Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Daten/Statistiken Migration: Auswanderung, Einwanderung, Zuwanderung Anfangsjahr Vorjahr 2021 Folgejahr Endjahr

Anzahl: 9

Einwohnerzahl
DE Regionen
1816-2020
 Globus Infografik 15061
03.12.21    (2054)
dpa-Globus 15061: Bevölkerungsentwicklung in Deutschland
Die Grafik zeigt die Bevölkerungsentwicklung von 1816 bis 2020 in Deutschland gesamt und in den Regionen Nord, West, Süd und Ost (in M). Insgesamt hat sich die Bevölkerung von anfangs etwa 18,5 auf zuletzt 83,2 ver-4,5-facht. Die Entwicklung verlief jedoch nicht linear: bis 1890 fast Verdopplung auf 36,7, bis 1962 weitere Verdopplung auf 74,4. Danach verringerte sich das Bevölkerungswachstum deutlich: 1990 über 80, seitdem kaum noch Zuwachs. Die Entwicklung in Nord, West, Süd und Ost verlief bis 1950 überall steigend, am stärksten in Ost mit der seit etwa 1830 größten Einwohnerzahl. Ab 1950 sank sie jedoch in Ost laufend auf zuletzt 16,2, während sie in den anderen Regionen weiter stieg, am stärksten in West auf 29,3 (Süd 24,2; Nord 13,4). Hauptgrund für die Entwicklung ist die Migration von Ost- nach Westdeutschland, verstärkt nach der Wiedervereinigung 1990. Erst seit 2017 ist die Wanderungsbilanz ausgeglichen, jedoch mit Unterschieden bei den Bundesländern: der Wanderungssaldo (Zuzüge - Fortzüge) ist positiv in Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, negativ in Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Quelle: bib  bpb | Infografik 

| Bevölkerung | Migration |
Migrationshintergrund
DE 2020
 Globus Infografik 14946
08.10.21    (1998)
dpa-Globus 14946: Menschen mit Migrationshintergrund
Ende 2020 lebten in Deutschland 81,9 M Menschen, darunter 21,9 M (26,7 %) mit Migrationshintergrund* mit folgender Verteilung (in %, 100% ≙ 21,9 M):
 
Ausländer
Deutsche
Σ
 
Zugewanderte
40
22¹
62
¹ Spätaussiedler, Eingebürgerte
in DE Geborene
7
31²
38
² ein Elternteil ausländisch oder eingebürgert
Summe Σ
47
53
100
 
Vierfeldertafel:
    gerundet/angepasst,    genaue Werte: xlsx-Tabelle

* eine Person hat einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde

Quelle: Statistisches Bundesamt  | Infografik  | Tabelle/Infos  | Serie 

| Migration | Ausländer |

Wanderungssaldo
DE 2015-2020
Corona wirkt sich negativ auf Zuwanderung aus | Statista
29.09.21    (1986)
Statista: Corona wirkt sich negativ auf Zuwanderung aus
Der Wanderungssaldo (Zuzüge - Fortzüge, in k) von AusländerInnen in Deutschland ist von 2015|1157 laufend gefallen auf zuletzt 2020|249=995-746 (2019|385=1346-961). Die deutliche Abnahme ggü. 2019 resultiert hauptsächlich aus den coranabedingten Beschränkungen von März bis Dezember. Insgesamt 2020 (in k):
Ausländer: +249=995-746; Deutsche: -28=192-220 ; Summe: +221=1187-967
Top10-Staaten: Zuzüge, Fortzüge, Saldo (in k):
RO 198 DE 192 PL 102 BG 76 IT 37 HR 33 SY 31 TR 30 HU 28 IN 21⟩
DE 220 RO 156 PL 95 BG 52 IT 32 HU 29 HR 24 TR 22 CN 16 GR 16⟩
RO 43 BG 24 SY 21 XK 11 HR 9 AF 8 BA 8 TR 8 AL 8 IN 8⟩ Tabelle

Quelle: destatis

Statista: Infotext  Infografik  | Tabelle/Infos  | Serie 

| Migration | Ausländer |
Flüchtlinge
EU27 2020
Wo die meisten Geflüchteten leben | Statista
17.08.21    (1967)
Statista: Wo die meisten Geflüchteten leben
In der Europakarte sind die EU27-Länder gemäß Anteil (‰*) der Flüchtlinge und Asylbewerber gefärbt zur Stufung [5, 10, 20, 30]*. Top10 (in ‰*) :
CY 40,2 MT 29,5 SE 26,2 AT 18,2 DE 17,4 GR 15,4 LU 10,7 FR 8,2 BE 8,2 DK 6,5⟩Tabelle
* Anzahl pro 1000 Einwohner

Quelle: UNHCR: Global Trends -2020

Statista: Infotext  Infografik  | Tabelle/Infos 

| Migration |
Migrationshintergrund
DE 2019
Diverses Deutschland | Statista
07.07.21    (1948)
Statista: Diverses Deutschland
Im Jahr 2019 lebten in Deutschland 81,848 M Menschen, darunter 26,0% mit Migrationshintergrund*, deren Geburtsländer (selbst oder Eltern*) sich so verteilen ( in %):
Europa 64,9 • Naher & Mittlerer Osten 15,2 • Übriges Asien 6,5 • Afrika 4,7 • Amerika 2,7 • Australien & Ozeanien 0,29.

* gemäß Definition hat eine Person einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde

Quelle: Statistisches Bundesamt

Statista: Infotext  Infografik 

| Migration | Ausländer |
Fluchtopfer
Mittelmeer ab 2014
Tödliche Flucht übers Mittelmeer | Statista
11.05.21    (1930)
Statista: Tödliche Flucht übers Mittelmeer
Laut ZEIT-Online wird die Seenotrettung von Geflüchteten im Mittelmeer weiterhin von einigen EU-Staaten - vor allem Italien, Malta - aktiv verhindert. Vor diesem Hintergrund bietet die Grafik eine Zeitreihe von 2014 bis 2021 zur Anzahl der bei der Flucht über das Mittelmeer Gestorbenen:
'14 3283 '15 4054 '16 5143 '17 3139 '18 2299 '19 1885 '20 1417 '21 620

Quelle: IOM

Statista: Infotext  Infografik 

| Migration |
Ausländer
DE 2002-2020
 Globus Infografik 14577
01.04.21    (1912)
dpa-Globus 14577: Aus aller Welt
Die Grafik zeigt die Entwicklung der Ausländerzahl gemäß AZR in Deutschland von 2002 bis 2020 (in M): sie fiel anfangs von 2002|7,3 auf 2004|6,7 und verharrte auf diesem Niveau bis 2010. Danach stieg sie laufend an auf zuletzt 2020|11,4, (+204 k|+1,8% ggü.Vorjahr). Die Wachstumsrate 2020 war coronabedingt die geringste seit 10 Jahren. Besonders groß war die Rate bei Bulgaren (+7,9%) und Rumänen (+6,8%). Top10 Herkunftsländer 2020 (in k):
TR 1462 PL 867 SY 818 RO 799 IT 646 HR 427 BG 389 GR 364 AF 272 RU 263⟩ Tabelle
 
Quelle: Destatis: AZR   Pressemitteilung  | Infografik  | Tabelle/Infos  | Serie  | Zeitreihe 

| Bevölkerung | Ausländer | Migration |
Zuzüge/Fortzüge
DE 1950-2019
 Globus Infografik 14511
05.03.21    (1887)
dpa-Globus 14511: Zu- und Abwanderung in Deutschland
Die Grafik zeigt die Anzahl der Zuzüge|Fortzüge nach|aus Deutschland von 1950 bis 2019 (hier in k). Markiert sind die Anfangs- (2015:96|87) und Endwerte (2019:1559|1232) sowie bei den Zuzügen die Zwischenhochs (1965:792; 1970:1043; 1980:736; 1992:1502; 2015:2137) und bei den Fortzügen die Zwischentiefs (1968:404; 1979:419; 1987:399; 2001:606). In der Grafik sind die Positiv- und Negativ-Phasen des Wanderungssaldos (Zuzüge - Fortzüge) farblich makiert. In nur 4 kurzen Phasen war der Saldo negativ, seit 1999 ist er durchgängig positiv mit dem Spitzenwert 2015:1100, danach sank er schnell auf zuletzt 2019:327. Destatis rechnet 2020 mit einem Saldo von 180 bis 240.

Quellen: destatis  destatis  bpb  | Infografik  | Serie 

| Migration |
Asylerstanträge
DE 1995-2020
 Globus Infografik 14438
22.01.21    (2022)
dpa-Globus 14438: Schutzsuchende in Deutschland
Die Zahl der Asyl-Erstanträge in Deutschland (in k) ist vom Allzeithoch 2016|722 schnell gefallen auf zuletzt 2020|103, darunter die Top9-Herkunftsländer (Anteil in %):
SY 35,5 AF 9,7 IQ 9,6 TR 5,6 NG 3,2 IR 3,0 SO 2,5 ER 2,5 GE 2,0⟩ Tabelle.
Die Zahl der Erstanträge sank 2020 um 28% im Vergleich zum Vorjahr, teils als Folge der coronabedingten Einschränkungen beim Grenzübertritt. Pro Asyl kritisierte die Grenzabriegelung und die teils sehr schlechten Lebensbedingungen an den Grenzen, z.B. brannte das Flüchtlingslager Lipa ab und hunderte Menschen waren im Winter wochenlang obdachlos.

Quelle: BAMF  | Infografik  | Tabelle/Infos  | Serie 

| Migration |
  

erstellt: 05.03.24/ zgh Migration: Auswanderung, Einwanderung, Zuwanderung Anfangsjahr Vorjahr 2021 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2024  Agenda 21 Treffpunkt