Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

  Thema:     Produktlinien - Analyse ( PLA)
 
Hintergrund    Unterrichtsmaterialien   Literatur     Presse     Aktionen    Links

Basisinformation


Institut für ökologische Forschung und Bildung 

Der Energieverbrauch  und die Stoffströme werden bei alltäglichen Produkten, z.B. einer Jeans, Pommes frites, Papier oder bei Kaffee über den gesamten Lebenszyklus berücksichtigt. Vom Rohstoff bis zur Entsorgung werden soziale, ökologische und ökonomische Fakten einbezogen und der Bezug zur Nord-Süd-Problematik hergestellt. 

Weitere detaillierte Information auf der Website von Natur&Kultur
www.koeln-bonn.de/natur-kultur/06-00.htm
 


Seitenanfang

Hintergrund

wissenschaftliche Analyse 
von Stoff- und Energieströmen
 
 

MIPS für KIDS

Die wissenschaftliche Fundierung der Produktlinienanalyse ist ein Schwerpunkt des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt und Energie. (www.wupperinst.org). 
Mit dem MIPS-Konzept (Material-Input pro Serviceeinheit) werden die Stoff- und Energieströme entlang des gesamten Lebenszyklusses von Produkten und Dienstleistungen analysiert und bilanziert. Die Begriffe "ökologischer Rucksack", "ökologischer Fußabdruck" veranschaulichen den häufig gewaltigen Stoff- und Energieaufwand, der verborgen in Produkten und Dienstleistungen steckt. 
Um das MIPS-Konzept auch für die Umweltbildung in Schulen verfügbar zu machen, wurden mit dem MIPS für KIDS-Projekt Medien für den Unterricht entwickelt. Erläuterungen zum MIPS-Konzept und eine detaillierte Beschreibung der Medien für die Schule finden sich unter: 
www.wupperinst.org/Projekte/mipsonline/mipsfuerkids.html

Am 2.12.99 findet die Abschlusstagung des MIPS für KIDS im Wuppertal-Institut statt. 

Eng verbunden mit dem MIPS-Projekt ist das Faktor-4-Konzept (doppelter Wohlstand bei halbiertem Naturverbrauch ergibt MIPS- Reduktionsfaktor 4) und neuerdings sogar das Faktor-10-Konzept, mittelfristig die durchschnittliche MIPS für Industrienationen auf ein Zehntel des jetzigen Wertes zu reduzieren. 

 


Seitenanfang Medien für den Unterricht
Unterrichtsbausteine


Institut für ökologische Forschung und Bildung 

Im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung NRW hat das Institut für ökologische Forschung und Bildung e.V., Natur&Kultur, in Köln, Unterrichtsbausteine und sonstige Medien für die Schulpraxis erstellt. Die Unterrichtsbausteine wurden in Kooperation mit 4 Modellschulen erstellt, erprobt und weiterentwickelt. Die Unterrichtsmedien, schulpraktischen Erfahrungen und ein ergänzendes Service-Angebot (u.a: Literatur- /Link-Verzeichnisse, Links zu den beteiligten Schulen und Kooperationspartnern aus der Wirtschaft; Online-Shop )  finden sich auf der Web-Site: 
www.koeln-bonn.de/natur-kultur/unterrichtspraxis/index.htm
Unterrichtsmaterialien 
von Andreas Niessen
In enger Zusammenarbeit mit Natur&Kultur in Köln hat Andreas Niessen an einer der Modellschulen (Abtei-Gymnasium, Brauweiler) Unterrichtsmaterialien für die Gruppen- und Projektarbeit in den Jahrgängen 7, 9 und 11 entwickelt. Diese Materialien stehen als DIN-A4- Kopiervorlagen zum Download bereit. 
Weitere Informationen / Download
 

Produktlinien-Analyse
Schulhefte
von
Antonius Warmeling
 

Mit seiner Klasse 8a  (Schuljahr: 1999/00) des Fichte-Gymnasiums in Hagen hat Antonius Warmeling eine detaillierte Produktlinien-Analyse von Schulheften durchgeführt und diese ausführlich dokumentiert. Seine Materialien umfassen 13 Info-/Arbeitsblätter (WinWord-doc-Format), 2 Excel-Tabellen und einen ausführlichen, anschaulich bebilderten und vor allem inhaltsreichen Gesamtbericht zum Unterrichtsprojekt.
Weitere Informationen / Download
 
Broschüre
Basisinformation
Hintergrund

von   Jupp Trauth
Forum  Ökologie & Papier
Papier und Ökologie:  Grundlegende Informationen zur Herstellung von Papier aus Holz und Altpapier
Von der Rohstoffgewinnung über die Papierherstellung bis zur Altpapierverwertung wird die Verarbeitungsprozesse einschließlich ihrer Ökobilanz dargestellt. (24 DIN-A4-Kopiervorlagen zum Download).
Zum Inhaltsverzeichnis/ Bezugshinweise / Download der 24 Seiten
 
Projekt "Jeans"
Projekt "Papier"
von 
Brigitte Wulfekammer
In der Fachzeitschrift "Computer+Unterricht" (Nr.35, Aug.99) hat Brigitte Wulfekammer detailliert zwei fächerübergreifendes Projekt "Jeans"  bzw. "Papier" unter Einbeziehung des Internets an der Gesamtschule Nordkirchen (eine der 4 Modellschulen) im 7. bzw.8. Jahrgang beschrieben. 

Das Projekt "Jeans" wird auch auf der Website von Natur&Kultur präsentiert: www.koeln-bonn.de/natur-kultur/unterrichtspraxis/index.htm

Modellprojekte
zu 
"Pommes frites
"Papier
"Wasser"
Projekte weiterer Modellschulen zur Agenda 21 in Verbindung mit Produktlinien sowie Beispiele von Kooperationen von Schulen mit außerschulischen Partnern (z.B. Kaufhof) finden sich ebenfalls auf der Website von Natur&Kultur: 
www.koeln-bonn.de/natur-kultur/unterrichtspraxis/index.htm

  


Institut für ökologische Forschung und Bildung 
Ein ausführliches Literatur-, Medien-, Adressen- und Linkverzeichnis bietet Natur&Kultur unter der URL:
www.koeln-bonn.de/natur-kultur/unterrichtspraxis/index.htm
Diese Verzeichnisse umfassen allerdings eine breitgestreute Themenvielfalt und bedürfen im Hinblick auf die Produktlinien-Analyse einer starken Selektion.
  
Aus diesem Grund wird hier eine kleine Auswahl vorgestellt, die als Basisausstattung für eine schulische Produktlinien-Mediothek dienen kann.
Aktivmappe

76 Seiten, DIN A 4
Best.-Nr. 2570, 18,60 Euro

Petra Mönning/ Dorothea Karpinski. Baumwolle   
Verlag an der Ruhr, Mülheim, ISBN 3-86072-570-X
Seit 5000 Jahren begleitet die Baumwolle den Alltag des Menschen und ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Die Handreichung bietet für die Schüler die Möglichkeit einen Alltagsstoff neu zu entdecken. Sie verfolgen den Weg dieser Faser durch die Kulturgeschichte, machen sich auf die Suche nach Baumwollartikeln, untersuchen ihre Eigenschaften, lernen Anbaubedingungen und die Verarbeitung der Baumwollfaser kennen und befassen sich mit Umweltaspekten, Vermarktung und Mode in den Kapiteln:
  - Die Baumwolle und ihre "Konkurrenz"    - Zur Geschichte der Baumwolle
  - So wächst die Baumwolle                     - Von der Baumwolle zur Kleidung
  - Die textile Kette                                   - Mode

Infos/ Direktbestellung
beim Verlag an der Ruhr (mittels Finden: "Baumwolle")
Inhaltsübersicht [pdf, bei: verlagruhr.de]   Beispielseiten [pdf, bei: verlagruhr.de]
  

Verlag an der Ruhr
Ab Kl. 6, 64 S., A4, Papph
ISBN 3-86072-369-3
Best.-Nr. 2369
32,- DM

Gobal! Egal?    Globales Lernen und Agenda 21 
Eine Praxismappe.     Von Peter Meier

Aus dem Verlagsprospekt: 
"Wir begleiten zwei Teenager durch einen ganz normalen Tagesablauf - und erkennen, dass jedes Handeln ökologisch und sozial Auswirkungen hat, vom morgendlichen Kaffee bis hin zum Discobesuch am Abend.
....Die Mappe rückt die Konsequenzen unseres Konsums ins Bewußtsein und zeigt Alternativen auf. "Nachhaltiger Konsum" ist das Stichwort. Jeder sollte sich darüber im klaren sein, welche Vorgeschichte zum Beispiel eine Jeans hat, bis wir sie kaufen. Jugendliche finden hier viele alltagsnahe Anregungen, sich der eigenen Verantwortung im scheinbar unüberschaubaren Geflecht von Zusammenhängen bewußt zu werden und Dinge dort zu ändern, wo wir sie ändern können."

Weitere Informationen zur Mapppe (Inhaltsverzeichnis,  Bezug)


Verlag an der Ruhr
Ab 9/10 J., 75 S., A4, 
ISBN 3-927279-50-1
Best.-Nr. 0950,  32,- DM
Bananen - Aktionsmappe      von  Jörg Ratz

Aus dem Verlagsprospekt: 
"Ein Stück "Alltagsökologie" und "-ökonomie" wird sichtbar an einem Gegenstand, den wir fast täglich bedenkenlos konsumieren. Was steckt hinter der krummen Frucht? Eine lange Geschichte der Ausbeutung in den Ländern Lateinamerikas und Afrikas.
Aber auch kulinarisch, musikalisch oder künstlerisch lässt sich die Banane "verbraten".
Ein vielseitiges Genussmittel also, die Banane ... auch für den Unterricht."

    


Verlag an der Ruhr
Ab 9 J., 86 S., A4, Papph.
ISBN 3-86072-160-7
Best.-Nr. 2160,     35,- DM 
Schokolade - Eine Aktivmappe
von:  V. Hadorn, W. Kneip, P Meier, C. Müller 

Aus dem Verlagsprospekt: 
"Schokolade als Genuss- und Suchtmittel, Schokoriegel und Konservierungsstoffe, Werbung mit lila Kühen und Alphörnern, Kulturgeschichte des Kakaos, Kakao als "Kolonialware", die großen Schokokonzerne etc. Zudem führt die Mappe in die Kakao-Anbauländer, beschreibt die Armut der Pflanzer und die Geschäfte des Welthandels. 

Vielfältige, fächerübergreifende Übungs- und Aktionsformen.

  


Verlag an der Ruhr
Ab 13 J., 74 S., A4, 
ISBN 3-86072-030-9
Best.-Nr. 2030,     32,- DM

 

Kaffee - Eine Aktivmappe      von:  Jörg Ratz

Aus dem Verlagsprospekt: 
Machen Sie mit Ihren Schülerlnnen eine anregende Reise ins Serail, in Tausendundeine Nacht, in die inspirierende Atmosphäre der Kaffeehäuser ...
Der Kaffee in unserer Tasse - woher stammt er, unter welchen Bedingungen wurde er angebaut, welche Geschäfte werden damit gemacht, wer verdient daran? Gibt es Alternativen zum Kaffeehandel? 
Eine vielfältige Projektmappe für fächerübergreifenden Unterricht.

Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet:
www.vzbv.de

multimedialen CD-ROM Umfang ca. 30 Min. 
Schutzgebühr DM 79,-
Bestell-Nr. E 182

JACKE WIE HOSE           ( multimedialen CD-ROM )
PRODUKTLINIENANALYSE AM BEISPIEL VON TEXTILIEN

Für die Sekundarstufe II, die berufliche Bildung und die Erwachsenenbildung, aber auch zum Selbststudium geeignet 
Berlin 1998 

Aus dem Verlagsprospekt: 
"Jacke wie Hose" ist der Titel der ersten multimedialen CD-ROM, die sich mit der Produktlinienanalyse (PLA) von Textilien beschäftigt. Eine PLA erfaßt den gesamten Lebenslauf eines Produktes und betrachtet dabei detailliert ökologische, ökonomische und soziale Aspekte. Kurz, verständlich und an markanten Fallbeispielen wird der komplexe Weg eines Textils von der Rohstoffgewinnung bis zum Altkleiderexport anhand vieler Videos und Grafiken dargestellt. Die CD-ROM bietet aber auch die Möglichkeit, eine eigene PLA für ein beliebiges Konsumgut zu erstellen. Sie ist damit ein ideales Medium für alle, die Wissen vermitteln oder sich selbst informieren möchten.

