Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Medien Konsum & Produktion

zur Themenübersicht zum Oberthema

Unterrichtsmaterialien   Literatur    Filme   CD-ROM     Sonstige Medien


Unterrichtsmaterialien

Infos beim Oekom-Verlag
Michaela Hannig: Auf der Suche nach dem ökologischen Fußabdruck
Eine illustrierte Kindergeschichte
16 Seiten, für Kinder von 5-12 Jahren, min. 3 Exemplare = 11,40 Euro
Direktbezug über: www.oekom.de/verlag/german/books/index.htm
Die Geschichte handelt von den Geschwistern Timm und Lisa, die sich auf die Suche nach dem Ökologischen Fußabdruck ihrer Stadt aufgrund einer Information, die sie in einem alten verstaubten Buch gefunden haben, begeben. Doch zur Enttäuschung der Kinder entdecken sie ihn nicht an der im Buch erwähnten Stelle. Stattdessen treffen sie in der einsamen und kargen Gegend abseits der Stadt auf einen freundlichen alten Mann.
Dieser entpuppt sich als Erforscher des Ökologischen Fußabdrucks und führt die Kinder auf einen Turm, von dem aus sie den riesigen, in der Landschaft hinterlassenen Fußabdruck endlich erkennen können. Die Kinder sind beeindruckt und erfahren durch ihre Fragen, was der Ökologische Fußabdruck ist, wie er sich verändert und welche Gründe es für seine Veränderung gibt.

Weitere Infos/ Bestellformular [Windword-doc/ Oekom-Verlag]
  

Arbeitsblatt: Wie lässt sich der Wohlstand eines Landes messen?
BIP als Indikator für Wohlstand und Lebensqualität ?   
Geeignet für die Jahrgänge 10 bis 12.
Die Leistungskraft einer Volkswirtschaft wird üblicherweise an der Höhe des Brutto-Inland-Produkts (BIP) gemessen, ein Maßstab, der kaum geeignet ist, den tatsächlichen Wohlstand eines Landes und die Lebensqualität seiner BürgerInnen zu messen. Anhand eines Textes können die SchülerInnen die Problematik des BIP als Wohlstandsmesser erschließen.
Leider fehlen weiterführende Materialien zu alternativen Indikatoren, z.B. zur Umwelt-ökonomischen Gesamtrechnung (UGR) des Bundesamtes für Statistik.
Infos/ Großansicht/ Bezug (1,20 €) [Schule-Online/ Schroedel]

=> Nachhaltigkeit   Indikatoren für Nachhaltigkeit    Ökobilanzen  
    

Literatur/ CD-ROM

Vergrößern: Klick auf Bild

Carolin Baedeker/ Michael Kalff/ Maria J. Welfens: Clever leben: Mips für Kids
Zukunftsfähige Konsum- und Lebensstile als Unterrichtsprojekt
Ökom Verlag, München 2001, ISBN 3-9282-4471-X, 144 Seiten, 15,80 Euro
MIPS für KIDS ist ein Unterrichtsprojekt, das Mitarbeiter des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie kreiert haben, um Kinder und Jugendliche zu einem umweltbewussten Lebens- und Konsumstil zu erziehen. Im Mittelpunkt des Projekts steht das Spiel Sarahs Welt. Es gilt ein Geburtstagsfest für Sarah zu organisieren und dabei möglichst wenig Rohstoffe und Energie zu verbrauchen. Hilfreich dabei sind "MIPS". Mit diesen neuen Umwelteinheiten lässt sich der Verbrauch von Rohstoffen und Energie abschätzen. Mit MIPS entdecken die Mitspieler wie mit einer magischen Brille unsichtbare ökologische Rucksäcke, die alle Dinge mit sich herumtragen.
Als Handbuch für Pädagogen und Lehrer ist MIPS für KIDS ein unentbehrliches Arbeitsmittel, um mit Kindern einen zukunftsfähigen Lebensstil zu entwickeln. Zusätzlich enthält MIPS für KIDS viele praktische Tipps und Anregungen, um Nachhaltigkeit im Alltag zu vermitteln und eine CD-ROM mit Arbeitsblättern für Kinder, die Sie direkt im Unterricht einsetzen können.
Das Umweltspiel eignet sich für Kinder der Jahrgangsstufe 3/4 und 5/6.
Direktbestellung bei Amazon.de
  
aid-Heft

aid-Vertrieb DVG
Birkenmaarstraße 8
53340 Meckenheim
Tel.: 02225 926146
Fax: 02225 926118
Bestellung@aid.de
www.aid-medienshop.de
"Nachhaltig haushalten - Ideen für eine begrenzte Welt"
36 S., Bestell-Nr. 61-1448, ISBN 3-8308-0338-9, Preis: 2 € + Porto/ Verpackung,
gegen Rechnung, (Rabatte ab 10 Heften)

