Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftunsgsausschluss

Aktuelles zu Schule und Unterricht        PISA und Nachhaltigkeit
   
DVD: "Eine unbequeme Wahrheit"
Das Bundesumweltministerium stellt bis zu 6000 interessierten Schulen je eine kostenlose DVD mit dem Film des früheren US-Vizepräsidenten Al Gore zum Klimawandel zur Verfügung. Die DVD kann per Fax-Bestellformular beim BMU Fax-Formular bestellt werden.
Ergänzend finden am 18.3.07 in 26 deutschen Städten sog. "Bildungsmatineen" statt, bei denen LehrerInnen den Film kostenlos sehen können. Dort erhalten sie auch umfangreiche Unterrichtsmaterialien.
Weitere Infos / Bestellung/ Download     Pressemitteilung   [BMU 13.2.07]

  
| Klimawandel   | Treibhausgase   | IPCC-Klimabericht   | IPCC |
  
Energiewochen in der Erlebnisausstellung Erlebnisausstellung Erlebnisausstellung: EnergieWochen von Oktober - November
Das NaturGut Ophoven bietet in den Monaten Oktober und November 2006 alle pädagogischen Programme zum Thema Energie für nur 4 Euro Eintritt pro Kind an. Die Führung ist gratis!
Das Gesamtprogramm finden Sie unter: www.naturgut-ophoven.de
Information und Anmeldung unter: 02171/ 73499-18

=> Weitere Infos zum Programm [pdf, 200 KB, 1 DIN A4 S.]
=> Termine Veranstaltungen    => Energie 
  
Botschafter der Umwelt Wald Kinder Wald verbindet: "Botschafter der Umwelt"
Übers Internet tauschen sich deutsche und israelische Kinder über Umweltthemen aus
Noch bis Ende Juli 2006 können sich Schulen und Jugendgruppen mit pfiffigen Projekten als "Botschafter der Umwelt" bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) bewerben. Im Umweltprojekt mit dem Jüdischen Nationalfonds (JNF-KKL) und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) stehen Naturschutz und der interkulturelle Austausch mit israelischen Kindern im Mittelpunkt. Am Beispiel Wald lernen die Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren die jeweilige Situation und Problemlage des anderen Landes kennen und Zusammenhänge zwischen ökologischen, ökonomischen, kulturellen und sozialen Aspekten einzuschätzen und zu bewerten.
Engagement, das sich lohnt: Teilnehmern winken während der Projektlaufzeit bis zu 1000 Euro als Förderung. Die besten deutschen und israelischen Wald-Projekte werden zudem von einer internationalen Jury voraussichtlich im Februar 2007 prämiert.
Infos/ Anmeldung:  www.botschafter-der-umwelt.de
  => Wald  |  Wettbewerbe
  


Kampagne: Agenda 21 in der Schule
Die Kampagne "Agenda 21 in der Schule", die ab 2003 die damalige Aktion "Umweltschule in Europa" ablöste, wird im Zeitraum 2005-2007 weitergeführt. Die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) koordiniert landesweit die Kampagne, Träger sind das Schul- und Umweltministerium NRW. Schulen aller Schulform können teilnehmen mit dem Ziel, die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung konkret im Unterricht, in Projekten und Aktionen sowie im Schulleben insgesamt umzusetzen.
 Aktuelles aus der laufenden Kampagne
[agenda21schulennrw.de]
Weitere Infos auf der Extraseite: "Agenda 21 in der Schule"
     
Download Flyer: "Klimaexpediton. Live-Satellitenbilder machen Schule" / Germanwatch "Klimaexpedition": Live-Satellitenbilder machen Schule
Die Nordsüd-Initiative Germanwatch bietet für 100 Euro 2 bis 3 Stunden Unterricht vergrößern: Live-Satellitenbilder im Unterricht / Germanwatch "Klimaexpedition" pro Tag direkt in Bildungseinrichtungen anhand von Live-Satellitenbildern. Zusätzlich werden kostenlose Infomaterialien und didaktisches Material zum Klimawandel ab Klasse 10 bereit-gestellt, u.a. zu: Meeresspiegelanstieg, Gletscherschmelze, Regenwald, Flugverkehr und Aktionsmöglichkeiten. Die Klimaexpedition steht im Zeichen der von der UNO-Generalversammlung für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufenen Weltdekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung ”.
   =>  Weitere detaillierte Infos im Flyer  [ pdf, 735 KB, 2 S.]
Anmeldung und weitere Infos:
Germanwatch Klimaexpedition, c/o Geoscopia, Holger Voigt &Martin Fliegner
Am Walzwerk 25, D-45527 Hattingen, Tel.:02324 /99 99 59
eMail:    klimaexpedition@germanwatch.org
Internet: www.germanwatch.org/klimaexpedition.htm
   => Klima > sonstige Medien     Schul-Projekte
  
Kontakt:
Jörg Dürr-Pucher
Deutsche Umwelthilfe e.V.
Fritz-Reichle-Ring 4
78315 Radolfzell
Tel.: 07732/9995-0
Fax: 07732/9995-77
duerr-pucher@duh.de
Sammeln von Elektroschrott
Früher fuhren bei uns die Schrotthändler übers Land und sammelten alles, was metallisch glitzerte. Das kommt jetzt wieder, da wir vor giftigem Elektroschrott fast ersticken: Schulen, die sich gegenüber der Deutschen Umwelthilfe zum Einsammeln alter Handys verpflichten, erhalten pro Mobiltelefon 2 Euro 50 für ihre eigenen Aktivitäten zum Natur- und Umweltschutz.   mehr.. [lehrer-online]
  => Müll/ Recycling/ Wertstoffe    Mitmach-Aktionen
  

deutsche-energie-agentur.de
Kampagne: Aktion Klimaschutz
Klimaschutz-Akteure aus Schulen, Kommunen, Organisationen und Initiativen können ab August 2003 ihre Projekte in eine Datenbank der Deutschen Energie Agentur (dena) eintragen. Unter aktion-klimaschutz.de zeigt die Kampagne, wie mit guten Ideen und Projekten Klimaschutz praktisch umsetzbar ist.  mehr.. [dena]
=> Klima

Öko-Audit

Düsseldorfer Schulen
4.2.02

Internetportal zum Audit in Düsseldorfer Schulen
www.umweltschulen.de/audit/duesseldorf
15 Schulen erproben in der Landeshauptstadt gemeinsam neue Wege in der Umweltbildung. Sie entwickeln leistungsstarke Umweltmanagementsysteme, verbessern den Umweltschutz im Schulalltag und experimentieren mit der Umsetzung des Leitbildes "Nachhaltige Entwicklung".
Die Arbeit ist eingebunden in den Modellversuch "Bildung für nachhaltige Entwicklung", der vom Bund und den Ländern getragen wird. Die Internetpräsentation vermittelt Hintergründe und stellt die Schulen sowie ihre Partner aus Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden vor.
 

Öko-Audit
Umweltmanagement


4.2.02

Energie, Wasser und Abfall sparen
Insgesamt 89.139,92 DM (45.576,52 Euro) hat die Gesamtschule Schwerte in den Jahren 2 und 3 ihres Öko-Audits (1999 und 2000) Energie, Wasser und Abfall eingespart. 65% dieser Summe sind an die Schule geflossen und können somit im Interesse von Schülern, Umwelt und Bildung eingesetzt werden.  Die Umwelterklärung wurde jetzt aktualisiert:
www.umweltschulen.de/audit/schwerte2001/mdat3.html
 

Weidenarena-Netzwerk

Initiatoren:
Ulla Kreutz
Ulla.Kreutz@t-online.de

4.2.02

Internetpräsenz zum Weidenarena-Projekt des Netzwerks Kölner Schulen
Vom 14.2. - 27.2. bauen Schülerinnen und Schüler aus fünf Kölner Schulen mit Jugendlichen aus England und Uganda und weiteren Unterstützern die Kölner Weidenarena, ein lebendiges, nachwachsendes Gebäude und Symbol für nachhaltige Entwicklung.
Auf ihren Internetseiten informieren beteiligte Schüler der Gesamtschule Köln Holweide ausführlich über die Entstehungsgeschichte, sammeln Informationen rund um Weidengebäude, stellen weitere Projekte des Architekten Marcel Kalberer vor, der die Weidenarena entworfen hat und präsentieren während der Bauzeit aktuelle Bilder und Informationen von der Baustelle.
Der AgendaTreffpunkt informiert auch über weitere Aktivitäten von Schulen im Rahmen der lokalen Agenda auf den Seiten Lokale Agenda und Schule.

 

Kontakt:
Annette Bußmann
bussmann@inbu.de
Weidenbau-Projekt in Hagen
IBU
(Informations und Beratungsstelle Umweltbildung - Lernen mit Herz, Kopf und Hand) bietet Schulen die Teilnahme an einem Weidenbau-Projekt in Hagen.
Ein weiteres Weidenbau-Projekt mit Marcel Kalberer wird im März/April 2002 starten. Das "Natur "denk mal 2002´" wird ein Gebäude in Form einer Weidenschnecke sein und soll später dem Umweltlernort "Naturerlebnis Marienhof" als Freilufthalle und grüner Unterrichtsraum dienen.
IBU bietet hier ca. 600 SchülerInnen aus den Klassen 6 bis 10 im Raum Hagen die Möglichkeit zur Teilnahme. Lehrkräfte, die mit Klassen teilnehmen möchten, können sich vorher dort fortbilden.

 

Kampagne
"Meike - der Sammeldrache"


www.sammeldrache.de

Aus alten Druckerkartuschen....werden neue Schulcomputer
Das Recycling-Unternehmen INTERSEROH und die Stiftung Lesen starten eine bundesweite Schulkampagne: "Meike - der Sammeldrache" .
Leere Druckerkartuschen können in Bücher oder sogar in neue Computer eingetauscht werden. SchülerInnen  lernen nicht nur den ökonomischen, sondern vor allem auch den ökologischen Nutzen von Recycling kennen: Schulen in ganz Deutschland sind jetzt eingeladen, bei der Kampagne mitzumachen.
Initiiert wurde das Projekt von
INTERSEROH, eines der größten Recycling- Unternehmen in Deutschland.  Die Stiftung Lesen hilft bei der Durchführung. Schirmherrin des Projektes ist Edelgard Bulmahn (Bundesministerin für Bildung und Forschung)
Weitere Informationen bei  TeachersNews
  oder direkt auf der Homepage der Kampagne:  www.sammeldrache.de
 

Umweltmanagement
Öko-Audit
Umwelterklärung
Gesamtschule Schwerte

23.8.01

Umwelterklärung 2001 Gesamtschule Schwerte im Netz
Bereits 1997 hat die Gesamtschule Schwerte - als eine der ersten Pilotschulen bundesweit - ein Öko-Audit begonnen. Im Schuljahr 2000/2001 hat die Schule die Arbeiten und Ergebnisse der ersten drei Jahre des Audit-Prozesses evaluiert und die Resultate dieser Evaluation veröffentlicht unter:  www.umweltschulen.de/audit/schwerte2001
Besuchen Sie auch unsere Spezial-Site zum Öko-Audit 
 

100.000 Watt-
Solar-Initiative

20.6.01

100.000 Watt-Solar-Initiative für Schulen in NRW
EnergieSchule 2000+:  Das größte Solar-Kraftwerk der Region auf dem Dach des Aggertal- Gymnasiums
Lehrer, Schüler (und deren Eltern und Großeltern) des Aggertal- Gymnasiums sowie Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Engelskirchen und darüber hinaus erhalten die Möglichkeit, sich an diesem geplanten Sonnen-Kraftwerk finanziell zu beteiligen.  
Das Projekt ist bundesweit bislang einmalig und wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Die Idee dieses richtungsweisenden Zukunftsprojektes ist es, an vielen Schulen in Nordrhein-Westfalen große Solarstrom-Anlagen zu installieren. Außerdem soll durch verschiedene Einsparmaßnahmen der Strom- und Wärmeverbrauch erheblich reduziert werden. Diese Kombination von solarer Stromerzeugung und Energie- Einsparung im Rahmen eines Investitionsmodells ist neu.

Weitere Informationen unter: www.wupperinst.org/energie/solarschule/
 

Kampagne Umweltpapier
Sep. 2000

Initiative 2000 - Schulmaterialien aus Recycling-Papier
Aufgrund des drastischen Rückgangs des Gebrauchs von Recycling-Papiers haben Verbraucher- u. Umweltverbände in NRW eine landesweite Kampagne initiiert, die sich an SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen , Kommunen und den Einzelhandel wendet. InteressentInnen können ein kostenloses Infopaket anfordern (Tel. 0211/3809 165).
weitere Informationen / Materialien / Medien
     


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2014  Agenda 21 Treffpunkt