Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

BSE   (Bovine Spongiforme Encephalopathie)  Rinderwahnsinn

Aktuelles     Hintergrund    Presse    Links


24.11.2000
die ersten BSE-Fälle
in Deutschland
Ende November 2000 wurden in Deutschland die ersten BSE-Fälle bekannt. Politiker und Verbraucher mussten erkennen, dass ein bis dahin für BSE-frei gehaltenes Deutschland eine realitätsferne Illusion war. Durch weitere Forschungsergebnisse (Verdacht, dass der BSE-Erreger auch im Mist der Kühe und auf dem Acker- und Weideland überleben kann) wurde deutlich, dass neben Sofort-Massnahmen (Notschlachtungen, Verbot der Tiermehlverfütterung, Unter-Quarantäne-Stellung von Kuhställen, Höfen, Äckern und Weideland) mittel- und längerfristig wahrscheinlich nur eine Umorientierung der gesamten Landwirtschaft weg von einer industrialisierten Massentierhaltung hin zu einer artgerechten Tierhaltung das BSE-Problem lösen oder zumindest lindern und eindämmen kann.
Eine Extra-Site informiert über die Ökologische Landwirtschaft      

Seitenanfang

Aktuelles

BSE-Forschung
Leonardo: Wissenschaftsmagazin WDR5-Radio
www.wdr5.de/
sendungen/leonardo



Prionen-Nachweis im Muskelgewebe
Ein Forschungsergebnis aus der Universität Göttingen und dem Robert-Koch-Institut Berlin könnte für ein Umdenken im Umgang mit BSE und der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen sorgen. Danach nämlich wäre eine Übertragung des Krankheits-Erregers durchaus über das Muskelfleisch möglich. Bislang wird vorsorglich das sogenannte Risiko-Material für den menschlichen Verzehr aussortiert, vor allem also Hirn und Rückenmark.
mehr.. [leonardo, 21.5.04]
  
Infografik: BSE-Tests in Deutschland; Großansicht [FR]
Großansicht [FR]
Infografik: BSE-Tests in Deutschland
Die dpa-Grafik informiert über die in Deutschland an allen über 2 Jahre alten Rindern durchgeführt werden, wenn sie für den Verzehr bestimmt oder verendet sind. Die Kurve/ das Balkendiagramm im unteren Teil der Grafik gibt für die Jahre 2001 bis 2003 die Anzahl der durchgeführten Tests (in Mio)/ die Anzahl der positiv getesteten Tiere an: 2001: 2,87/125;    2002: 3,03/106;   2003: 2,38/54.
Die Grafik ist eingebettet in den Artikel: "Rinderhandel mit krimineller Energie.In Deutschland wurde ungetestetes Fleisch verkauft, doch die Politik hält BSE-Infektionen für unwahrscheinlich " [FR, 09.01.04]
Aus Anlass des Skandals um die gesetzwidrig nicht durchgeführten Test hat die FR am 9.1.04 mehrere Artikel mit aktuellen und Hintergrund-Infos zu einem Themenschwerpunkt BSE zusammengestellt. Diese Artikel sind über längere Zeit erreichbar im  BSE-Spezial der FR.   
=> BSE/ Rinderwahnsinn   
  
BSE/ Rinderwahnsinn
Creutzfeld-Jakob-
Krankheit

Prionen-Forschung
Leonardo: Wissenschaftsmagazin WDR5-Radio
www.wdr5.de/leonardo

Robert-Koch-Preis für den Schweizer Prionenforscher Adriano Aguzzi
An der Universitätsklinik Zürich untersucht der Neuropathologe Aguzzi die rätselhaften Prionen. Einerseits sind das Eiweiße im Nervensystem, deren Bedeutung immer noch nicht geklärt ist. Andererseits sind Prionen aber auch Krankheitserreger, die für BSE bei Rindern, die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen oder die Schafsseuche Scrapie verantwortlich gemacht werden. Am 27. Oktober wird ihm der Robert-Koch-Preis 2003 in Bonn verliehen.

weiter... [leonardo, 27.10.03]          
   
Infografik: BSE/ vCJD:

Großansicht [ZEIT,44/03]

=> BSE/ Rinderwahnsinn
BSE/ Creutzfeld-Jakob-Krankheit (CJK) in Großbritannien: 1987 - 2003
Die blaue Kurve zeigt den Verlauf der Anzahl von BSE-Fällen: ab 1987 steigt die Kurve steil an bis auf den Hochpunkt 1992 mit 37280 BSE-Fällen, ab 1993 bis ca. 1996 fällt sie steil ab auf unter 10000 Fälle und danach langsamer auf ca. 100 Fälle in 2002.
Zeitverzögert entwickeln sich die Fälle von vCJD (Variante d. Creutzfeld-Jakob Disease):
1995: 3; 1996: 10; 1997: 10; 1998: 18; 1999: 15; 2000: 28; 2001: 20; 2002: 17;
2003 (bis 6.10.):
16
Die Infografik ist eingebettet in den Artikel "Diagnose Rinderwahn. Seine Krankheit ist tödlich. Doch Jonathan Simms lebt immer noch - dank eines gefährlichen Experiments" [ZEIT,44/23.10.03, S.27]

weitere aktuelle Informationen bieten ARD-Videotext und Presseschau, die wöchentlich aktualisiert werden.
  

Seitenanfang

Hintergrund

Abkürzungen
BSE  =  Bovine Spongiforme Encephalopathie (Rinderwahnsinn)
CJK
 =  Creutzfeldt-Jakob-Krankheit
CJD
 =  Creutzfeldt-Jakob-Disease (engl.Bez. für Creutzfeldt-Jakob-Krankheit)
vCJD
=  neue Variante der CJD
 

Hintergrund-
Informationen

Chronologie Nachrichten

Aktuelle Nachrichten

Wie die Rinderseuche BSE entstand und wie sie wirkt.

Die ARD-Videotexttafeln informieren über:

Das ZDF bietet eine Spezial-Site zu BSE an mit Hintergrund- Informationen , BSE-Lexikon und einer Chronologie der Nachrichten.
http://www.zdf.msnbc.de/news/OPBSE_FRONT.asp   
Unter www.tagesthemen.de können nicht nur die Meldungen von Tagesschau und Tagesthemen nachgelesen, sondern auch die Filmberichte angeschaut werden.

Das deutsche Internet-Portal Yahoo bietet ein "Special" zu BSE an:
http://de.fc.yahoo.com/b/bse.html.
Die Website ist übersichtlich strukturiert und bietet vor allem Links zu aktuellen Meldungen der Presseagenturen, aber auch zu Hintergrund-Informationen aus der Forschung sowie Links zu weiteren Websites.
   

Entstehung, Wirkung,
Fachbegriffe;
Chronologie
 
Der FR-Artikel erklärt lexikonartig die Ursachen und Wirkungen von BSE und erklärt kurz alle wichtigen Begriffe zum Thema
   

Das Bundesministerium für  Verbraucherschutz und Landwirtschaft informiert ausführlich über Ursachen, Hintergründe, Verbraucherfragen, aktuelle Ereignisse und Maßnahmen:
www.bml.de/verbraucher/bse/bse-info.htm

BSE-
Maßnahmengesetz

Der Deutsche Bundestag diskutiert am 8.2.01 in erster Lesung das neue "BSE-Maßnahmengesetz", verbunden mit einer Regierungserklärung der Ministerin Reante Künast.
Das Gesetzt steht bereits am 15.2.01 zur Schlussabstimmung auf der Tagesordnung des Bundestages. Am 16.2.01 billigte der Bundesrat das neue BSE-Gesetz,  forderte aber "angemessene Mitfinazierung" durch den Bund.
Die entsprechenden Debatten und Artikel sind in der Zeitschrift "Das Parlament" dokumentiert und im Internet eingestellt unter:
www.das-parlament.de  
Die Volltext-Suche mit Stichwort "Maßnahmengesetz" liefert z.B. 5 Artikel (Stand: 11.6.2001) zum Thema.
   

7-Punkte-Plan
der EU-Kommission

Mit einem 7-Punkte-Plan will die Europäische Kommission gegen die durch die Rinderkrankheit BSE ausgelöste schwere Krise am europäischen Rindfleischmarkt vorgehen.  EU-Agrarkommissar Franz Fischler stellte dieses "Notfallpaket" am 13. Februar in Straßburg dem Europäischen Parlament und der Öffentlichkeit vor. Ziel des Pakets ist es, die Überproduktion von Rindfleisch rasch zu senken:
www.das-parlament.de/html/suche_anzeigen_text.cfm?ID=4566
  
Tipps zur Ernährung
Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt Tipps zu folgenden Produkten: Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Säuglingsnahrung, Fertiggerichte, Brühwürfel, Fleischextrakte, Gelantine, Kosmetika
www.vz-nrw.de/d194822.htm
 
Rinderpass

Fleisch-Etikette

S.Buddenkuhl ( Realschule Lengerich ) hat im Rahmen des Hauswirtschaftsunterrichts eine Powerpoint-Präsentation erstellt, die die Kennzeichnung eines Rindes von der Geburt bis zur Schlachtung und darüber hinaus  bis zur Schlachttheke veranschaulicht.
Über www.Hi-Tier.de  haben die Landwirtschaftskammern und die Kontrollbehörden sofortigen Zugang, wo ein Tier herkommt und was für Stationen es durchlaufen hat.
Zu weiteren Informationen / Download der Präsentation
 

Seitenanfang Presse
   

  
Frankfurter Rundschau


neue Startseite:
www.fr-aktuell.de/bse  

 
Seit dem 28.11 hatte die FR alle Artikel zu BSE zu einer BSE-Spezial-Site zusammengefasst und strukturiert durch folgende Schwerpunkte, zu denen jeweils eine Index-Seite erstellt wurde:
 - Aktuelle Berichte seit dem ersten deutschen BSE-Fall
 -  Wissenschaft: Was weiß man?
 -  Verbraucher: Wie schützt man sich?
 -  Neue Gesetze: Was wird getan?
 -  Der Ursprung: Woher kommt BSE?
Dieses Spezial wurde inzwischen leider aufgelöst und durch ein neues Spezial mit dem Titel "Was können wir noch essen" abgelöst. Dieses Spezial enthält neben BSE auch weitere Themen, z.B. zur Maul- und Klauenseuche und reicht zurück bis ca. Februar 2001 (Stand: 10.01.2004)

  

Serie: Agrar-Wende
Frankfurter Rundschau

Aus Anlaß der BSE-Krise startet die Frankfurter Rundschau eine Artikel-Serie "Agrar-Wende", in der Perspektiven für eine ökologische verbraucherfreundliche Landwirtschaft mit artgerechter Tierhaltung ausgelotet werden.
Die Artikel befinden sich in der Rubrik  FR-Spezial
www.fr-aktuell.de/uebersicht/alle_dossiers/politik_inland/auf_dem_pruefstand_die_agrarwende/
  

DIE ZEIT
Nr.49/00,
Die Wochenzeitschrift bietet eine Einführung in das BSE-Thema und zahlreiche Links zu weiteren Artikeln:   www.zeit.de/bse/
Hilmar Freiherr
von Münchhausen

Frankf. Rundschau
5.12.00, S.6
Rinderwahn und Regenwald
Nach Verbot der Verfütterung von Tiermehl besteht die Gefahr, dass Teile des Regenwaldes abgeholzt werden, um zusätzliche Anbauflächen für Soja als eiweißreichen Ersatz für das Tiermehl zu gewinnen.
zum Volltext
 
Biofleisch

Spezial Website der
Westfälischen Rundschau

Wem die BSE-Skandale auf den Magen geschlagen sind, muss nicht gleich Vegetarier werden. Eine relativ sichere Alternative ist zum Beispiel der Fleischkauf beim Biometzger oder Biobauern.
www.westfaelische-rundschau.de/biofleisch
 

Süddeutsche Zeitung

Aktuelle Meldungen, Dossier mit Linkliste und Verbraucher-Tipps:
www.sueddeutsche.de/index.php?url=wissenschaft/medizin/02420

  

DER SPIEGEL
15. Januar 2001

T I T E L:  Von der Krise zur Agrarwende
"Der Rinderwahnsinn hat das Kabinett an den Rand einer Regierungskrise gebracht. Mit seiner neuen Frauen-Riege und dem Bekenntnis zur Ökolandwirtschaft will der Kanzler nun wieder das Heft des Handelns an sich reißen. Doch Agrarindustrie und Bauernverbände wehren sich."
www.spiegel.de/spiegel/0,1518,112236,00.html
 

Das Parlament
www.das-parlament.de

In der vom Bundestag herausgegebenen Wochenzeitschrift "Das Parlament" werden u.a.die Reden / Debatten dokumentiert. Schulen können "Das Parlament" kostenlos abonnieren. Die Beiträge werden ebenfalls ins Internet gestellt und sind per Volltext-Suche recherchierbar, so z.B. die Regierungserklärung der Ministerin Künast vom 8.2.01 und die Debatte zum BSE-Maßnahmengesetz.
Wichtige Entwicklungen auf EU-Ebene sind ebenfalls archiviert und online recherchierbar, z.B. der 7-Punkte-Plan des EU-Kommissars Franz Fischler zur schweren Krise am europäischen Rindfleischmarkt.
 

Seitenanfang Links
   

 
Hotline
Kontakt-Adressen

 
Hotline- und Kontakt-Adressen der Landes- und Bundesbehörden

Bundesministerium
für
Landwirtschaft

Bundesgesundheits-
ministerium

Das Bundesministerium für Landwirtschaft informiert ausführlich über Ursachen, Hintergründe, Verbraucherfragen, aktuelle Ereignisse und Maßnahmen: www.bml.de/verbraucher/bse/bse-info.htm

Bundesgesundheitsministeriums:
aktuelle Informationen zu BSE
http://www.bmgesundheit.de/themen/themen.htm

DIE ZEIT Die Wochenzeitschrift DIE ZEIT bietet folgende kommentierte Linksammlung an:
www.zeit.de/2000/49/Wissen/BSE_Dokumentationen_112000.html
 

Karl-Heinz
Dittberner

Karl-Heinz Dittberner aus Berlin hält auf seiner ständig aktualisierten Homepage - übersichtlich geordnet - umfangreiche Informationen, Daten/Statistiken, aktuelle Meldungen, Archive, Chroniken  und Links bereit, die ein weites Spektrum des BSE-Themas erfassen und nahezu keine Wünsche übrig lassen.
http://userpage.fu-berlin.de/~dittbern/BSE.html
 

Ökoserve-Netzwerk

Das Ökoserve-Netzwerk hat einige informative Artikel zu BSE zu einer Extra-Seite  zusammengestellt.
www.oekoserve.net/zeitung/archiv/politik/bse-sonderseite.shtml
 

AID
Auswertungs- und Informationsdienst
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten,     Bonn

Hintergrund- und aktuelle Informationen zum Thema BSE, Ernährung und Landwirtschaft, u.a.:
Fragen und Antworten; Empfehlungen; Konsequenzen aus dem Tiermehlverbot; Creutzfeld-Jakob-Krankheit; Rechtsvorschriften der EU; weitere Informationsanbieter
www.aid.de/aktuell/bseindeutschland.html
 

Centrale Marketing- Gesellschaft
www.cma.de

Die Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft versucht, das lädierte Image von Rindfleischprodukten aufzupolieren. Der Informationsdienst bietet umfangreiches Faktenmaterial und vor allem Hintergrundartikel aus wissenschaftlicher Sicht.
 

Fleisch-Gütesiegel

Ökotest
www.oekotest.de

"Ökotest": Fleisch-Gütesiegel tauglich
Fleisch mit Gütesiegel aus artgerechter Tierhaltung und so genanntes Biofleisch sind fast zu 100 Prozent sicher vor BSE. Zu diesem Ergebnis kommt das Frankfurter Verbauchermagazin "Ökotest" nach eigenen Angaben. Beim Test von 70 Gütesiegeln für Fleisch haben sich diese Produkte als sicherste herausgestellt. Dort sei die Verfütterung von Tiermehl noch nie erlaubt gewesen. 39 Siegel waren strenger als gesetzlich vorgegeben. Bei immerhin elf Siegeln war Tiermehl bis vor kurzem zugelassen, darunter auch beim Prüfzeichen CMA.
Informationen gibt es unter   www.carechannel.de

Für NRW bietet die Westfälische Rundschau Bezugsadressen für Biofleisch auf ihrer Website an:  www.westfaelische-rundschau.de/biofleisch 
  

Rindfleisch-
Kennzeichnung
Entschlüsselung der Daten bei der Rindfleisch-Kennzeichnung:
Damit kann der Schlachter und der Zerlegebetrieb ermittelt werden, der nur als Nummer auf dem Etikett angegeben werden muss:
www.Rindfleischkennzeichnung.de

Diese Informationen werden auch durch eine Powerpoint-Präsentation von S.Buddenkuhl (Realschule Lengerich) vorgestellt.
Zu weiteren Informationen / Download der Präsentation
     

Ernährungstipps

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt Tipps zu folgenden Produkten: Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Säuglingsnahrung, Fertiggerichte, Brühwürfel, Fleischextrakte, Gelantine, Kosmetika
www.vz-nrw.de/d194822.htm
 

Zutaten   in
Wurstsorten

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen:
Liste von verschiedenen Wurstsorten und den üblichen Zutaten, so dass der Verbraucher erkennen kann, wo Rindfleisch verarbeitet wurde.
www.vz-nrw.de/d013946.htm.
 
BSE-Sicherheit
von
Arzneimitteln

 
Paul-Ehrlich-Institut:
www.pei.de/bse/bse_infos.htm

BSE-Risiko
Produktliste

BSE-News (www.bse-news.de) hat eine Liste von Produkte zusammengestellt, die ein potenzielles Risiko darstellen können. Sie umfasst Nahrungsmittel, Kosmetika und Arzneimittel, die Rinderprodukte enthalten können
 

BSE-Forschung in Deutschland

Den Stand der BSE-Forschung in Deutschland beleuchtet das Institut für Ernährungswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen (www.uni-giessen.de/nutriinfo/bseextra.htm). Es bietet Fachinformationen, und viele Links zu populärwissenschaftlichen Abhandlungen im Internet.
 

BSE-Infohotline
www.bse-infohotline.de

BSE-Infohotline sichtet und bewertet die im Internet frei verfügbaren Quellen und bereitet  wissenschaftliche Hintergründe insbesondere zur Creutzfeldt-Jacob- Krankheit auf.

Linksammlung
der
Lebensmittel-Zeitung

Eine umfassende Link-Sammlung bietet die Lebensmittel-Zeitung:
www.lz-net.de/ebusiness/hotlinks

Eine Auswahl interessanter Links aus dieser Sammlung:

Zentrale Markt- und Preisberichtstelle:
Informationen über die Entwicklung des Rindfleischmarktes
www.zmp.de/news/bse.htm

Zentralstelle für Agrardokumentation:
Artikel zum Thema BSE aus dem gesamten deutschen Sprachraum.
www.dainet.de/dain/foren/ernaehrung/aktuell_index.htm.

Europäischen Union:
aktueller Diskussionsstand bei BSE und ein Report über das BSE-Risiko in Deutschland vom Juli 2000 (englisch):
www.europa.eu.int/comm/food/fs/sc/ssc/outcome_en.html

World Wide Fund
for Nature

(WWF)
www.wwf.de

WWF hat zur BSE-Krise /Agrarwende eine Spezial-Site erstellt mit aktuellen und Hintergrund- Information. Die Pressemitteilungen und Positionspapiere eignen sich gut zur Meinungsbildung.
www.wwf.de/c_kampagnen/c_landwirtschaft/c_landwirtschaft.html
 

Greenpeace
www.greenpeace.de

Die Umwelt-Organisation hat bisher keine Spezial-Site eingerichtet. Die komfortable Suchfunktion liefert zum Stichwort "BSE" eine Fülle von Materialien aller Art ( Hintergrund-Infos, Postitionen, Pressemitteilungen).
Die Website bietet auch vielfältige Informationen zur ökologischen Landwirtschaft.
 

Bund für Umwelt
und Naturschutz
Deutschland

(BUND)

www.bund.net

BUND-Konzept Agrarwende
www.bund.net/themen/landwirtschaft/agrarwende.html

BUND-Leitlinien für den Gesundheits- und Verbraucherschutz bei Ernährung und Landwirtschaft
www.bund.net/themen/landwirtschaft/leitlin.html
  

Auslands-Links:

EU-Website mit BSE-Reports der Mitgliedsstaaten:
http://europa.eu.int/comm/food/fs/sc/ssc/outcome_en.html

Untersuchungsbericht zur BSE-Krise in Großbritannien: www.bse.org.uk
US-Seite mit über 6800 Artikeln: www.mad-cow.org


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt