Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Daten/Statistiken Migration: Auswanderung, Einwanderung, Zuwanderung Anfangsjahr Vorjahr 2022 Folgejahr Endjahr

Anzahl: 6

Einbürgerung
DE 1990-2021
Wieder mehr Einbürgerungen im Jahr 2021 | Statista
29.11.22    (2298)
Statista: Wieder mehr Einbürgerungen im Jahr 2021
Aktuell leben in Deutschland 10,7M AusländerInnen, darunter 5,7M schon seit mindestens 10 Jahren, von denen 2021 nur 2,45% eingebürgert wurden, womit Deutschland im EU-Vergleich im hinteren Drittel liegt. Um die Hürden der Einbürgerung zu verringern, will das BMI das Staatsangehörigkeitsgesetz reformieren (). Vor diesem Hintergrund zeigt die Grafik die Anzahl der Eingebürgerten von 1990 bis 2021. Die hohe Zahl in den 1990-ern beruht auf Einbürgerung von Russlanddeutschen. Auch der Brexit steigerte die Einbürgerung: 2019 nahmen 14600 BrittInnen die deutsche Staatsbürgerschaft an.
 
Quelle: Statistische Bundesamt

Statista: Infotext  Infografik 

| Migration | Ausländer |
Asylerstanträge
EU 2021
 Globus Infografik 15678
07.10.22    (2271)
dpa-Globus 15678: Auf der Suche nach Asyl
Die Zahl der Asylerstanträge in der EU stieg 2021 auf 537.300 (+28,8% ggü.Vorjahr).
Top 5 Herkunfts- bzw. Aufnahmeländer 2021 (Anzahl in k):
SY 98,9  AF 84,6  IQ 26,0  PK 21,0  TR 20,3⟩
DE 148,2  FR 103,8  ES 62,1  IT 45,2  AT 37,8⟩ Tabelle.
Mehr als 80% der AsylbewerberInnen (437k) waren jünger als 35 Jahre. Mit 75k Asylerstanträgen pro Monat wurde im März 2022 ein neuer Rekord markiert (> +100% ggü. Vorjahresmonat). Hauptgrund für diesen enormen Anstieg ist die Flucht vieler UkrainerInnen vor dem Krieg Russlands gegen die Ukraine.

Quelle: Eurostat  | Infografik  | Tabelle/Infos  | Serie  | Kontext 

| Migration |
Flüchtlinge
WE 2021
 Globus Infografik 15452
17.06.22    (2200)
dpa-Globus 15452: Flüchtlinge weltweit
Im Jahr 2021 eskalierten viele Konflikte oder flammten neu auf, 850 M Einwohner in 23 Ländern waren daher mit Konflikten mittlerer bis hoher Intensität konfrontiert. Ende 2021 registrierte das UNHCR rund 89,3 M Flüchtlinge Datentabelle (+8% ggü. Vorjahr, >+100% ggü. vor 10 Jahren) . Die Grafik listet die Top10 Herkunfts- und Aufnahmeländer (in M):
SY 6,8 VE 4,6 AF 2,7 SS 2,4 MM 1,2 CD 0,9 SD 0,8 SO 0,8 CF 0,7 ER 0,5⟩
TR 3,8 CO 1,8 UG 1,5 PK 1,5 DE 1,3 SD 1,1 BD 0,9 LB 0,8 ET 0,8 IR 0,8⟩ Tabelle.
Wegen der dramatischen Zunahme von gewaltsamer Vertreibung durch den Ukrainekrieg veröffentlichte das UNHCR ausnahmsweise auch die Flüchtlingszahl für Mai 2022: Erstmals seit dem 2. Weltkrieg sind mehrals 100 Millionen auf der Flucht.

Quelle: UNHCR  | Infografik  | Tabelle/Infos  | Serie 

| Migration |
Gewaltsam Vertriebene
WE 2010-2022
Mehr als 100 Millionen Menschen auf der Flucht | Statista
31.05.22    (2186)
Statista: Mehr als 100 Millionen Menschen auf der Flucht
Die Zahl der gewaltsam* Vertriebenen ("Forcibly displaced people") weltweit (in M) ist von 2010|41 gestiegen auf Ende 2021|90. Bis zum 23.05.22 kamen infolge des Ukrainekriegs weitere 14 M Flüchtlinge hinzu, davon 8 M Binnenvertriebene (Internally displaced person (IDP) ) und 6 M, die ins Ausland geflohen sind (Refugee). Damit wurde zum ersten Mal weltweit die 100-Millionen-Schwelle überschritten.

* durch Konflikte, Gewalt, Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen
  (Forced displacement)

Quelle: UNHCR 

Statista: Infotext  Infografik 

| Migration | Konflikte |
Migrationshintergrund
DE 2021
 Globus Infografik 15346
22.04.22    (2166)
dpa-Globus 15346: Menschen mit Migrationshintergrund 2021
Ende 2021 lebten in Deutschland 81,9 M Menschen, darunter 22,3 M (27,2 %) mit Migrationshintergrund* mit folgender Verteilung (in %, 100% ≙ 22,3 M):
 
Ausländer
Deutsche
Σ
 
Zugewanderte
40
23¹
63
¹ Spätaussiedler, Eingebürgerte
in DE Geborene
7
30²
37
² ein Elternteil ausländisch oder eingebürgert
Summe Σ
47
53
100
 
Vierfeldertafel:
    gerundet/angepasst,    genaue Werte: xlsx-Tabelle

* eine Person hat einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde

Quelle: Statistisches Bundesamt  | Infografik  | Tabelle/Infos  | Serie 

| Migration | Ausländer |

Ukrainekrieg, Flüchtende
Europa 02.03.22
Polen ist Hauptziel für Mehrheit der Geflüchteten | Statista
02.03.22    (2115)
Statista: Polen ist Hauptziel für Mehrheit der Geflüchteten
Vom Beginn der russischen Invasion in der Ukraine am 24.2. bis zum 2.3. 11:30 sind rund 800.000 Menschen aus der Ukraine in Nachbarländer und weitere EU-Länder geflüchtet, darunter (Anzahl Geflüchteter):
PL 453.982 HU 116.348 SK 67.000 MD 65.099 RU 42.900 RO 38.461 BY 341⟩.
Nach Schätzungen des UNHCR werden in den kommenden Monaten weitere 12 M Menschen innerhalb der Ukraine vertrieben und 4 M aus dem Land flüchten. Zur Linderung der Krise rufen die Vereinten Nationen auf zur Soforthilfe im Umfang von 1,7 G$.

Quelle: UNHCR

Statista: Infotext  Infografik 

| Migration | Konflikte |
  

erstellt: 13.06.24/ zgh Migration: Auswanderung, Einwanderung, Zuwanderung Anfangsjahr Vorjahr 2022 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2024  Agenda 21 Treffpunkt