Neues aid-Heft macht Nachhaltigkeit praktisch:
Moderne Haushalte müssen vielen Ansprüchen gerecht werden: Sie sollen Raum für Erholung und Regeneration bieten, so wenig Arbeit wie möglich machen und dann auch noch umweltfreundlich sein. Tatsache ist, dass westliche Haushalte wenig effizient mit Natur und Umwelt umgehen. Ein Durchschnittsdeutscher beansprucht etwa zehnmal so viel Energie, Straßen und Stahl wie ein Einwohner Argentiniens oder der Philippinen. Bewusste Verbraucher erfahren in diesem Heft, wie sie durch nachhaltigeres Handeln die Zukunft aller sichern können, ohne an persönlicher Lebensqualität zu verlieren.
siehe auch: 6.aid-Forum: "Nachhaltig ackern und essen"
 

Handreichung

Fair Handeln: Wir ernähren uns (Teil 1)    
                       Wir kleiden und schmücken uns (Teil 2
)
Landesinstitut Schleswig-Holstein für Praxis und Theorie der Schule (IPTS)
Schreberweg 5, 24119 Kronshagen, Tel. 0431/ 5403148
http://ping.lernnetz-sh.de/ladenrahmen.html  Best.Nr. 5330.75/01, 7 Euro

Die ungewöhnlich preiswerte Handreichung bietet auf fast 200 DIN A-4 Seiten eine Fülle von Arbeitsblättern und Kopiervorlagen zu den beiden Themenbereichen: "Wir ernähren uns" und "Wir kleiden und schmücken uns" aus der Reihe "PING - Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung" an. 
Die Handreichung bietet viele konkrete Beispiele für einen handlungsorientierten und fächerübergreifenden Unterricht die zeigen, wie das Thema "Nachhaltigkeit" in der Unterrichtspraxis umgesetzt werden kann.
Ausführliches Inhaltsverzeichnis / 6 Arbeitsblätter zum Download
   

Aktivmappe

76 Seiten, DIN A 4
Best.-Nr. 2570
18,60 Euro

Petra Mönning/ Dorothea Karpinski. Baumwolle   
Verlag an der Ruhr, Mülheim, ISBN 3-86072-570-X
Seit 5000 Jahren begleitet die Baumwolle den Alltag des Menschen und ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Die Handreichung bietet für die Schüler die Möglichkeit einen Alltagsstoff neu zu entdecken. Sie verfolgen den Weg dieser Faser durch die Kulturgeschichte, machen sich auf die Suche nach Baumwollartikeln, untersuchen ihre Eigenschaften, lernen Anbaubedingungen und die Verarbeitung der Baumwollfaser kennen und befassen sich mit Umweltaspekten, Vermarktung und Mode in den Kapiteln:
   - Die Baumwolle und ihre "Konkurrenz"
   - Zur Geschichte der Baumwolle
   - So wächst die Baumwolle
   - Von der Baumwolle zur Kleidung
   - Die textile Kette
   - Mode
Infos/ Direktbestellung beim Verlag an der Ruhr (mittels Finden: "Baumwolle")
Inhaltsübersicht [pdf, bei: verlagruhr.de]   Beispielseiten [pdf, bei: verlagruhr.de]
  
Ökologie/ Ökonomie
soziale
Marktwirtschaft

Wochenschau Sek.II
Nr.3/4 Mai-Aug. 01
Öko-soziale Marktwirtschaft
Umfangreiche (80 S.) strukturierte Sammlung von aktuellen Zeitungsartikeln, Buchauszügen, Graphiken, Statistiken, Tabellen, Datensammlungen, die zahlreiche Agenda relevante Aspekte zum Thema umfasst.
Bezug/  Inhaltsverzeichnis
  

Papier und Ökologie
Materialsammlung
Jupp Trauth
Forum Ökologie & Papier
April 2001

Grundlegende Informationen zur Herstellung von Papier aus Holz und Altpapier: Rohstoffgewinnung; Zellstoff, Bleiche, Ökobilanzen, ökologischer Rucksack;  Altpapier, Recycling, Papierindustrie.
Inhaltsübersicht / Download der Sammlung  
Neue Ethik
Wochenschau Sek. II
Nr.1/2000
Bio-Ethik: Normenkonflikte in der Biowissenschaft.
Wirtschaftsethik
: Ökologische Verantwortung und Globalisierung

Umfangreiche strukturierte Sammlung von aktuellen Zeitungsartikeln, Buchauszügen, Graphiken, Statistiken, Tabellen, Datensammlungen, die zahlreiche Agenda relevante Aspekte aus dem Bereich der Bio- und Gentechnologie sowie ethischer Aspekte der Globalisierung umfasst.
Bezug/Inhaltsverzeichnis
  

Politik: betrifft uns
Nr.2/99
Ökosteuern

Eine zahlreiche Umweltthemen umfassende Sammlung von DIN-A4 Kopiervorlagen inclusive didaktischen/methodischen Hinweisen
Basisausstattung   Info/Inhaltsverzeichnis
   => Extrasite: Ökosteuern
  

Literatur
Michael Braungart/ William Mc Donough: "Einfach intelligent produzieren" / Bestellung bei Amazon
Online-Bestellung
bei Amazon.de


Michael Braungart/ William Mc Donough: "Einfach intelligent produzieren",
Berliner Taschenbuch Verlag, 2003, ISBN: 3442761832, 9,90 €, 236 S.
Nach den Vorschlägen der Autoren gibt es zukünftig nur noch zwei Arten von Produkten: Verbrauchsgüter, die vollständig biologisch abgebaut werden können, und Gebrauchsgüter, die sich endlos recyclen lassen.
Die These lautet: Nicht umbedingt weniger müssen wir produzieren, sondern Produktion und Konsum müssen so gestaltet werden, dass - wie in der Natur - möglichst vollständige Verwertungskreisläufe realisiert werden, biologisch wie auch technisch.    Um dies zu erreichen, schlagen die Autoren z.B. vor, dass Produkte nicht mehr gekauft sondern von den Produzenten geleast werden: durch den Zwang zur Rücknahme ihrer Produkte werden die Produzenten motiviert, ihre Produkte im Hinblick auf Wiederverwertbarkeit hin zu optimieren. Mit Firmen wie Ford, Nike, Unilever und BP erproben Braungart und McDonough seit Jahren erfolgreich die Realisierbarkeit ihrer Ideen.
Ausführlicher Hintergrundbericht von Joachim Wille: "Der intelligente Verschwender. Ökoforscher Michael Braungart stellt mit seinen Ideen die Glaubenssätze der Umweltschützer auf den Kopf" [FR, 17.1.04]
  

Broschüre

Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (Hrg.)
Heidelberg 2002,
44 Seiten, 4 Schaubilder, Bezugspreis: 3 Euro

"Ökosteuern - Ökologische Steuerreform als Instrument einer nachhaltigen   Entwicklung" :  
In der Broschüre werden in zwei einleitenden Kapiteln zunächst das Konzept der Nachhaltigkeit und die Grundlagen von Ökosteuern dargestellt. In den Kapiteln 3 und 4 werden dann die Grundzüge der gegenwärtigen ökologischen Steuerreform und ihre Wirkungen beschrieben. In Kapitel 5 formulieren die Autoren ihre Kritik an dem bestehenden Reformansatz und unterbreiten Vorschläge zur Weiterentwicklung der Ökosteuer. Im abschließenden Kapitel 6 gehen sie der Frage nach, inwieweit die ökologische Steuerreform ein sinnvolles Instrument einer nachhaltigen Entwicklung ist. Der umfangreiche, zum Teil kommentierte Anhang der Broschüre informiert über aktuelle Literatur und wichtige Internetadressen zum Thema.
Direktbezug über:
Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V.
Institut für interdisziplinäre Forschung (FEST),Schmeilweg 5, 69118 Heidelberg
Telefon: 06221/9122-0, Fax: 06221/167257  Mail: stefan.wilhelmy@fest-heidelberg.de
Ausführlichere Informationen zur Broschüre finden Sie im Internet unter: www.nachhaltigkeit-und-indikatoren.de.   Unter "Aktuelle Infos" bzw. "FEST Publikationen" finden Sie dort u.a. Hinweise auf weitere Neuerscheinungen.
  


Aulis Verlag, Köln 1998,
ISBN 3-7614-1968-6,
140 Seiten, 12,50 Euro


Stefan John/ Ingo Ludwichowski: Naturfarbstoffe im Unterricht
Das Buch zeigt die Möglichkeiten einer fächerübergreifenden Umweltbildung unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten im Sinne der Agenda 21 am einfachen und praktikablen Thema der Naturfarbstoffe. Die Gewinnung von Farbstoffen aus Pflanzen und Tieren gehört zu den ältesten kulturhistorischen Traditionen der Menschheit. Erst seit dem 19. Jahrhundert begann der Siegeszug der synthetischen Farbstoffe. Mit dem Trend zu einer "sanften Chemie" erwächst das Interesse an Naturfarbstoffen wieder neu und wird durch diese Aktualität auch für die Schule wieder besonders attraktiv. Diesem Phänomen tragen die Kapitel dieses Bandes Rechnung: Einleitung, Sachinformation, Anregungen für die Schulpraxis, Literaturverzeichnis, Anhang.
Das Buch verbindet praktisches Arbeiten im Schulgarten sowie Unterrichtsversuche mit biologisch-chemischen, kulturhistorischen und sozialökonomischen Aspekten in einem fächerübergreifenden Unterricht.

Direktbestellung bei Amazon.de
  
Klaus Werner/ Hans Weiss: Schwarzbuch Markenfirmen
Deuticke Verlag, Wien 2001, 350 S., ISBN 3-216-30592-9, Euro 19,90
Verschafft Konsumenten (und damit auch Schülerinnen und Schülern) erstmals eine Übersicht über die skrupellosen Machenschaften bekannter und beliebter Weltkonzerne (Adidas, Mercedes, McDonalds, Nestle, Aldi, ...) und verschafft die Möglichkeit sich direkt einzumischen, auch über das Internet:  www.markenfirmen.com
Kinderarbeit, Ausbeutung, Kriegsfinanzierung und dubiose Medikamenten-tests fordern dazu auf, per Email seine Meinung den Konzernen mitzuteilen. Die Email-Adressen der Vorstände und Pressesprecher werden gleich mitgeliefert.
Ein echtes Ärgernis für jeden Konzernchef und eine Bereicherung für jede Klassenbücherei !!!
Das Buch bietet auch eine ergiebige Linksammlung
Direktbestellung bei Amazon.de
Naomi Klein: No Logo ! Der Kampf der Global Players um Marktmacht
Ein Spiel mit vielen Verlierern und wenigen Gewinnern
Riemann Verlag, 2002, 535 Seiten, ISBN 3-570-50028-4, Euro 14,50
Was hat die viel beschworene Globalisierung den Menschen tatsächlich an Freiheit, Vielfalt und Wohlstand gebracht? Das Ergebnis dieser Studie ist erschütternd.
Während Großunternehmen die freie Wahl der Verbraucher propagieren, beherrschen sie mit ihren Marken die Medien und den öffentlichen Raum. Die Kosten die sie aufbringen müssen, um ihre Marken zu managen, sparen sie bei der Herstellung der Produkte ein. Kinderarbeit gehört dazu. In Indonesien, China, Mexiko, Vietnam und auf den Philippinen produzieren sie in Freihandelszonen, in ghettoähnlich abgeschirmten Sweatshops, frei von Steuern, Umweltauflagen und Sozialabgaben so billig, das astronomische Gewinnspannen erzielt werden.
Mittlerweile gilt Naomi Klein als eine der wichtigsten Globalisierungs-kritikerinen
. Direktbestellung bei Amazon.de
  

 

Filme

 


noch im Aufbau

  

CD-ROM



noch im Aufbau

 

Sonstige Medien


www.omnico.com

Gebrauchte Computer und Lap Top
Die Omnico-Gesellschaft für innovative EDV-Lösungen mbH ist seit 1992 kompetenter und zuverlässiger Wiedervermarkter und Dienstleister rund um
gebrauchte PC-Systeme, Monitore und Notebooks
.
Die Firma OMNICO bietet u.a. Hardwareangebote für:
- Privatkunden finden Sie im Endkundenshop.
- Schulen werden präsentieren wir unserem Schulshop.
- Händler können Sie in unserem Händlershop einsehen.
- Mitarbeiter können sích in unserem Premiumshop einloggen.
   


Stand:19.01.04/zgh

Thema: Konsum & Produktion

zur Themenübersicht zum Oberthema zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt