Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss


Einführung      Hintergrund-Infos      Gütesiegel      Materialien   Unterrichts-Medien 
Links       Kontakte zur Initiative 2000plus     Adressen /Händlerverzeichnisse

Neu / Aktuell: 


Die Seiten zur Initiative 2000 plus werden hier nicht mehr aktualisiert.
Aktuelle Infos bietet die Website der Inititiative 2000 plus unter:
    www.treffpunkt-recyclingpapier.de



14.07.04: Kritischer Papierbericht: Infos/ Hintergrund/ Bezug des Berichts [pdf/ 45 KB]
27.12.02  8. Infopaket vom 27.12.02: ausführliches Inhaltsverzeichnis 
31.05.02  7. Infopaket vom 31.05.02: ausführliches Inhaltsverzeichnis 
04.07.02  Fachkongress: Treffpunkt Recycling-Papier - Nachhaltigkeit konkret!
               Organisator: Initiative 2000plus; Programm/ Anmeldung: Flyer (pdf, 957 KB/ 2 S)
               neue Website: www.treffpunkt-recyclingpapier.de
20.04.02  DatenAltpapieranteil in der deutschen Papierproduktion
21.02.02  Aktion von Umweltverbänden in Brandenburg:  Recyclingpapier im Ranzen
17.11.01  Greenpeace Mitmach-Aktion:   "Schule für den Urwald"
14.09.01:  6. Infopaket vom 14.9.2001:  Hinweise / Inhalt / Download des Pakets
04.09.01   WDR-Fernsehen/ Umweltmagazin Dschungel:
                                 Recyclingpapier: begeistert gesammelt, aber nicht gekauft

24.08.01  Info-Seite:  Papierzeichen / Label und Bezeichnungen auf Schulheften 
24.08.01  Info-Seite:  Greenpeace Schulhefte und Schreibwaren
16.08.01  Presseartikel : Schulutensilien umweltgerecht auswählen
07.08.01:  5. Infopaket vom Mai 2001:  Hinweise / Inhalt / Download des Pakets  
       
  

    Einführung

landesweite
Kampagne
Aufgrund des drastischen Rückgangs des Gebrauchs von Recycling-Papiers haben Verbraucher- u. Umweltverbände in NRW eine landesweite Kampagne initiiert, die sich an SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen , an die Kommunen und den Einzelhandel wendet.
Schirmherrschaft
Umweltbundesamt
Bärbel Höhn
Die Schirmherrschaft für die Kampagne haben das Umweltbundesamt und Bärbel Höhn, Ministerin für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW.
     

beteiligte
Organisation

Mit einer bislang einmaligen Kooperation von
  • Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU),
  • Arbeitsgemeinschaft Regenwald und Artenschutz (ARA)
  • Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND ), NRW
  • Greenpeace Deutschland
  • Naturschutzbund (NABU ),  NRW
  • Robin Wood,  
  • Stadt Löhne,
  • Urgewald - Kampagne für den Regenwald,
  • Verband für Umweltberatung,  NRW
  • Verbraucher-Zentrale NRW

werden möglichst viele Kräfte für eine konzertierte Aktion in NRW gebündelt.   (Eine   Adress-Liste    finden Sie unten auf dieser Seite)

     

Leitfaden
"Die umweltfreundliche Schule"
Im Leitfaden "Die umweltfreundliche Schule", Materialien Nr. 9031 vom Dezember 1999 des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung NRW wird die Verwendung von Recyclingpapier in Schulen zum Kopieren, aber auch als Schulmaterialien empfohlen. Auf Grundlage dieses Leitfadens besteht für Schulen oder Schulklassen die Möglichkeit, die Initiative konkret zu unterstützen.
Zum Download des Leitfadens

Bezirksregierung
Arnsberg

Amtliches Schulblatt

Die Bezirksregierung in Arnsberg unterstützt mit einem Aufruf im Amtlichen Schulblatt Nr.9/2000, S. 83 die Initiative 2000. Der Aufruf bietet ergänzende Informationen und Kontaktadressen aus den beteiligten Organisationen und kann z.B. als Vorlage für Lehrer- oder Schulkonferenzen dienen:    
zum Text aus dem Amtlichen Schulblatt
      

Hintergrund

Gab es sie Anfang der 90er Jahre noch in allen Regalen, so sind umweltfreundliche Hefte mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel - weil aus 100% Altpapier" heute die Ausnahme. Statt dessen erfreuen sich firmeneigene Zeichen großer Bekanntheit und suggerieren Umweltfreundlichkeit, die keine ist. Nach Auskunft von Anbietem liegen die Absatzzahlen von Schulmaterialien aus Recyclingpapier inzwischen bei unter 10 % der Schulmaterialien. Führende Handelsunternehmen geben an, diese Produkte ganz aus dem Sortiment zu nehmen, wenn in den nächsten 12 Monaten keine Trendumkehr verzeichnet wird.
Papier kann auf zwei Wegen hergestellt werden - aus Zellstoff und damit aus Bäumen oder aus Altpapier.  Schulmateralien aus Recyclingpapier haben gegenüber Neupapier viele Vorteile: Es müssen keine Bäume gefällt werden und für die Produktion wird viel weniger Energie und Wasser benötigt und die Natur wird weniger belastet.

Hefte und andere Papierprodukte aus Recycling-Papier tragen eines von vier Gütesiegeln:    

Gütesiegel
für
Recycling-Papier

Blauer Engel

Ökopa

Ökopa plus

vup

Durch Klick auf das Siegel: weitere Informationen  

Sonstige Label
der Papierhersteller
Die Firma Heyda (in Hagen Westfalen) informiert auf ihrer Website über das Siegel "Aqua-Pro-Natura / Weltpark Tropenwald". Laut Heyda handelt es sich um chlorfrei gebleichte Papiere oder Zellstoffe, die nicht durch Raubbau an tropischen Regenwäldern gewonnen werden.   www.heyda.de/aquapn.html
Für die Regenwälder des Nordens (boreale Urwälder in Kanada, Schweden, Finnland, Sibirien), aus denen hauptsächlich das in Deutschland verbrauchte Papier stammt, werden keine Garantien gegeben.  Z.T. stammt das Holz auch aus Holzplantagen, die nach Abholzung auf den Kahlschlagflächen  im Tropenwald angelegt wurden. 
 
 

Pressemitteilung
der Initiative 2000

Die obigen Informationen werden ergänzt durch die Inhalte einer ausführlichen Pressemitteilung vom 7.4.2000, die detaillierte Informationen bereitstellt, u.a. über die dramatische Abholzung (z.B. in Kanada) im Zuge der umweltschädigenden Papierherstellung aus Frischfasern und die diesbezüglichen Label der Papierhersteller (Aqua-Pro-Natura; Weltpark Tropenwald) .
 (WinWord-Doc, 2 S, 16 KB)                   zum Download

Am 5.9.2000 erschien eine aktualisierte Pressemitteilung:
(WinWord-Doc, 2 S, 15 KB)                   zum Download
       

Broschüre
Basisinformation
Hintergrund

von   Jupp Trauth
Forum  Ökologie & Papier
Papier und Ökologie:  Grundlegende Informationen zur Herstellung von Papier aus Holz und Altpapier
Von der Rohstoffgewinnung über die Papierherstellung bis zur Altpapierverwertung wird die Verarbeitungsprozesse einschließlich ihrer Ökobilanz dargestellt. (24 DIN-A4-Kopiervorlagen zum Download).
Zum Inhaltsverzeichnis/ Bezugshinweise / Download der 24 Seiten
 
Hintergrundpapier
Umweltbundesamt
Ökobilanzen für graphische Papiere
Wer Recycling-Papier benutzt, tut Gutes für die Umwelt. Dies ist das Hauptergebnis einer im Auftrag des Bundesumweltamtes von mehreren Forschungsinstituten erstellten Ökobilanz, die den gesamten Lebensweg graphischer Papiere (Zeitungs-, Zeitschriften- und Kopierpapieren) umfasst.
(WinWord-Doc, 10 S, 84 KB)                 zum Download
   

Hintergrund-Infos

Ressourcen-Verbrauch bei der Papierherstellung

Eine ausführliche Darstellung der verschiedenen Papiersorten mit einer anschaulichen Graphik zum Ressourcenverbrauch und Wasserverschmutzung bei verschiedenen Herstellungsverfahren aus der Zeitschrift "Schrot&Korn", Nr.7/97 des Naturkost-Ladens.
www.naturkost.de/aktuell/sk970705.htm
   

Fakten /Daten / Zahlenbeispiele:


Die Initiative 2000 hat auf 4 DIN-A4 Seiten Daten, Statistiken und Fakten zu folgenden Themen zusammengestellt.  Papierproduktion, Papier- verbrauch, Altpapiersammlung, Schulmatierialien, Wald.
(Textdatei-rtf, 4S, 25 KB)                 zum Download

Recherchen, Quellennachweis, Institutionen, Verbände, Papierhersteller, Anbieter, Handel
 

„Das Büro lebt - der Wald auch“
PapierAudit - ein Beratungsprojekt des BUND Göttingen
Umfangreiche Informationen zum Thema Umweltpapier, Recycling-Papier
www.bund-goettingen.de/dokumentation.html
Papier
Recycling
Daten / Fakten / Hintergrund-Bericht

Greenpeace Magazin
Nr.3/2001,  15.5.01
Wie die Weltmeister verbrauchen die Deutschen Papier
Mehr Recycling-Papier könnte Wälder und Umwelt entlasten.
Doch das wird zunehmend zum Ladenhüter.
Ein ausführlicher Hintergrundbericht (6 Seiten, anschaulich bebildert) mit Daten / Statistiken / Info-Kästen und tabellarischen Übersichten zum Themenbereich Papier: Produktion, Sorten und Gütesiegel; Verbrauch; Umweltbelastung; Altpapieranteile in Zeitschriften.
Weitere Hinweise im Greenpeace-Archiv
 

Informationsschrift
DIN A4, 100 Seiten,
13,29 Euro

„Einsatz von Recyclingpapier im Bürobereich“, herausgegeben vom NABU NRW und dem Ökoinstitut Freiburg. Neben den neuesten Hintergrundinformationen zum Thema Papier, sind vor allen Dingen die Praxiserfahrungen großer Betriebe, die in allen Bereichen ihrer Bürokommunikation mit Recyclingpapier arbeitenThema.
Bestelladresse: NABU NRW, Merowingerstr. 88, 40225 Düsseldorf,
Fax: 0211/15925115, mail: info@nabu-nrw.de
 

  

Aktions-  und  Info-Materialien
              Wird laufend ergänzt
   
Muster-Vorlagen
der Initiative 2000
Um die Mobilisierung für Recycling-Papier in den Schulen und Kommunen zu unterstützen, hat die Initiative 2000 einige Mustervorlagen erstellt, in denen Textteile  und ggf. Sender und Adressat adaptiert werden müssen.
Diese Mustervorlagen wurden als Anlagen zu den 4 Infopaketen (Stand 31.12.2000) verschickt.
Zur besseren Orientierung wird jeweils die Anlagen-Nummer in eckigen Klammern angegeben:,  
z.B.:    [4a5-1] bedeutet:   4.Infopaket, Anlage 5.1
   
Musterbrief
Schulen
Initiator (z.B.:Umweltgruppen) an Schulen, um Schulen für die Initiative 2000 anzuwerben:
Information und Werbung für Selbstverpflichtungsaktion: "Wir setzen Zeichen - Schulen pro Recycling-Papier"
[3a0-0]: (WinWord-doc, 2 S., 11 KB)         zum Download
 
Urkunde
für
Schulklassen
Schulklassen, die an der Selbstverpflichtungsaktion teilnehmen, bekommen eine offizielle Urkunde der Initiative 2000.
Ein Beispiel für solch eine Urkunde 
 
Musterbrief
an
SchülerInnen /
LehrerInnen

Initiator (z.B.:Umweltgruppe) an SchülerInnen / KlassenlehrerInnen
Information  und Werbung für die Initiative 2000
Achtung: Das Dokument enthält Label für Umwelt-Papier (schwarz/weiß) und ist daher als WinWord-Doc sehr umfangreich.
Alternative: htm-Format (farbige Label)  oder  pdf-Format
[3a0-0]: (Internet   -  htm, 1 S.,        9 KB)       online ansehen
[3a0-0]: (Acrobat   - pdf-, 1 S.,     40 KB)       zum Download
[3a0-0]: (WinWord- doc,  1 S., 1392 KB)       zum Download
   
Musterbrief
an
Eltern
Initiator (z.B.:Stadtverwaltung/Bürgermeisters) an die Eltern der Schulanfänger mit der Aufforderung, Trinkflasche, Brotdose und Recycling-Papier zu verwenden.
Der Brief kann leicht adaptiert werden für andere Sender (z.B.: Schulleiter)
[3a0-0]: (WinWord-Doc, 1 S., 14 KB)          (zum Download)
   
Musterbrief
an
Schulen II
Initiator (z.B.: UmweltberaterIn)  an Schulen:
Das neue Musterschreiben nimmt Bezug auf die vorherigen Musterschreiben,  informiert über den aktuellen Stand (12/2000) und dient der Kontaktpflege. Dem Schreiben können folgende Anlagen beigefügt werden:
- das aktuelle Fortbildungsangebot der Initiative 2000
- Internet-Auftritte der Initiative 2000
- der zu erstellende Einkaufsleitfaden zur Verteilung an alle Schüler
- Bekanntgabe eigener Unterrichtsangebote, Ausstellungen,Aktionen
[4a5-3]: (WinWord-Doc, 1 S, 15 KB)           zum Download
 
Stichwortkonzept
für einen
Vortrag
Für die Öffentlichkeitsarbeit in Lehrerkonferenzen, Schulpflegschafts- sitzungen, Schulkonferenzen, Elternabenden haben wir ein Stichwortkonzept für einen Vortrag entwickelt mit den
fünf Bausteinen: WAS - WARUM - WIE - WER - WANN .
Die Vorlage kann je nach den eigenen konkreten Zielen und je nach Publikum mit Inhalt gefüllt werden. Hintergrundmaterial zu den genannten Stichpunkten bietet z.B. die im Infopaket 4 beigefügte Aufstellung "Daten und Fakten" .
Für inhaltliche Fragen stehen auch die Mitarbeiterinnen der INITIATIVE 2000 gern zur Verfügung.
[4a5-4]: (WinWord-Doc, 1 S, 15 KB)           zum Download

  

Kampagnen-Material   für Kommunen
     

Empfehlungen für vorbereitende Tätigkeiten in den Städten und Gemeinden:  Hinweise und Vorschläge zur Bereitstellung einer serienbrieffähigen Logistik zum Anschreiben aller Schulen
[3a0-0]: (WinWord-Doc, 2 S, 18KB)    zum Download
 
Muster- Mitteilungsvorlage für die kommunale Verwaltung: Der (die) Umweltberater(in) informiert den Stadtrat oder einen Unterausschuss oder sonstige Gremien über die Initiative 2000 und  was dazu in "Musterstadt" bisher geschehen ist.
[3a0-0]: (WinWord-Doc, 1S, 19KB)     zum Download
     
Musterbriefe der Stadtverwaltung Stadtverwaltung / Bürgermeister) an den lokalen Einzelhandel
Information über und Werbung  für die Initiative 2000 mit Fax-Antwort-Fragebogen zwecks Erstellen eines Einkaufsleitfadens für VerbraucherInnen.
Musterbrief  I:  [3a0-0]: (WinWord-Doc, 2 S.,15 KB)      zum Download
Musterfax I:     [3a0-0]: (WinWord-Doc,1 S.,14 KB)       zum Download

Musterbrief II (nimmt Bezug auf Musterbrief / Fax I):
Musterbrief /Fax I hatten das Ziel, per Fax-Antwortbogen Daten über das lokale Angebot über Recycling-Papier zu sammeln. Das ermöglicht den Druck eines Einkaufsleitfadens in der jeweiligen Kommune Musterbrief II nimmt darauf Bezug, dient der endgültigen Abstimmung mit den Filialleitern und zugleich der Kontaktpflege.
Musterbrief II  [4a5-2]: (WinWord-Doc 1.S., 15 KB)     zum Download

Muster-
Pressemitteilung
Das Anliegen, Recyclingpapier in Schulen stark zu machen, braucht Öffentlichkeitsarbeit auf breiter Ebene. Die INITIATIVE 2000 freut sich, wenn in der Lokalpresse zahlreich Berichte über eigene Aktionen erscheinen. Als Muster liegt eine Pressemitteilung bei, die mit Hinweisen auf eigene Aktionen ergänzt werden kann. Für den Fall, dass es zu Veröffentlichungen kommt, freuen wir uns, wenn wir eine Kopie des Artikels von Ihnen für unser Pressearchiv erhalten.
[4a5-1]: (WinWord-Doc 1.S., 15 KB)     zum Download
   
     

Info-Blätter: Papierarten, Aktionskoffer, aktuelle Medien
     

Katalog der Alltagspapiere
ANU  NRW

Info-Blatt

Der von der ANU in Zusammenarbeit mit dem FÖP und mit finanzieller Unterstützung des Umweltministeriums NRW erstellte "Katalog der Alltagspapiere" charakterisiert 50 Alltagspapiere und gibt Auskunft auf alle diese Fragen. Der Katalog eignet sich neben der eigenen Information hervorragend für die Gruppenarbeit, z. B. um anhand von mitgebrachten Haushalts-Papierbeispielen in das Thema Papier einzuführen!
Ein Info-Blatt mit weiteren Hinweisen / Preis / Bezugsadresse:
Winword-doc.Datei ( 2 S., 23 KB)                      zum Download
 
Papier-Aktions-Koffer
ANU NRW

Info-Blatt

Die ANU hat einen Aktionskoffer zusammengestellt, der für 25,-/35,-DM für max. 4 Wochen ausgeliehen werden kann. Das Infoblatt enthält eine gegliederte Inhaltsliste des Koffers und die Adressen von Organisationen, wo der Koffer ausgeliehen werden kann.
Winword-doc.Datei ( 2 S., 47 KB)                       zum Download
 
Kommentierung aktuellen Medien
ANU NRW

Info-Blatt

Der Papier-Aktionskoffer der ANU bietet eine Zusammenstellung von rund 90 aktuellen Medien aus sieben Themangebieten und ist in 20 Umweltzentren in NRW ausleihbar (s.o). Wer nicht gleich den ganzen Koffer ausleihen möchte, sondern das eine oder andere Material kaufen oder in der Bibliothek (im Zweifel per Fernleihe) leihen möchte findet in dem erstellten Kommentar die Charakterisierung der 90 Medien nach sieben Fragen.
Winword-doc.Datei ( 2 S., 34 KB)                       zum Download
       

 Informationen zu Fortbildungen
   

Fortbildung für Grundschulen
ANU  NRW
Info-Blatt
Das Rechenheft und das Volk der Nuxalk
Schulinterne Fortbildung rund um das Thema "Papier" für Grundschulen
Programmablauf, Erläuterungen, Anregungen für die Praxis
Winword-doc.Datei ( 2 S., 28 KB)                       zum Download
   
7.-8.11.01
MultiplikatorInnen-
Seminar

Düsseldorf/ Kleve
Anmeldeschluss:
25.10.01

Licht im Papierdschungel
MultiplikatorInnenseminar für UmweltpädagogInnen rund um das Thema Papier.
Kosten:  95,- DM incl. Unterkunft und Verpflegung
Kontakt: NABU NRW, Barbara Maué
Tel: 0221/159251-13, Fax: -15
eMail:   b.maue@nabu-nrw.de
Veranstaltungsprogramm (WinWord-doc, 32 KB):  zum Download
Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt,

Praxis- Ratgeber für Schulen

Praxisratgeber
Umweltpapier an Schulen

Broschüre der
BUND-Jugend Berlin
Die Jugend-Organisation des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), Gruppe Berlin, hat einen Praxis-Ratgeber für den Verkauf von Papierprodukten in Schulen herausgegeben mit u.a. folgenden Themen: Finanzierung, Einkauf, Sortiment, Verkauf, Öffentlichkeitsarbeit, Lagerhaltung, Buchhaltung, Literaturtipps.
Download des Ratgebers (pdf, 237KB/16S. bei: jugendumwelt.de)
    

   
Medien für den Unterricht

Handreichung

Unterrichtsmaterialien PAPIER. Von Natur bis Kultur
Barbara Maue, ANU Schriftenreihe Band 11
264 Seiten, DIN A 4, 8 Euro plus 2 Euro Porto/ Verpackung

Die umfangreiche DIN A 4 Handreichung enthält viele Arbeitsblätter, Folienvorlagen, Hintergrundinformationen und Ablaufvorschläge. Das Thema Papier wird in 7 Bausteinen mit mehreren Einheiten behandelt:
Papier-Geschichte, über den Herstellungsprozess früher und heute, den Wald als "Rohstofflieferanten" und mehr bis hin zu einem Papier-Parcour mit 20 Lernstationen und konkreten Aktionsvorschlägen zum Thema "Nachhaltiger Papiereinsatz".
Direktbezug über:
Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung NRW e.V. (ANU)
Biologische Station Recklinghausen, Im Höltken 11, 46286 Dorsten
Tel. 02369 - 7 75 05, Fax 02369 - 7 76 07 Email: b.maue@gmx.de

 

Broschüre
Basisinformation
Hintergrund

von   Jupp Trauth
Forum  Ökologie & Papier,
im Auftrag der ANU
 
Sonderdruck aus dem Band 7 der Schriftenreihe der ANU, Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung NRW e.V.:

Papier und Ökologie:  Grundlegende Informationen zur Herstellung von Papier aus Holz und Altpapier
Von der Rohstoffgewinnung über die Papierherstellung bis zur Altpapierverwertung wird die Verarbeitungsprozesse einschließlich ihrer Ökobilanz dargestellt. (24 DIN-A4-Kopiervorlagen zum Download).
Zum Inhaltsverzeichnis/ Bezugshinweise / Download der 24 Seiten
 

Film
"Das schmutzige Geschäft mit dem weißen Papier"
Selten wurden in einem Film die Zusammenhänge zwischen Wirtschaftsinteressen, billigem Papier und Vernichtung von Mensch und Natur so deutlich auf den Punkt gebracht.
Weitere Informationen zum Film
 

Film

Die INGEDE bietet für Schulen einen Film an, der zeigt, wie Altpapier gesammelt werden sollte und wie aus alten Zeitungen neues Zeitungsdruck- papier entsteht.  
Der Film (VHS, 10 min.) kann kostenlos bei der INGEDE ausgeliehen werden.   Kontakt: info@ingede.de
 
Papier
Recycling
Daten / Fakten / Hintergrund-Bericht

Greenpeace Magazin
Nr.3 Mai-Juni /15.5.01
Wie die Weltmeister verbrauchen die Deutschen Papier
Mehr Recycling-Papier könnte Wälder und Umwelt entlasten.
Doch das wird zunehmend zum Ladenhüter
Ein ausführlicher Hintergrundbericht (6 Seiten, anschaulich bebildert) mit Daten / Statistiken / Info-Kästen und tabellarischen Übersichten zum Themenbereich Papier: Produktion, Sorten und Gütesiegel; Verbrauch; Umweltbelastung; Altpapieranteile in Zeitschriften.
Weitere Hinweise / Teiltexte  im Archiv des Greenpeace Magazins
 

Produktlinien-Analyse
Schulhefte
von
Antonius Warmeling
 

Mit seiner Klasse 8a  (Schuljahr: 1999/00) des Fichte-Gymnasiums in Hagen hat Antonius Warmeling eine detaillierte Produktlinien-Analyse von Schulheften durchgeführt und diese ausführlich dokumentiert. Seine Materialien umfassen 13 Info-/Arbeitsblätter (WinWord-doc-Format), 2 Excel-Tabellen und ein ausführlicher, anschaulich bebilderter und vor allem inhaltsreicher Gesamtbericht zum Unterrichtsprojekt.
Weitere Informationen / Download
 
fächerübergreifendes Projekt
In der Fachzeitschrift "Computer+Unterricht" (Nr.35, Aug.99) hat Brigitte Wulfekammer detailliert ein fächerübergreifendes Projekt "Papier" unter Einbeziehung des Internets an der Gesamtschule Nordkirchen im 7. bzw.8. Jahrgang beschrieben.
 

Unterrichtsbausteine
Papier

ANU NRW
März 2002

8,- Euro + 2 Euro für Verpackung

Papier: Der ganz besondere Stoff 
Im Rahmen der "Initiative 2000 plus Recyclingpapier an Schulen stark machen" führt die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung NRW e.V. (ANU NRW) regelmäßig das Seminar "Licht im Papier-Dschungel" durch. Die Seminarinhalte in Form von Unterrichtsbausteinen wurden verschriftlicht und ergänzt. Die Unterrichtsmaterialien liefern für eine Vielzahl von Fächern praktische Handlungsvorschläge und Aktionen rund um das Thema "Papier". 
Info: Barbara Maué, Geschäftsstelle der ANU NRW: Biologische Station Kreis Recklinghausen, Im Höltken 11, 46286 Dorsten, 
Fon: 02821/29797,   eMail:  barbara.maue@gmx.de
  

Papier-Aktions-Koffer
ANU NRW

Info-Blatt

Die ANU hat einen Aktionskoffer zusammengestellt, der für 25,-/35,-DM für max. 4 Wochen ausgeliehen werden kann. Das Infoblatt enthält eine gegliederte Inhaltsliste des Koffers und die Adressen von Organisationen, wo der Koffer ausgeliehen werden kann.
Winword97-doc.Datei ( 2 S., 47 KB)         zum Download
   

Journal Papernews
Hrg.: Verbund europäischer Hersteller von Rollen- druckpapieren, Europäischer Verband der Zeitungs-und Magazinpapierhersteller Verlage: Heinrich Bauer, Burda, Gruner + Jahr, Spiegel, Axel Springer; Jahreszeiten Verlag

" Mit Papernews liegt ein kompaktes Magazin mit unterschiedlichen Meinungen und Nachrichten zum Thema Papier vor. Papernews befaßt sich kompetent mit ökologischen Fragen zum Thema Papier. Journalisten und Publizisten großer deutscher Tageszeitungen und Zeitschriften nähern sich engagiert von unterschiedlicher Warte aus den umweltrelevanten Themen, die sich bei der Produktion, Verarbeitung und Wiederverwertung von Papier, Karton und Pappe ergeben. Sie zeigen u.a. auf, wie die Hersteller von Pressedruckpapieren Natur und Umwelt gerecht werden." (zitiert aus der Website: www.papernewsmag.de,  der Online-Ausgabe des Magazins)
Am 8.10.01 erscheint zum sechsten Mal "Papernews": Infos über den Inhalt unter:  www.papernewsmag.de/htm/pressemeldung/presse.html
 

  
Links


Online Magazin
Papernews

www.papernewsmag.de


Aktuelle Nachrichten und Meinungen zum Thema Papier:
Ein Magazin von Stern, DER SPIEGEL, HÖR ZU, Die Woche,TV-Hören und Sehen, Focus
     

Greenpeace
www.greenpeace.de

Hintergrund-Informationen zur Abholzung der Urwälder, insbesondere auch in Kanada, und über die Profiteure der Abholzung:
 www.greenpeace.de/GP_DOK_3P/BROSCHUE/THEMEN/C13ZT03.HTM

Der Stadtverband Göttingen des BUND (Bundesverband Umwelt und Naturschutz Deutschland) hat eine Vielzahl von Daten, Fakten zum Recyclingpapier und Papier-Audit zusammengestellt.
www.bund-goettingen.de/rcp-home.html

Ökologische
Schulranzen

Empfehlungen für gesundheitsverträgliche und umweltfreundliche Schulsachen, Kontake und Ratgeber:
http://www.zdf.de/ratgeber/aktuell/planete/37646/index.html
 

Blauer Engel

Alle Informationen zum Umweltzeichen "Blauer Engel" für Recyclingpapiere und Adressen der Zeichenanwender.
www.blauer-engel.de

Umweltbundesamt

Informationen zur aktuellen Ökobilanz "Grafische Papiere"
www.umweltbundesamt.de
 

WDR-Fernsehen

Umwelt-Magazin
Dschungel
 4.9.01
www.wdr.de/tv/dschungel

Wer kauft noch ´das Graue´: Recyclingpapier wird zwar von den Deutschen mit Begeisterung gesammelt - aber dann nicht gekauft: Obwohl es heutzutage technisch weder in Druckern noch in Kopierern irgendwelche Probleme bereitet, wird es immer seltener benutzt.  
Die Dschungel-Redaktion fordert: rettet die ´bedrohte Art´.
 

Daten zur Papiergeschichte

Deutsches Museum München: Dauerausstellung Geschichte des Papiers
www.deutsches-museum.de/ausstell/dauer/papier/papier.htm

Kleine Papiergeschichte: Vom Papyrus zum Papier des 20. Jahrhundersts (privat)  http://members.vienna.at/difr/papier/

Geschichte der Papierherstellung von der Papiermühle Homburg
www.papiermuehle-homburg.de/herstellung.htm

Private Homepage mit Hintergrund-Infos, u.a. zur Papiergeschichte
www. members.aol.com/LaleBum/Papier/Papiergeschichte.html
 

handgeschöpfte Papiere

Internet-Führer durch die Welt handgeschöpfter Papiere sowie allgemeine Informationen zum Thema Papier.
www.members.vienna.at/difr/main.html

Umweltpyschologie

Studie zu umweltpyschologischen Faktoren, die bei der Verwendung von Recyclingpapier eine Rolle spielen.
www.psychologie.uni-heidelberg.de/AE/diff/JS/recycling/recycling.html
 


Recyclingpapier im Büro - das schont nicht nur die Umwelt, sondern häufig auch den eigenen Geldbeutel. Und: Die Mitgliedsfirmen der Initiative Pro Recyclingpapier sind ein eindrucksvoller Beleg dafür, dass Recyclingpapier problemlos im Büroalltag eingesetzt werden kann. http://www.initiative-papier.de
Die Website bietet auch eine ergiebige Linksammlung, insbesondere auch zu Websites von Institutionen, Verbänden und Firmen
www.initiative-papier.de/t_papier_links.html
 
SchülerInnen-Aktion
Umwelt (S.A.U)
.

Netzwerk von Umwelt-AGs

Kritische Hintergrund-Informationen zur Papierherstellung unter Einbeziehung der Abholzungs-Problematik; Untersuchen von verschiedenen schulischen Gebrauchsmaterialien und Aufzeigen von Recycling-Alternativen.
Viele Umwelt-AGs haben sich in einem Netzwerk, der SchülerInnen Aktion Umwelt, zusammengeschlossen. Sie tauschen Erfahrungen aus, planen gemeinsame Aktivitäten, üben Druck auf die PolitikerInnen aus, versuchen, anderen Umwelt-AGs das Leben einfacher zu machen und regen die Gründung neuer Umwelt-AGs an.
http://www.jugendumwelt.de/papier/pap_schm.htm
   

Papier-Problematik
in einfacher Sprache
für
Kindergarten und Grundschule

Emil Grünbär
Ständig benützen wir Papier: wenn wir malen, die Hausaufgaben oder einen Brief schreiben, ein Buch oder die Fernsehzeitung lesen, aber auch als Einkaufstüte, als Serviette oder auf dem Klo. Die Bundesbürger verbrauchen im Jahr 15,4 Milliarden Kilogramm Papier. Das sind rund 200 Kilo pro Nase. Damit du eine Vorstellung von der Masse bekommst: Das wären etwa 5000 Schulhefte aufeinandergestapelt.
zum Volltext auf der Emil Grünbär Website:

www.emil-gruenbaer.de/klub/lexikon/t_papier.htm

Tipps zu Schulranzen

Neue Westfälische
Zeitung
www.nw-news.de

"Blauer Engel" im Schulranzen
Tipps zu umweltverträglichen Schulmaterialien
Wenn sich vom I-Dötzchen bis zum Abiturienten alles für den Schulstart rüstet, haben Schreibwarenhändler Hochkonjunktur.
Denn jede Menge Papier, Stifte und andere Unterrichtsutensilien werden dann für Ranzen und Schreibtisch gebraucht. "Langlebig, nachfüllbar, schadstoffarm und recycelt sollten sie sein", schreibt die Verbraucher-Zentrale NRW Pennälern und Eltern ins "Aufgabenbuch", bei der Auswahl auf umwelt- und gesundheitsverträgliche Materialien zu achten:

zum Text im Online-Archiv der Neuen Westfälischen
 

Hintergrund- Infos
(private Site)

Umfassende Site zu Papierherstellung, Papiersorten, Begriffs- verzeichnis, Papierlinks. Die Seiten enthalten z.T. Graphiken, die als Vorlagen für Kopien oder Folien dienen können.
http://members.aol.com/LaleBum/Papier/welcome1.html
 

  
Kontakte  zur Initiative 2000plus

Ansprech-
Partnerinnen

Im Amtlichen Schulblatt 9/2000, S..83 werden die ursprünglichen Ansprechpartnerinnen aus den fünf beteiligten Organisationen (in der Startphase 2000) mit Telefon und email-Adresse gelistet:
   (nicht mehr aktuell:  zur ursprünglichen Telefon/ email -Liste)

Eine aktualisierte Fassung der Adressen / Informationen bietet die folgende Tabelle. Die Reihenfolge ergibt sich aus Angaben der Initiative 2000plus
 

Verbraucher-Zentrale NRW
Friederike Farsen,
Tel:        02 11/38 09-1 65,
e-mail :   Friederike.Farsen@vz-nrw.de
www.vz-nrw.de

Stadt Löhne,
Petra Schepsmeier
Tel.        0 57 32/10 03 62
e-mail     P.Schepsmeier@loehne.de
www.loehne.de
Verein Urgewald - Kampagne für den Regenwald
Agnes Dieckmann
Tel.        0 25 83/10 31
e-mail     urgewald@koeln.netsurf.de
www.urgewald.de


Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU)
Barbara Maué,
Tel:     0211/15925113
www.umweltbildung.de
Hinweis: nur ehrenamtlich tätig, daher nur in dringenden Fällen anrufen. Tagsüber oft nicht besetzt
 

Arbeitsgemeinschaft Regenwald und Artenschutz (ARA),
Postfach 100466, Klasingstr.17, 33602 Bielefeld
Tel.: (0521) 6 59 43

Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland, NRW
(BUND)   www.bund.net

Greenpeace Deutschland
www.greenpeace.de
 

Naturschutzbund Deutschland (NABU), NRW
Barbara Maué,
Tel:     0211/15925113
www.nabu-nrw.de

Robin Wood,  
www.robinwood.de
 
Verband für Umweltberatung (vub)  NRW
Evinger Platz 11, 44339 Dortmund, Tel.0231-855481
Petra Wiemann-Schmidt,
Tel.        0201/38 34 22
email:      pwsc@aol.com
http://vub.umweltberatung.de

  

Bezugsadressen für Recycling-Papier


  Händler-VerzeichnisRecherche der Initiative 2000
   

Händlerverzeichnis
der Initiative 2000
Sechs Händler für Schulmaterialien aus Recyclingpapier nach Recherchen der Initiative 2000 im Herbst 1999
Winword-Dokument (1.S.,   )            zum Download
 

Angebot
in überregionalen Handelsketten

nach Recherchen der
Initiative 2000

Angebot von Schulmaterialien aus Recyclingpapieren in überregionalen Handelsketten nach Recherchen der Initiative 2000 bei insgesamt 26 Handelsketten: Liste für Verbraucher/innen (Teilauswahl der Firmen mit Umweltpapier im Angebot)
Winword-Dokument (1S.,     )           zum Download

Angebot
in überregionalen Handelsketten

nach Recherchen der
Initiative 2000

Angebot von Schulmaterialien aus Recyclingpapieren in überregionalen Handelsketten nach Recherchen der Initiative 2000 bei insgesamt 26 Handelsketten: Liste für Multiplikatoren (vollständiges Ergebnis der 26 Handelsketten):
Winword-Dokument (1.S.,     )          zum Download

     

weitere Händler: nach Internet-Recherche im Sep. 2000
     

Venceremos
Hauptstr. 44,   D-48739 Legden,
Telefon: 0049 - (0)2566 / 2090,    Telefax: 0049 - (0)2566 / 96003
E-Mail: venceremos@t-online.de

Venceremos : Markt-Kommentar
www.bitverlag.de/bit.nsf/www/pbsArtADB980405

Venceremos:  Kommentar zu Greenpeace-Heften
www.bitverlag.de/bit.nsf/www/boArt990252

   

memo

www.memo.de

mit Online-Shop

„Der Firmenausstatter für Umweltbewußte“,  
auch für Privatkunden und Schulen geeignet.
97259 Greußenheim, Tel. 09369/905-160
Große Auswahl an Produkten aus Recycling-Papier für alle Anwendungen:
Schulhefte aus der Greenpeace ÖkopaPlus-Serie (Stand: 10.4.01), Kopierpapier, Endlospapier,  ...  und reichhaltiges Sortiment an umweltgerechten Büroartikeln.
 

Verzeichnis
von
Naturkost.de

Die Produkt-Datenbank von  Naturkost.de   zeigt  unter
www.naturkost.de/anbieter/index.htm
folgende Anbieter von "Papier" an:
  • Damian Versand GmbH
    82284 Grafrath • Hauptstr.42 •
    Tel: 08144-92830 • Fax: 08144-928311 •
    E-Mail: damian.versand@t-online.de
  • Eine Welt Team Versand GmbH
    49163 Bohmte • Am Teichgraben 2 •
    Tel: 05471-9566-66 • Fax: 05471-9566-99 •
    E-Mail: info@team-versand.de
  • Floris
    NL-5262 GJ Vught • Industrieweg 5g •
    Tel: 0031-73-6568058 • Fax: 0031-73-6571644 •
    E-Mail: floris.recycled.stationery@wxs.nl
  • Naturwarenzentrum Dreiech GmbH - Peter Kossytorz
    63303 Dreieich • Fichtestr. 65 •
    Tel: 06103-68014 • Fax: 06103-67344 •
    E-Mail: mail@naturwarenzentrum.de
  • Panda Versandhandel GmbH
    76260 Ettlingen • Postfach 0622 •
    Tel: 07243-323242 • Fax: 07243-518103
  • Venceremos,    
    Hauptstr. 44,   D-48739 Legden,
    Telefon: 0049 - (0)2566 / 2090,    Telefax: 0049 - (0)2566 / 96003
    E-Mail: venceremos@t-online.de
  • WUP-Werkstatt
    22765 Hamburg • Gaußstr.19 •
    Tel: 040-395445 • Fax: 040-396134 •

Herstellerinformation
im Internet
  • Verband Deutscher Papierfabriken:     www.vdp-online.de
  • Internetseite der Recyclingpapierfirma Steinbeis-Temming.
       www.steinbeis-temming-papier.de
  • Internationale Forschungsgemeinschaft Deinking-Technik e.V.; Herstellervereinigung die sich u.a. mit der Verbesserung des Altpapierrecyclings beschäftigt.    www.ingede.de
  • Forschungs- und Beratungsunternehmen der deutschen Papierindustrie.  www.ptspaper.de


 Stand: 14.07.2002  /zgh Themen: Konsum&ProduktionMüll;  
               Agenda 21 Schule;   Mitmach-Aktionen

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt