Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftunsgsausschluss

TV- und Radiosendungen: Atomenergie, Kernenergie, Atomstrom, Atomkraft 2011

Do,  08.12.11,   14:15
Dauer: 45 Minuten
die story
WDR Fernsehen
268
Endstation Gorleben? - Der Streit um den Atommüll
Bis heute hat jede Bundesregierung Vorschläge für andere mögliche Endlager-Standorte prüfen lassen. "die story" geht der Frage nach, warum die Politik sich so auf Gorleben beschränkt, obwohl sogar Bundesbehörden und Wissenschaftler für die Untersuchung weiterer Standorte sind.
Weitere Informationen

| Atomenergie | Atomausstieg | Müll/Recycling |
Do,  03.11.11,   18:30
Dauer: 30 Minuten
nano
3sat
209
Atomkraftwerk im Erdbebengebiet
Mit Geothermie und Wasserkraft könnte die Türkei einen Großteil des heimischen und außerdem 16 % des Energiebedarfs in Europa abdecken. Dennoch plant die Türkei ein Atomkraftwerk in einem Erdbebengebiet - eine Gefahr für ganz Europa.
Weitere Informationen

| Geothermie | Wasserkraft | Atomenergie | Atomausstieg |
So,  30.10.11,   11:30
Dauer: 30 Minuten
Sendung mit der Maus
ARD: Das Erste
194
Maus-Special: Atomenergie
Was passiert hinter den Türen eines Atomkraftwerks? Die "Sendung mit der Maus" widmet sich dem Thema Atomenergie. In einer Sonderausgabe zeigt die "Sendung mit der Maus", wie die Kernspaltung funktioniert, wie ein AKW Strom erzeugt - und was an radioaktiver Strahlung gefährlich ist.
Weitere Informationen

| Atomenergie | Atomausstieg | EW-Strom |
Di,  18.10.11,   22:00
Dauer: 30 Minuten
WDR weltweit
WDR Fernsehen
186
Leben in der Todeszone - Alltag nach Fukushima
Ein halbes Jahr nach der Katastrophe reisen Japan-Korrespondent Philipp Abresch und sein Team nach Minamisoma. Sie erleben eine Stadt im radioaktiven Niemandsland. Viele Menschen haben ihre Häuser aufgeben müssen. Sie liegen zu nah an den havarierten Reaktoren von Fukushima
Weitere Informationen

| Fukushima | Atomenergie | Atomausstieg |
Fr,  14.10.11,   23:15
Dauer: 45 Minuten

WDR 3 Fernsehen
179
Kein Atom in NRW - Der Kampf um Kalkar
Letztlich war es wohl der Reaktorunfall von Tschernobyl im Jahr 1986, der der Einführung der neuen Brüter-Technik den entscheidenden Schlag versetzte. Aber die Kämpfe in Kalkar haben trotzdem geradezu symbolische Bedeutung erhalten - und Spuren hinterlassen.
Weitere Informationen

| Atomenergie | Atomausstieg |
Di,  23.08.11,   18:30
Dauer: 30 Minuten
nano
3sat
165
Gefährliche Uranmine
In Namibia wurde vermutlich die weltweit größte Uran-Lagerstätte entdeckt. Doch der radioaktive Staub verursacht massive Gesundheitsprobleme
Weitere Informationen

| Uran | Chemikalien | Gesundheit | Atomenergie | Atomausstieg |
So,  26.06.11,   11:05
Dauer: 55 Minuten

WDR 5 Rundfunk
136
Das atomare Vermächtnis der Nordmeerflotte
Die seichten Meere nahe der Kola-Halbinsel im Nordwesten Russlands gehören zu den gefährlichsten Orten der Welt. Auf dem Meeresgrund und entlang der Küsten liegen unzählige defekte Behälter mit Atommüll sowie ausrangierte Atomreaktoren von U-Booten und Eisbrechern
Weitere Informationen

| Atomenergie | Konflikte |
Mo,  30.05.11,   18:30
Dauer: 30 Minuten
nano
3sat
128
Ethikkommission legt Abschlussbericht vor
Am 28.05.11 übergibt die Ethikkommission zum Atomausstieg ihren Abschlussbericht,der den Atommausstieg in Deutschland bis 2021 für machbar hält.
Weitere Informationen

| Atomausstieg | Atomenergie | Tschernobyl | Fukushima |
Di,  17.05.11,   18:30
Dauer: 30 Minuten
nano
3sat
111
nano spezial "Was kostet der Netzausbau?"
Der Atomausstieg erfordert den Ausbau des Stromnetze, u.a.rund 1300 km neue Hochspannungsleitungen. Obwohl das höchstens 1,5 Cent pro kWh kostet, verunsichern Lobbyisten, Politiker und Medien den Stromkunden durch Warnungen vor hohen Kosten.
Weitere Informationen

| Atomausstieg | Strom |
Mo,  09.05.11,   09:05
Dauer: 15 Minuten
ZeitZeichen
WDR 5 Rundfunk
103
Das erste Atomkraftwerk der DDR wird in Betrieb genommen - 9.5.1966
Knapp war immer irgendetwas im Lande DDR - in den Anfangsjahren war es zum Beispiel die Energie. Die Lösung sollte die Wissenschaft erbringen. Zunächst wurde in Dresden-Rossendorf ein Forschungsreaktor errichtet.
Weitere Informationen

| Atomenergie | Atomausstieg |
Do,  28.04.11,   08:00
Dauer: 780 Minuten
Live-Übertragung
Phönix
95
Sitzung Atom-Ethik-Kommission
PHOENIX überträgt LIVE die öffentlichen Sitzungen der Ethikkommission Atomkraft. Die erste öffentliche Sitzung ist am Donnerstag, 28. April 2011. Die Kommission unter Vorsitz von Klaus Töpfer tagt voraussichtlich von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Die PHOENIX-Berichterstattung beginnt bereits um 08.00 Uhr und endet gegen 21.00 Uhr.
Weitere Informationen

| Energie/ Ressourcen | Atomenergie | Fossile Energien | Erneuerbare Energien | Energiewende | nachhaltige Energie |
Di,  26.04.11,   23:15
Dauer: 45 Minuten
nano
3sat
93
Verstrahlt und vergessen. Tschernobyl und die Folgen
Vor 25 Jahren, am 26.4.1986, explodierte ein Reaktorblock des Kernkraftwerks Tschernobyl. Der Super-GAU setzte eine enorme Menge Radioaktivität frei, die über Winde europaweit verteilt wird. Nach der aktuellen Atomkatastrophe in Fukushima ist Tschernobyl so aktuell wie nie zuvor.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Fukushima | Atomenergie | Atomausstieg |
Di,  26.04.11,   21:45
Dauer: 95 Minuten
Dokumentarfilm
3sat
92
Tschernobyl!
Vor 25 Jahren, am 26.04.1986, explodierte der 4.Reaktor im Atomkraftwerk Tschernobyl. In den folgenden acht Monaten arbeiteten 800.000 junge Soldaten, Minenarbeiter, Feuerwehrleute und Zivilisten (Liquidatoren) aus der gesamten Sowjetunion fieberhaft daran, die freigesetzte Radioaktivität einzudämmen und eine Betonhülle (Sarkophag) um den zerstörten Reaktor zu bauen.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Fukushima | Atomenergie | Atomausstieg |
Di,  26.04.11,   21:00
Dauer: 45 Minuten
Quarks & Co
WDR Fernsehen
87
Die Atom-Ruinen von Tschernobyl und Fukushima
Ranga Yogeshwar ist auf Spurensuche in Tschernobyl und entdeckt viele Parallelen zwischen den Ereignissen damals und heute in Japan. Er schildert, wie die japanischen Ingenieure und Techniker von den Erfahrungen ihrer Kollegen in Tschernobyl profitieren können.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Fukushima | Atomenergie | Atomausstieg |
Di,  26.04.11,   20:15
Dauer: 90 Minuten
Fernsehfilm
3sat
91
Der erste Tag
Ein grenznahes Kernkraftwerk meldet den Ernstfall und es wird Strahlenalarm ausgelöst. Die österreichischen Krisenstäbe reagieren professionell und sind doch mit einer Situation konfrontiert, der man mit keiner Übung gerecht werden kann.
Weitere Informationen

| Atomenergie | Atomausstieg | Tschernobyl | Fukushima |
Di,  26.04.11,   19:15
Dauer: 45 Minuten
Das Feature
Deutschlandfunk
94
Das kontrollierte Chaos. Eine Reise durch Deutschland nach dem Super-GAU
Im Ernstfall wird die kopflose Panik der Menschen die wohldurchdachten Pläne der Katastrophenschützer durchkreuzen.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Fukushima | Atomenergie | Atomausstieg |
Di,  26.04.11,   18:30
Dauer: 30 Minuten
nano-spezial
3sat
90
25. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl
Am 26. April 1986 ereignete sich in Tschernobyl die größte Katastrophe in der Geschichte der friedlichen Nutzung der Atomenergie. Noch heute leiden Menschen an den Folgen. Die Natur erobert den Raum allerdings nach und nach zurück.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Atomenergie | Atomausstieg | Fukushima |
Di,  26.04.11,   09:05
Dauer: 15 Minuten
ZeitZeichen
WDR 5 Rundfunk
89
Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl - 26.4.1986
Nikolai Gorbatschenko begann seinen Dienst als Techniker für Strahlenmessung am 26. April 1986 um 0.00 Uhr. Um halb zwei spürte er ein Beben. Die Messgeräte versagten. Ihre Skalen konnten die radioaktive Strahlung nicht mehr angeben ...
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Atomenergie | Atomausstieg | Fukushima |
Mo,  25.04.11,   09:20
Dauer: 30 Minuten
Diesseits von Eden
WDR 5 Rundfunk
88
Der Wind kam von Süden - Leben mit den Folgen der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl
Ein schöner, warmer Frühlingstag war der 26. April 1986 in der Ukraine und in Weißrussland, damals Republiken der Sowjetunion. In den Morgenstunden aber hatte sich in Block vier eines Kernkraftwerks die Katastrophe ereignet, die das Leben tausender Menschen verändern sollte.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Atomenergie | Atomausstieg |
Mo,  21.03.11,   22:00
Dauer: 45 Minuten
die story
WDR Fernsehen
73
Der schleichende Tod - Eine Reise nach Tschernobyl
Der Film zeigt, wie die Reaktorkatastrophe das Leben der Menschen noch heute prägt. Aus Anlass der Katastrophe in Japan zeigt "die story" eine Reisereportage, die aktueller denn je ist.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Fukushima | Atomenergie | Atomausstieg | Gesundheit |
Mo,  14.03.11,   22:00
Dauer: 45 Minuten
die story
WDR Fernsehen
72
Endstation Gorleben? - Der Streit um den Atommüll
Bis heute hat jede Bundesregierung Vorschläge für andere mögliche Endlager-Standorte prüfen lassen. "die story" geht der Frage nach, warum die Politik sich so auf Gorleben beschränkt, obwohl sogar Bundesbehörden und Wissenschaftler für die Untersuchung weiterer Standorte sind.
Weitere Informationen

| Atomenergie | Atomausstieg |
Di,  18.01.11,   20:15
Dauer: 180 Minuten
Fiction
sat1
20
Restrisiko
Aus Anlass der aktuellen Laufzeitverlängerung der 17 Atomkraftwerke in Deutschland um 8 bis 14 Jahre sendet der Sender Sat.1 einen Katastrophenfilm, in dem es in einem Atomkraftwerk in Norddeutschland zum GAU kommt und Hamburg evakuiert werden muss. Die Sicherheitsexpertin Wernecke (Ulrike Folkerts) sucht in der radioaktiv verseuchten Zone nach Beweisen für Pfusch und Vertuschung seitens der AKW-Betreiber. Eine Dokumentation im Anschluss (22:15) und "Akte Spezial" (23:15) gehen der Frage nach, in wie weit der Film sich auf der Höhe wissenschaftlicher und technischer Erkenntnis bewegt und ein realistisches Szenario beschreibt.
Rezension: taz  WR  NOZ  rpo
Weitere Informationen

| Atomenergie | Atomausstieg | Strom | Ökostrom | EW-Strom |
Di,  00.00.00,   00:00
Dauer: 60 Minuten
Dokumentation
WDR Fernsehen
75
Verstrahlt und vergessen
Der Film entstand im Jahr 2006, zum 20. Jahrestag des Reaktorunglücks. Heute, 25 Jahre nach Tschernobyl und angesichts des aktuellen Reaktorunglücks im japanischen Atomkraftwerk Fukushima, hat er nichts von seiner Eindringlichkeit verloren.
Weitere Informationen

| Tschernobyl | Fukushima | Atomenergie | Atomausstieg | Gesundheit |
  

erstellt: 21.04.14/zgh Atomenergie, Kernenergie, Atomstrom, Atomkraft
zur Themenübersicht Dokumente: Übersicht Archiv zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2014  Agenda 21 Treffpunkt