  

Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet:
www.vzbv.de

 

  Umfang 120 S.  DIN A4
Schutzgebühr DM 28,-
Bestell-Nr. E 185 

IN HÜLLE UND FÜLLE
KLEIDUNG: ÖKOLOGIE, ÖKONOMIE UND GESUNDHEIT
Für die Sekundarstufe 11, die berufliche Bildung und die Erwachsenenbildung
Berlin 1999

Aus dem Verlagsprospekt: 
Dies ist die aktualisierte und erweiterte Neuauflage der Broschüre "Kleidung: Ökologie und Gesundheit". Neben der Behandlung ökologischer, gesundheitlicher und ästhetischer Frage wird insbesondere der Aspekt der sozialen und ethischen Folgen von Textilproduktion und -entsorgung vertieft. Außerdem werden Probleme der Lederproduktion und -nutzung behandelt. 

Jedes Kapitel enthält didaktische Anregungen und Projektideen sowie einen ausführlichen Materialteil. Das Unterrichtsmaterial stellt eine wichtige Ergänzung zur oben genannten CD-ROM "Jacke Wie Hose" dar.

  

Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet:
www.vzbv.de

Umfang des Foliensatzes: 18 zweifarbige Folien
Umfang des Begleitheftes: 20 Seiten DIN A 4
Schutzgebühr DM 25,-     Bestell-Nr. E171

FADENLAUF
ÖKOLOGISCHE, GESUNDHEIT UND SOZIALE ASPEKTE DES TEXTILKONSUMS
Für die Sekundarstufe 11, die berufliche Bildung und die Erwachsenenbildung
Berlin 1997 

Aus dem Verlagsprospekt: 
Mit dem Foliensatz "Fadenlauf' sollen die komplexen Zusammenhänge bei der Betrachtung der textilen Kette von der Produktion bis zur Entsorgung visualisiert werden. Darüber hinaus werden - im Sinne eines ökologisch und ethisch verantwortungsvollen Konsums - Lösungsansätze vorgeschlagen. Die drei Medien CD-ROM "Jacke wie Hose", Broschüre "In Hülle und Fülle" und der Foliensatz zusammen liefern umfassende Informationen und ermöglichen eine didaktische Umsetzung zu allen Stationen der Texte.


Seitenanfang Literatur
Faktor 4
Ernst U. v.Weizsäcker 
Amory B.Lovins 
L.Hunter Lovins

München 1995,1996

"Doppelter Wohlstand - halbierter Naturverbrauch", 
so die Verheißung im Untertitel dieses vielbeachteten Werkes  des Präsidenten des Wuppertal- Instituts und des Ehepaares Lovins, Leiter des Rocky Mountain Institute für fortschrittliche Energietechnologien. Das populärwissenschaftliche Buch hat die Idee der "Effizienzrevolution" in die politische Diskussion gebracht.  Zur Durchsetzung werden marktwirtschaftliche Strategien vorgeschlagen.

  

Zukunftsfähiges Deutschland
Hrg. BUND und Misereor
Berlin 1997

Wie müsste zukunftsfäiges Leben und Wirtschaften in einem Industrieland wie Deutschland aussehen? Wie bekommen die Länder des Südens besseree Entwicklungschancen? Wie bleiben die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten?
Im Auftrag des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) und des bischhöflichen Hilfswerks Misereor haben Wissenschafler des Wuppertal-Instituts (Reinhard Loske unter Mitarbeit von Thomas Böhmer) diese Fragen untersucht.
In ihrem "Beitrag zu einer global nachhaltigen Entwicklung" (Untertitel) entwerfen sie  Leitbilder nach dem Motto "Gut leben statt viel Haben" und entwickeln Perspektiven zu ihrer Realisierung.

 

Die Zukunft denken -
die Gegenwart gestalten

Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest

In dem "Handbuch für Schule, Unterricht und Lehrerbildung zur Studie Zukunftsfähiges Deutschland" (Untertitel) setzt das Landesinstitut die Studie für die schulische Praxis um. An konkreten Beispielen aus den Bereichen Energie, Müll, Nahrung, Verkehr, Lebensstile u.a.m. werden bislang gültige Wertmaßstäbe in Frage gestellt und neue Leitbilder für Denken und Handeln entwickelt.
ausführlicher Hinweise zum Handbuch

  

Nachhaltige Entwicklung.

Heidorn, Fritz.
Schroedel Verlag, Hannover 1997.

Zum richtigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. (Untertitel)
Auf 160 DIN A-4 Seiten werden Sachinformationen, Unterrichtspraktische Hinweise, Arbeits- und Informationsblätter vorgestellt zum Gesamtthema "Nachhaltigkeit / Zukunftsfähigkeit".
Für den Produktlinienansatz ist insbesondere das Kapitel II (Zukunftsfähige Lebensstile) für den Unterricht ergiebig mit u.a. folgenden Aspekten:
  • Gut leben statt viel haben
  • Gesunde Ernährung als Bestandteil einer nachhaltigen Lebensweise
  • Exotische Früchte - das Paradies aus dem Supermarkt?
  • Fairer Handel mit Kaffee, Tee, Schokolade
  • Öko-Mode, Naturtextilien, Altkleider für die Dritte Welt 

  ausführlicher Hinweise zum Schulbuch


Seitenanfang Presse

Produktlinie Jeans


Süddeutsche Zeitung
18.12.2003, S.3


Frankfurter Rundschau
19.12.2003

Das stille Ende von 554 M
In Texas wird die letzte Levi-Strauss-Fabrik in den USA geschlossen und damit ein amerikanischer Mythos zu Grabe getragen.
Die Gesetze der Globalisierung machen auch vor dem Hersteller der Kult-Jeans nicht halt – und Näherinnen aus Mexiko werden zum Opfer ihrer eigenen Träume
/ Von Stefan Kornelius    [Volltext im Archiv der SZ]

Die letzte Trommel ist gewaschen. Abschied von der 554:
Levi's, die uramerikanische Jeans, wird nur noch im Ausland zusammen genietet
/ VON DIETMAR OSTERMANN  [Volltext im Archiv der FR]
Im FR-Archiv:  Volltext, Infobox: Geschichte der Levi's
  
Produktlinie Jeans
 

DIE ZEIT
Nr.36/2.9.99, S.26
 

Jeans & Sex & Rock'n Roll
Levi's, einst Synonym für den Erfolg der blauen Baumwoll-Hose, geriet  durch Missachtung der Modetrends und eines anspruchsvollen Firmenethos (Teamarbeitskonzepte; neben Profitabilität auch soziale Verantwortung) in ökonomische Probleme und musste zahlreiche Fabriken schließen. Mit neuen Produkten und flotter Werbung soll die jugendliche Kundschaft zurückgewonnen werden.

Der Artikel bietet eine inhaltsreiche und verschiedene Fächer verbindende Ergänzung für die UE "Produktlinie Jeans"

  
Produktlinie Baumwolle:


Nr.3/99 (1.5.99), S.44
Greenpeace Magazin

Hoher Preis für billige T-Shirts
Große Umweltschäden durch billige T-Shirts

Im südindischen Tirupur wird durch Massenproduktion von Baumwolle für den Weltmarkt von Bleichereien und Färbereien das Grundwasser vergiftet.
Artikel ergänzt die UE: "Produktlinie Jeans"

Produktlinie:
Baumwolle/
Textilien
Robin Wood Magazin
 Heft 2/99, S. 9 (Titel)

Zum Volltext
[Archiv: Robin Wood]

Kleider machen Leute krank           von  Sabine Genz,  Berlin
Der Artikel informiert gründlich über die globalisierte Produktion von Textilien, angefangen bei den Fasern bis zur "Entsorgung".
Kapitelüberschriften:
Fasern aus Natur und Labor   Kampagne für Saubere Kleidung
Gütesiegel unter der Lupe  Kennzeichnung von Textilien;
Textiler Kreislauf statt Kette  Spenden ohne Erbarmen; FairWertung

Infokästen zum "Multifaserabkommen" ;zur "adidas-Aktion" der "Kampagne Saubere Kleidung" und zur Preiszusammensetzung einer Jeans bieten Hintergrund-Information.
 
Produktlinie: Sportartikel

Globalisierung
WTO

DIE ZEIT,
Nr.47/ 18.11.99,S.28

Leiden für Reebok. Kehrseite der Liberalisierung:
In der 3.Welt produzieren westliche Firmen unter skandalösen Bedingungen     von Thomas Fischermann
Menschenhandel, Schläge, Folter und angekettete Arbeiter gehören nach Angaben von Menschenrechtsgruppen in den s.g. Sweatshops zum Alltag.
Reebok selbst stellt einen Bericht über seine Produktionsstätten in Indonesien ins Internet (www.reebok.com), der sich wie ein Protokoll aus dem Frühkapitalismus liest. Die "Kampagne für Saubere Kleidung" und zahlreiche weitere Organisationen drängen die Konzerne zum Einhalten von sozialen und ökologischen Mindeststandards und verlangen, dass diese einbezogen werden in die WTO-  Verhandlungen. Doch dagegen wenden sich u.a. die meisten Entwicklungsländer, unterstützt von einer Schar bekannter "neoliberaker" Ökonomen : sie befürchten einen neuen Protektionismus der Industrieländer zur Abschottung der Konkurrenz aus den Billiglohnländer
.

  

Öko-Baumwolle
Öko-Pionier Otto-Versand

Das Magazin des NABU ist ab Ausgabe 4/99  (11.11.99) auch online verfügbar: www.naturschutz-heute.de

  Die Ausgabe Nr.4/11.11.99 enthält den interessanten Beitrag:
Umwelt... find’ ich gut. Ökopionier Otto Versand wird 50. (S.24)      Von Helge May
Stichworte: Biographisches zum Firmengründer Werner Otto und seines Sohnes Michael. Beschreibung der Umweltschutzmaßnahmen. Öko-Baumwolle in der aktuellen Herbst-/Winterkollektion

  

ökologischer Rucksack
bei Computern

Greenpeace-Magazin, 
Nr.6 / 1.11.99, 
S. 44-47

Die PC-Lüge. Mit "blauem Engel" und Co. suggerieren Computerhersteller, ihre Rechner seien umweltfreundlich.  Doch grüne Computer sucht man vergeblich.
Die Autoren (Claus-Peter Sesin, Susanne Saenger) analysieren im Detail den "ökologischen Rucksack" bei der Computerherstellung, wobei sie u.a. auf Forschungsergebnisse des Teams von Jügern Malley am Wuppertal- Institut zurückgreifen. Zur Verringerung der Stoffströme und als bessere Alternative zu nur vermeintlich "grünen Computern" empfehlen sie: Möglichst lange den alten vorhandenen PC mit der alten Software (für gängige Büroanwendungen i.d.R. völlig ausreichend) verwenden. Für den Neukauf stellen sie in einem Info-Kasten die Öko-Check-Liste des BUND vor.
(Siehe auch den Folgeartikel)

  

ökologischer Rucksack
bei Computern

Frankfurter Rundschau
31.3.1998, S.6

Ressourcenkiller Computer
16 bis 19 Tonnen Rohstoffe und über 30000 Liter Wasser verbraucht ein PC, bis er ausgedient hat. Das bedeutet: Für ein Kilo Computer werden bis zu 1000 Kilo Rohstoffe verbraucht. Das ergab eine Schätzung des Wuppertal Instituts.     weiter lesen
Faktor 10, MIPS

Frankfurter Rundschau (FR)
5.10.99, S.6

Nur Ökologie kann der stotternden Wohlstandsmaschine auf die Sprünge helfen, meint der Faktor 10-Club.
Anlässlich einer Buchveröffentlichung ( F.Lehner / F.Schmidt-Bleek: "Die Wachstumsmaschine", München, 1999) stellt Jürgen Wille (FR) das MIPS/ Faktor 10- Konzept  und den Werdegang seines Erfinders Friedrich Schmidt-Bleek, des emeritierten Vize-Präsidenten des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt und Energie (  www.wupperinst.org ) vor.
Durch konsequente Verringerung des MIPS ( = Material-Input pro Service-Einheit , vom Präsidenten Ernst Ulrich v. Weizsäcker auch anschaulich "ökologischer Fußabdruck" bzw. "ökologischer Rucksack" genannt) soll der Faktor 10 bei der Reduzierung der Stoffströme in den reichen Industrienationen binnen zweier Generationen erreicht werden. 
Weitere Informationen beim 
MIPS-Arbeitsbereich:   www.wupperinst.org/Projekte/mipsonline/index.html
speziell für Kinder:       www2.wupperinst.org/Projekte/mipskids/

  

Produktlinie "Hamburger"
Klima, Ernährung, Energiebilanz, Treibhausgase

27.8.96,  S.6
Frankfurter Rundschau
 

Bratklopse bekommen dem Klima nicht

Fleischprodukte kosten viel Energie und setzen Treibhausgase frei.
Energie-Bilanz / Treibhausgase-Bilanz für Fleischprodukte im Vergleich mit Getreideprodukten

Pressearchiv

Ab dem Jahrgang 1999 führen wir ein laufend aktualisiertes Presse-Archiv zu insgesamt 21 Agenda Themen. Für Produktlinien besonders interessant sind diese Themen:  Konsum und Produktion;   Eine Welt

 


Seitenanfang Aktionen / Kampagnen
Kampagne für saubere Kleidung  / Clean Clothes Campaign (CCC)

Die bundesweite Kampagne (als Teil der weltweiten CCC) will den VerbraucherInnen am Beispiel der Textilindustrie die ökonomischen, sozialen und ökologischen Probleme vor allem in den Entwicklungsländern bewusst machen, die sich aus den dortigen Produktionsbedingungen ergeben. Diese verletzen häufig elementare Menschenrechte, schädigen Ökosysteme und vertiefen im Zuge der Globalisierung die Ungleichheit zwischen reichen und armen Ländern und deren Abhängigkeit als Rohstofflierferanten und Billiglohnländer.
Ziel der Kampagne ist, sozial gerechtere und ökologisch nachhaltige Produktions- und Verteilungsbedingungen durch aufgeklärtes verantwortliches Verbrauerverhalten  in den reichen Industrieländern durchzusetzen. 

Weitere Informationen  zur Kampagne selbst und Vorschläge zu ihrer Umsetzung in Schulen auf der Spezial-Website zum Thema

  

Fair-spielt

"Für faire Regeln in der Spielzeugproduktion"
Diese von Miseror koordinierte bundesweite Aktion will auf die menschen- unwürdigen Produktionsbedingungen, inbesondere für junge Frauen,  in den Spielzeugfabriken Südostasiens aufmerksam machen.
Schulen können sich an der Postkartenaktion beteiligen, mit der deutsche Unternehmen angehalten werden, für umwelt- und sozialgerechte Produktionsbedingungen in ihren Zulieferbetrieben in Südostasien zu sorgen.
Die Käufer von Spielzeug können darauf achten, nur Spielzeug aus nachhaltiger Produktion  ( mit Gütelabel ) zu erwerben.
   weitere Infos:   => Lexikon: Fair spielt   
  

Seitenanfang Links

Institut für ökologische Forschung und Bildung 
Ein ausführliches Literatur-, Medien-, Adressen- und Linkverzeichnis bietet Natur&Kultur : www.koeln-bonn.de/natur-kultur/unterrichtspraxis/index.htm

Das Linkverzeichnis umfasst allerdings eine breitgestreute Themenvielfalt und bietet eher allgemeine Hintergrundinformation zur Agenda 21 insgesamt. Die für Produktlinien spezifischen Links sind bereits oben (Medien für den Unterricht) eingearbeitet.
Aus den o.g. U.-Medien werden hier die wichtigsten Links zusammengestellt und ergänzt:
  

Geschichte der "Jeans" Eine kritische, die Negativaspekte (Ausbeutung von Entwicklungsländern, Umweltschäden u.ä.) heraushebende Darstellung von Südwind:
http://www.oneworld.at/suedwind.magazin/9809/jeans1.htm

Geschichte, Namensentstehung, Informationen zu Produktion u. Pflege u.ä. bietet die Firma Edwin:
www.edwin-jeans.de/deutsch/facts/facts0.htm

Auf der Website des Modehaus "Schoeffel" findet sich eine kurze Geschichte der Jeans:
www.modehaus-schoeffel.de/shop/jeans/jeansgeschichte.html

 

Ökologische
Textilien

Das "Ökologsiche Textil-Netzwerk" bietet auf seiner Website nützliche Informationen u.a. zu: Schadstoffe in Textilien, Allergiker, gesunde Kleidung. Ein Online-Lexikon rundet das Angebot ab.
www.oekologisches-textil-netzwerk.de

weitere Angebote im Agenda 21 Treffpunkt

Die Linksammlungen zum Thema "Konsum und Produktion"  bzw.
"Eine Welt / Globalisierung" (z.B . Fairer Handel)  liefern weitere Internet-Adressen.
 
 

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt