Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Globus Infografiken: Galerie Israel und die Palästinenser
Entwicklung im ehemaligen Mandatsgebiet Palästina von 1947 bis 2017
G12433 / 27.04.18
Israel-Palästina_1947-2018 / Infografik Globus 12433 vom 27.04.2018 Großansicht:
Bezug


Abstract
Jahr
Ereignis/ Lage
Beschreibung**
1947
Teilungsplan
der UNO
Der Teilungsplan sah eine Drei-Teilung des ehemaligen Mandatsgebiets Palästina vor:
Arabischer Staat: Westjordanland, Nordpalästina, Gazagebiet.
Jüdischer Staat: Rest des Mandatgebiets
Jerusalem: internationaler Sonderstatus, UN-Verwaltung
1949
nach dem Unabhängigkeits-
krieg
Nach der Unabhängigkeit Israels (14.05.1948) erklären mehrere arabische Staaten Israel den Krieg, den Israel gewinnt. Das Gebiet Israels wird im Vergleich zum UNO-Teilungsplan um ca. 1/3 größer. Der Gazastreifen kommt unter ägyptische Verwaltung, der Osten Palästinas geht an Jordanien.
Jerusalem wird geteilt: West (Israel), Ost (Jordanien).
1967
nach dem
Sechstagekrieg
Israel gewinnt seinen Präventivkrieg und besetzt die Golanhöhen, den Gazastreifen, die Sinai-Halbinsel und das Westjordanland mit Ost-Jerusalem
1973*
nach dem
Jom-Kippur-Krieg

Ölkrise 1973

Friedensvertrag mit Ägypten 1977

Den Überraschungsangriff arabischer Staaten an seinem höchsten jüdischen Feiertag (Jom-Kippur, 26.10.1973) gewann Israel nur knapp. Angesichts der hohen Verluste und der Einsicht in die eigene Verwundbarkeit setzte in Israel ein Umdenken in Richtung Aussöhnung mit den Nachbarländern ein, das 1977 zum Friedensabkommen mit Ägypten führte (Friedensnobelpreis für Menachem Begin / Anwar as-Sadat)
Die Sinai-Halbinsel wurde zurück gegeben an Äqypten, das im Gegenzug Israel als Staat anerkannte.
1994*
Friedensvertrag mit Jordanien
Im Friedensvertrag wurde der Jordan als Grenzfluss festgelegt, wodurch Jordanien auf das Westjordanland verzichtete.
Außerdem wurde Jordanien größere Mengen Wasser aus dem Jordan zugesichert.
2017
Israel
Westjordanland
Gazastreifen


Die in den Friedensverträgen 1973 mit Ägypten und 1994 mit Jordanien (s.o.) festgelegten Grenzen und Regelungen dauern im Wesentlichen bis heute an, woraus zunächst eine Zweiteilung folgte: (a) Israel und (b) die Gebiete, die von der Palästinensieschen Autonomiebehörde verwalteten werden (Westjordanland + Gazastreifen).
Seit dem palästinensischen Bürgerkrieg (2007) ist (b) jedoch de facto geteilt in den Gazastreifen, der von der radikal-islamischen Hamas beherrscht wird, und die von der Fatah kontrollierten Autonomiegebiete im Westjordanland, die aber zunehmend bedrängt werden durch die umstrittenen illegalen israelischen Siedlungen an inzwischen über 120 Standorten und etwa 100 Außenposten.
2017 Jerusalem Der Status von Jerusalem bleibt umstritten:
Israel kontrolliert die gesamte Stadt und deklariert sie als seine Hauptstadt, während der Staat Palästina (nicht allgemein anerkannt) Ost-Jerusalem als seine Hauptstadt beansprucht. Radikale Palästinensorganisationen fordern jedoch, dass ganz Jerusaleum künfitig Hauptstadt eines unabhängigen Staates der Palästinenser wird.

* diese Tabellenzeilen sind nicht Teil der Infografik: hier ergänzt.
 
   
** Ergänzung (zgh):
  Der beschreibende Text insgesamt ist nicht Teil der Infografik. Er wurde hier aus den Quellen (s.u.) und den oben verlinkten Wikipedia-Seiten ergänzt, insbesondere die Entwicklung ab dem Jom-Kippur-Krieg 1973.
  
  Quelle: University of Central Arkansas    McMaster University    Jewish Virtual Library 
              Isrealisches Außenministerium  
  
  Keine Gewähr für die Korrektheit der Daten  
         
Hinweise zum Bezug der Infografik
Bezug der Grafik: 
In hoher druckfähiger Auflösung bei Globus-Infografik  
Online: 
bisher keine Quelle recherchiert
abgedruckt in:
bisher keine Quelle recherchiert
ähnliche Infografiken
  bisher nicht recherchiert
   

Stand: 27.04.18/zgh | Konflikte |   zur Themenübersicht alle Agenda 21 Themen zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt