Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

zur Themenübersicht

Chemikalien 

Infos: 
Medien:

  Links   Daten  Dokumente   Nachrichten   Presse 
  Unterrichtsmaterialien  Literatur  Filme  CD-ROM  Sonstige Medien
Lexikon:   Feinstaub   Öko-Bilanzen   Treibhausgase
Spezialthemen:   Acrylamid  C-Waffen   Nitrofen  Rauchen  Umweltgifte

Globus 9873-15.04.05
Globus Infografik: Feinstaub - tückische kleine Teilchen / Globus Infografik: 9873 vom 15.04.05
Bezug/Großansicht
vorrübergehend in der
Globus-Galerie

  
Infografik: Feinstaub - tückische kleine Teilche
Die Globus Grafik informiert über die Definition von Feinstaub und die ab 1.1.2005 geltende neue EU-Feinstaubrichtlinie, der zufolge an höchstens 35 Tagen pro Jahr der Grenzwert von 50 Mikrometer pro Kubikmeter Luft überschritten werden darf.
Das kleine Kreisdiagramm oben zeigt die Anteile der Hauptquellen von Feinstaub 2002 in Deutschland.
Das untere Kreisdiagramm informiert über die Anteile von Feinstoffverursachern innerorts.
In der Deutschlandkarte rechts sind Regionen nach Anzahl der Tage mit Grenzwertüberschreitung nach 4 Kathegorien eingefärbt. Diese Karte ist auch enthalten im UBA-Hintergrundpapier zu Feinstaub (S.12ff).
=>  Datentabellen   Großansicht vorübergehend in der Globus-Galerie
  

Infografik: Feinstaub: Je feiner, desto gesundheitsschädlicher / Großansicht online in: DIE ZEIT Nr.19/ 4.5.05
Großansicht [ZEIT 19/05]

=> Feinstaub

Infografik: Feinstaub: Je feiner, desto gesundheitsschädlicher
Die relativ groben Partikel bleiben überwiegend im oberen Luftraum hängen und können abgehustet werden. Nur ein kleiner Teil gelangt bis in die großen Bronchialäste der Lunge. In den feineren Lungenästen überwiegen die ultrafeinen Partikel. Die meisten Partikel, vor allem die sehr feinen, lagern sich in den feinsten Verästelungen ab und gelangen bis in die Lungenbläschen. Sehr kleine Partikel können sogar die feine Membran zur Blutbahn passieren und über den Blutkreislauf zu sensiblen Organen wie Herz und Gehirn gelangen.
Die Grafik ist eingebettet in den Artikel "Ignoranz vom Allerfeinsten. Die Grenzwerte für Feinstäube sind antiquiert, die Messmethoden umstritten. Industrie und Politik filtern mit großem Aufwand den falschen Staub aus der Luft." [ZEIT Nr.19/ 4.5.05]
  

Dieselruß:
Hintergrundpapiere

Umweltbundesamt

Die gesundheitlichen und ökologischen Wirkungen von Partikeln und Stickoxiden sind gravierend. Nach Auffassung des Umweltbundesamtes (UBA) sollten die Abgas-Grenzwerte deshalb sehr viel niedriger liegen als heute. Die Technik dafür steht zur Verfügung. Die Minderungskosten pro Fahrzeug und Motor sind im Verhältnis zum bewirkten Effekt gering und verhältnismäßig.
Das Umweltbundesamt bietet zur Dieselruß-Problematik 2 Studien zum Download an:
Future Diesel: Abgasgesetzgebung Pkw, leichte Nfz und Lkw – Fortschreibung der Grenzwerte bei Dieselfahrzeugen [pdf/ 1,74 MB/ 77S]
Abschätzung positiver gesundheitlicher Auswirkungen durch den Einsatz von Partikelfiltern bei Dieselfahrzeugen in Deutschland [pdf/ 610 KB/ 45 S.]
   => Dokumente  
  
Landkarte/ Infografik:  Altpestizide in Afrika / DIE ZEIT 35/03
Großansicht [ZEIT 35/03]

Altpestizide in Entwicklungsländern
Auf eine halbe Million Tonnen schätzt die Welternährungsorganisation FAO den weltweiten Bestand an Altpestiziden, deren Haltbarkeitsdatum überschritten ist oder die inzwischen verboten wurden. Die UN-Umweltorganisation Unep unter Leitung des früheren deutschen Umweltministers Klaus Töpfer hat Altpestizide ganz oben auf die Liste gefährlicher Chemikalien in Entwicklungsländern gesetzt. Zwar sind Dioxine aus unkontrollierter Müllverbrennung und PCBs in der Atemluft nach Ansicht der Unep potenziell noch größere Umweltrisiken, doch liegen dafür noch nicht einmal Schätzungen vor, im Unterschied zu den Mitteln der Agrochemie.
Über das Problem der Altpestizide in Afrika informiert der Hintergrundbericht "Gift für die Armen" [DIE ZEIT, Nr.35/21.8.03, S.31]. Die Landkarte (links) ist im Großformat eingebettet in den Artikel.
  
Periodensystem der Elemente / lenntech.com
www.lenntech.com
Periodensystem der Elemente
Die Firma Lenntech bietet online ein Periodensystem an, in dem neben den üblichen chemischen Daten über Links auch alle gesundheitlichen und umwelttechnischen Auswirkunen der Elemente abgerufen werden können.
Periodensystem der Elemente [lenntech.com]
 =>    Umwelt   Gesundheit   
  
  // Die Seite befindet sich im Aufbau
 

 

Stand: 01.07.05 /zgh

 => Themenübersicht  

zur Themenübersicht zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt