Sofortprogramm
04.05.2022
Süddeutsche Zeitung
Markus Balser,
Michael Bauchmüller,
Roland Preuß
97
Klimaschutz-Sofortprogramm 2022: Neuer Klimaplan, alter Klimastreit
Weniger Postflüge und mehr Bahn, elektrische Autos und niedrigere Steuern auf klimafreundliche Lebensmittel: Wie die Bundesregierung beim Klimaschutz ein Fiasko noch abwenden will - und sich mit einer großen Lösung schwertut
IG(THG-Überschreitung bis 2030 in MtCO2e: Verkehr 271, Industrie 178, Gebäude 152, Landwirtschaft 36, Abfall+Sonstige 2)

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Energiewende | CCS |


  
Erdüberlastungstag
04.05.2022
Umweltbundesamt
101
Deutsche haben Ressourcen für 2022 verbraucht
Der deutsche Lebensstil ist nicht nachhaltig. Würden alle Menschen so leben wie die Deutschen, wäre schon am 4. Mai das Ressourcen-Budget fürs gesamte Jahr 2022 aufgebraucht, so Berechnungen des Global Footprint Network. Deutschland muss deshalb mehr für den Klima- und Ressourcenschutz tun.
IG(Erdüberlastungstage der Staaten 2022)

zum externen Volltext

| Indikatoren | Treibhausgase | Fossile Energien | Rohstoffe | Konsum & Produktion | Energiewende | Ökostrom |


  
globaler Kohleausstieg
28.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Gastbeitrag:
Jan Minx,
Jan Steckel
92
Raus aus der Kohle, aber schnell
Wenn die Erderhitzung auf 1,5 Grad begrenzt werden soll, hilft nur eins: der Kohleausstieg. Warum er jetzt kommen muss - und wie er gelingen kann.

zum externen Volltext

| Kohle | Treibhausgase | Energiewende | Erneuerbare | Emissionshandel |


  
Wissenschaft, Kommunikation
25.04.2022
DIE ZEIT
Maximilian Probst,
Ulrich Schnabel
94
Was Experten lernen müssen
Ihr Wissen ist gefragter denn je, doch sie dringen nicht durch. Deshalb sollten sie anders kommunizieren als bisher

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | SARS-CoV-2 |


  
IPCC-Klimabericht
04.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Benjamin von Brackel,
Christoph von Eichhorn,
Marlene Weiß
87
So kann die Welt die Erderwärmung in den Griff bekommen
Was muss im Verkehr, in der Landwirtschaft, in den Städten passieren, damit der Klimawandel gestoppt wird? Der umfassende Sechste Sachstandsbericht des IPCC (AR6) gibt darauf Antworten.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Fossile Energien | Energiewende | CCS | BECCS | Nahrung | Mobilität/Verkehr | Elektroauto |


  
IPPC-Klimabericht
04.04.2022
die tageszeitung (taz)
Susanne Schwarz
88
Die Welt am Scheideweg
Die Energiewende kommt global viel zu langsam voran, zeigt der Sechste Sachstandsbericht des IPCC (AR6). Es gibt aber auch Fortschritte in Richtung 1,5-Grad-Ziel.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Fossile Energien | Energiewende |


  
Klimawende
02.04.2022
Süddeutsche Zeitung
Kommentar:
Marlene Weiß
86
Die Wege aus der Krise
Nie zuvor wurde weltweit mehr Strom aus erneuerbaren Energien produziert als 2021. Trotzdem war der CO2-Ausstoß so hoch wie nie. Was jetzt zu tun wäre.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Energiewende | Energieabhängigkeit | Ressourcenkonflikte |


  
Ukrainekrieg, Klimawandel
18.03.2022
ipg-journal.de
Erin Sikorsky
80
Die EU muss von russischem Öl und Gas loskommen
Fossile Brennstoffe sind ein Sicherheitsrisiko. Nicht nur der Klimawandel zeigt das, auch der Ukrainekrieg. Die Energiewende darf nicht länger warten.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Energieabhängigkeit | Fossile Energien | Energiewende |


  
Klimawandel, Waldbrände
18.03.2022
Süddeutsche Zeitung
Benjamin von Brackel
81
Durch große Waldbrände gelangen Kleinstpartikel bis in die Stratosphäre.
Was bedeutet das für die Ozonschicht, die sich gerade erst wieder erholt - und was für den Menschen?

zum externen Volltext

| Chemikalien | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Treibhausgase
DE 2021

15.03.2022
umweltbundesamt.de
75
THG-Emissionen 2021 +4,5%: Bundesklimaschutzministerium kündigt umfangreiches Sofortprogramm an
2021 wurden 762 MtCO2e freigesetzt (+33 ggü.Vorjahr). Hauptgrund für den Anstieg war der Energiesektor (+27|+12,4%): gestiegene Stromnachfrage (+13,5 TWh) bei geringerem Ökostrom (-17,5 TWh durch weniger Wind) wurde wegen steigender Gaspreise vor allem durch Kohlestrom bedient. Der Verkehrs-| Industriesektor liegt mit 148|181 MtCO2e (+1,2%|+5,5%) 3|1 MtCO2e über|unter der zulässigen KSG-Jahresemissionsmenge.
IG(THG-DE 2010-2021, KSG: 2022|2030)

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Fossile Energien | Erneuerbare | Windenergie | Solarenergie | Energieabhängigkeit |


  
globaler CO2-Ausstoß
09.03.2022
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller
69
Globale CO2-Emissionen erreichen neues Rekordhoch
Die Corona-Krise ließ die Kohlenstoffdioxid-Emissionen um 5,8% sinken - aber nur vorübergehend. Laut IEA stieg der CO2-Ausstoß 2021 um 6% auf 36,3 Gt, ein neuer Rekord. Vor allem China schadet dem Klima.
IG(CO2-Ausstoß weltweit)

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Kippelemente |


  
Ukrainekrieg, Hungerkrisen
09.03.2022
Süddeutsche Zeitung
Benjamin Emonts
72
Putins Krieg treibt Millionen Menschen in den Hunger
Hilfsorganisationen rechnen damit, dass der Krieg in der Ukraine eine globale Nahrungsmittelknappheit auslösen wird. Hart trifft das vor allem Menschen in ärmeren Ländern. Wo es nun besonders kritisch wird - und was die Industriestaaten dagegen tun können.
IG(Top-Länder-Weizen: Export; Import);

zum externen Volltext

| Konflikte | Hunger | Klimawandelfolgen |


  
Klimaschutz, Verhaltensänderung
20.02.2022
die tageszeitung (taz)
Susanne Schwarz
46
„Das Glas ist mindestens halb voll“
Ist die Gesellschaft beim Klimaschutz an Bord? Der Soziologe Fritz Reusswig (PIK) weiß, welche Gruppen bereit für Veränderung sind – und was die Politik tun muss, um auch den Rest mitzunehmen

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
THG-Bilanz PKW
16.02.2022
mdr.de
43
Elektroautos haben doch die bessere Klimabilanz!
Eine neue Studie vergleicht 790 verschiedene PKW mittels Lebenzyklusanlayse. Danach haben E-Autos eine bessere CO2e-Bilanz als Diesel-PKW und Benziner. Der hohe THG-Ausstoß der Batterieproduktion wird durch weniger Emissionen im Fahrbetrieb mehr als ausgeglichen, vor allem wenn Ökostrom geladen wird.
IG(PKW THG im Lebenszyklus)

zum externen Volltext

| Treibhausgase | EW-Verkehr | Brennstoffzelle | Ökostrom |


  
Klimawandel, Ernährung
16.02.2022
RND
Saskia Heinze
44
Ernährung und Klimawandel: Geht uns bald das Gemüse aus?
Mit dem Klimawandel steht die Ernährungssicherheit auf dem Spiel. Dürre, Hitze und Starkregen machen Nutzpflanzen zu schaffen und verringern die Produktion von Nahrungsmitteln. Weltraumforschende wollen deshalb mobile Gewächshäuser für unwirtliche Lebensräume in Krisenregionen entwickeln.

zum externen Volltext

| Nahrung | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Konzerne, Greenwashing
07.02.2022
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
38
25 Konzerne und ihre Null-Nummer
Ein neuer Vergleich zeigt: Globale Firmen versprechen Klimaneutralität, betreiben dann aber oft Greenwashing. Sie agieren wie Staaten: große Ziele, wenige Maßnahmen
Studie: Corporate Climate Responsibility Monitor (CCRM) 2022);

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung |


  
Wasserstoffzüge
07.02.2022
Süddeutsche Zeitung
Thomas Magenheim-Hörmann
40
Siemens will mit Wasserstoffzügen den Klimawandel bekämpfen
Eine zweite Generation von Wasserstoffzügen mit Brennstoffzelle sollen demnächst Dieselzüge ersetzen.

zum externen Volltext

| EW-Verkehr | Brennstoffzelle | Treibhausgase | CCS |


  
Agrarwende
04.02.2022
die tageszeitung (taz)
Gastkommentar:
Christoph Heinrich
29
Eine andere Agrarpolitik
Bei Lebensmitteln müssen die wahren Kosten eingepreist sein – das kann auch sozial fair geschehen. Die Instrumente dafür stehen bereits zur Verfügung

zum externen Volltext

| Nahrung |


  
Ultraemittenten von Methan
04.02.2022
Süddeutsche Zeitung
Christoph von Eichhorn
33
Die größten Methan-Lecks der Welt
Mithilfe von Satellitendaten sind Forscher den Urhebern einer extrem klimaschädlichen Praxis auf die Spur gekommen: dem Verklappen von Erdgas in die Atmosphäre. Neben Russland sticht besonders Turkmenistan hervor.

zum externen Volltext

| Erdgas | Treibhausgase |


  
Klimawandelfolgen
30.01.2022
RND
Ralf Volke
26
Der Preis der Untätigkeit
Die Welt hat ein Klimaproblem. Dennoch bleiben viele Menschen untätig, und Regierungen scheuen vor strengeren Maßnahmen zurück. Oft mit dem Argument, diese kosten zu viel Geld. Aber nicht zu handeln wird viel mehr kosten.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kippelemente |


  
Erdgas, Atomenergie
21.01.2022
RND
Thoralf Cleven,
Steven Geyer
17
Wie grün sind Erdgas und Atomkraft wirklich?
Die EU-Kommission plant, Erdgas und Atomkraft für eine Übergangszeit als „nachhaltig“ einzustufen. Die Bundesregierung lehnt das für Kernenergie ab, begrüßt aber Gaskraftwerke als Brückentechnologie. Was bezweckt die EU, was die Ampel – und was sagt der Faktencheck?
IG(Sektoren-Emissionsziele bis 2030)

zum externen Volltext

| Erdgas | Atomenergie |


  
EU-Taxonomie, Atomenergie, Erdgas
21.01.2022
RND
Interview:
Steven Geyer
18
"EU unterschlägt Atomgefahr bewusst"
Die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), Inge Paulini, hat die EU-Pläne gelesen – und ist bestürzt, wie sie im RND-Interview deutlich macht.

zum externen Volltext

| Atomenergie | Erdgas | Energiewende | Erneuerbare | Nachhaltigkeit |


  
Atomausstieg, Debatte
18.01.2022
die tageszeitung (taz)
Wolfram König
10
Eine Phantomdiskussion
Die Argumente gegen Atomenergie sind erdrückend, selbst die AKW-Betreiber wollen aussteigen. Das eigentliche Thema Energiewende wird damit belastet

zum externen Volltext

| Atomenergie | Atomausstieg | Energiewende |


  
Klimawandel, Konflikte
16.01.2022
die tageszeitung (taz)
Interview:
Barbara Junge
5
„Der Klimawandel verschärft bestehende Konflikte“
Dürren in Afrika, Überschwemmungen in China – längst ist die Erderwärmung mitverantwortlich für Kriege, Hungersnöte und Migration. Um die größte Krise unserer Zeit überhaupt noch aufzuhalten, braucht es eine stärker verzahnte Außen-, Entwicklungs- und Sicherheitspolitik, sagt Konfliktforscher Michael Werz

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Konflikte | Migration | Ressourcenkonflikte |


  
Energiewende, Windkraft
15.01.2022
die tageszeitung (taz)
Malte Kreutzfeldt
13
Mit dem 2-Prozent-Ziel zum 1,5-Grad-Ziel
2% der Fläche Deutschlands soll künftig (bisher 0,5%) für Windkraft genutzt werden. Ist das viel oder wenig? Und was bedeutet der Wert genau?
LK(DE: Flächennutzung)

zum externen Volltext

| Energiewende | 2 °C - Schwelle |


  
Schadensbilanz-2021
11.01.2022
die tageszeitung (taz)
Anja Krüger
4
Gewaltige Schäden
Auch eine Folge der Klimakrise: Naturkatastrophen haben laut Rückversicherer Munich Re 2021 weltweit 9200 Todesopfer und Kosten von 280 G$ verursacht (), darunter 54 G$ (46 G€) durch das Hochwasser in West- und Mitteleuropa
LK(Naturkatastrophen WE 2021)

zum externen Volltext

| Naturkatastrophen | Klimawandelfolgen | Hurrikane | Erdbeben | Vulkane |


  
EU-Taxonomie
03.01.2022
Süddeutsche Zeitung
Josef Kelnberger,
Thomas Kirchner
1
Wie Atomkraft und Erdgas bei der EU zu grünen Energiequellen avancierten
Als die EU-Kommission 2018 ihre Idee vorstellte, bestimmten Investitionen einen Nachhaltigkeitsstempel verleihen zu wollen, wurde das allseits begrüßt. Doch die Taxonomie-Verordnung gewann an politischer Sprengkraft.

zum externen Volltext

| Erdgas | Atomenergie | Energiewende | Erneuerbare | Energiemix |


  
EU-Taxonomie
03.01.2022
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller
2
Nachhaltigkeit: Ein dehnbarer Begriff
Was ist eigentlich nachhaltig? Was sind grüne Energiequellen? Warum die Vorschläge der EU bei deutschen Umweltexperten so viel Empörung auslösen.

zum externen Volltext

| Atomenergie | Nachhaltigkeit |


  


erstellt: 13.08.22/zgh Klima Archiv-Übersicht  Vorjahr 2022 Folgejahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2022  Agenda 21 Treffpunkt