Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel Klimaanomalie "El Niño" Anfangsjahr Vorjahr 2016 Folgejahr Endjahr

Anzahl Datensätze: 9
Gletscherschmelze Antarktis
24.11.2016
Deutschlandfunk
Volker Mrasek
289
Der Pine Island Gletscher zeigt den weltweit größten Eisverlust.
Einer der gewaltigsten Gletscher der Antarktis verliert jedes Jahr 40 Kubikkilometer Eis. Die Schmelze begann schon in den 1940er-Jahren. Schuld war damals El Niño.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | El Niño |


  
Ernährungskrisen
20.11.2016
Süddeutsche Zeitung
Isabel Pfaff
274
Kommt der Hunger zurück?
Dürren haben in Äthiopien Ernten vernichtet, in Nigeria macht der Terror Landwirtschaft unmöglich. Doch die Gründe für die Hungerkatastrophen werden kaum beachtet.

zum externen Volltext

| Hunger | Nahrung | El Niño | Eine-Welt |


  
CO2-Konzentration
25.10.2016
die tageszeitung (taz)
334
Neuer Rekord bei der CO2-Konzentration in der Atmosphäre: 400 ppm.
Die WMO hatte für 2015 einen Anstieg um 2,2 ppm auf 399,4 ppm erwartet. Sie prognostiziert, dass die 400 ppm während vieler kommender Generationen nicht mehr unterschritten werden.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Kippelemente | El Niño |


  
Waldbrände Indonesien
19.09.2016
SPIEGEL-ONLINE
416
Vermutlich mehr als 100.000 Tote durch Smog-Krise in Südostasien
Die Waldbrände in Indonesien 2015 hatten womöglich weitaus schlimmere Folgen als angenommen: 100.000 Menschen könnten durch die Abgase tödlich erkrankt sein.

zum externen Volltext

| Gesundheit | Feinstaub | Chemikalien | Treibhausgase | El Niño |


  
Extremwetter Konflikte
27.07.2016
Süddeutsche Zeitung
Christopher Schrader
153
Klimaschutz kann Frieden schaffen
Auf Hitzewellen und Dürren folgen in vielen Ländern Gewaltausbrüche. Aktuelle Forschungen zeigen: Gelingt es, die Erderwärmung zu stoppen, hätte das einen unglaublichen Zusatzeffekt.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Naturkatastrophen | El Niño | Konflikte | Migration |


  
globale Erwärmung
20.07.2016
Süddeutsche Zeitung
Marlene Weiß
299
Heiß, heiß, heiß
Laut NOAA steigen die globalen Temperaturen weiter. Nach April und Mai bringt auch der Juni einen neuen Hitzrekord. 2016 wird wahrscheinlich das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | El Niño |


  
El Niño
13.06.2016
Süddeutsche Zeitung
Marlene Weiss
89
Der Spuk hat ein Ende
Das Wetterphänomen El Niño ist abgeflaut. Es war einer der drei stärksten El Niños, die es je gab, zusammen mit dem Klimawandel brachte er extrem warmes Wasser. Nun steht La Niña bevor.

zum externen Volltext

| El Niño | Klimaerwärmung |


  
Waldbrände Kanada
09.05.2016
Süddeutsche Zeitung
Nicolas Richter
77
Die Stunde null
Die massiven Brände in Kanada breiten sich weiter aus, die Bekämpfung wird wohl noch Monate dauern. Wetterexperten sind sich sicher: Der von Menschen gemachte Klimawandel ist eine der Hauptursachen dafür.

zum externen Volltext

| Wald | Naturkatastrophen | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | El Niño |


  
Dürre in Afrika
22.03.2016
Süddeutsche Zeitung
Isabel Pfaff
17
Eingeholt von der Vergangenheit
Äthiopien wurde lange die Bilder von hungernden Kindern nicht los. Kürzlich erlebte das Land einen Wachstumsschub. Und braucht wieder Hilfe.
LK(Dürre-Regionen in Ostafrika)

zum externen Volltext

| El Niño | Wasser | Nahrung | Hunger |


  


erstellt: 24.05.22/zgh Klimaanomalie "El Niño" Anfangsjahr Vorjahr 2016 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2022  Agenda 21 Treffpunkt