Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Dokumente:  Konsum und Produktion    
          




=> Nachhaltigkeit
=> Ökobilanz


Integrierte Produktpolitik in der Automobilbranche
  - Handlungsmöglichkeiten in NRW.

"Im Jahr 2000 hat sich die Landesregierung im Rahmen der "Agenda-21-NRW" auf das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung festgelegt. Das Konzept der Integrierten Produktpolitik (IPP) liefert zu deren Umsetzung im Bereich "Nachhaltiges Wirtschaften" einen umfassenden strategischen Ansatz: Die Umweltauswirkungen eines Produktes können beträchtlich verringert werden, wenn jeder Produktions-schritt hinsichtlich seiner Auswirkungen auf die Umwelt hinterfragt und optimiert wird. Damit soll die Umweltverträglichkeit von Produkten "von der Wiege bis zur Bahre" gewährleistet werden - zum Nutzen für Hersteller, VerbraucherInnen und Umwelt. Gerade bei einem so komplexen Produkt wie dem Auto bietet die gezielte Umsetzung der IPP große Chancen, umweltschädigende Auswirkungen bei Produktion, Nutzung und Entsorgung zu verringern."
[zitiert aus: eMail-Info der Landtagsfraktion der Grünen NRW, 23.11.04]
Zur integrierten Produktpolitik in der Automobilbranche haben die Grünen im Landtag NRW die Broschüre "Vision Umweltauto" zusammengestellt. Themen u.a.:
Interaktion der Akteure entlang des Produktlebensweges von Automobilen; IPP bei kleinen u. mittleren Unternehmen in NRW.
Download der Broschüre  [pdf, gruene.landtag.nrw.de]
  

Oxfam-Studie: "Unsere Rechte im Ausverkauf – Frauenarbeit in globalen Lieferketten von Bekleidungsunternehmen und Supermärkten"
Im Mittelpunkt der Oxfam-Studie steht die Unternehmensstrategie transnationaler Unternehmen in ihren weltweiten Lieferketten. Die Studie belegt, dass ein Großteil der enormen Gewinne von Unternehmen im Bekleidungs- und Supermarktsektor auf Kosten der Arbeiterinnen in den Zulieferbetrieben entsteht.

Zusammenfassung der Studie (deutsch) [pdf/ 405 KB, 12 S; Oxfam.de]
Vollständige Studie: "Trading Away Our Rights: Women Working in Global Supply Chains“ (engl.) [pdf/ 3,91 MB/ 52 S. ; maketradefair.com]

  
State Of The World 2004:
Worldwatch Institute: Jahresbericht 2004
Die jährlichen Berichte zur Lage der Erde zählen zu den umfassensten und gründlichsten Bestandsaufnahmen zentraler Aspekte der Agenda 21. In der 21.ten Ausgabe dieses Klassikers der globalen Agenda 21 analysiert das Worldwatch Institute, dass der weltweite Konsum ein nicht nachhaltiges Ausmaß angenommen hat mit ernsten Konsequenzen für das Wohlergehen der Menschen und der Erde insgesamt. Mehr als 1,7 Mrd. Menschen von insgesamt ca. 6,3 Mrd. zählen inzwischen zur "Konsum-Schicht" mit einem ressourcenverschlingenden Lebensstil, der früher nur in reichen Ländern Europas, Amerikas und in Japan praktiziert wurde. Allein in China zählen 240 Mio. zur "Konsum-Schicht" mit dramatisch steigender Tendenz.     Hinweise zum Bezug: als Buch oder pdf-Datei
  => Dokumente
  
KidsVerbraucherAnalyse 2003
20,43 Mrd. €: Kaufkraft der 6- bis 19-Jährigen erreicht neuen Spitzenwert
Die Kaufkraft der deutschen Kinder und Jugendlichen ist so groß wie nie zuvor. Laut KidsVerbraucherAnalyse 2003 (KVA) haben die rund 11,28 Millionen Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 19 Jahren insgesamt 20,43 Milliarden Euro zur Verfügung. Innerhalb von zwei Jahren ist die Finanzkraft der 6- bis 19-Jährigen damit um 24 Prozent angestiegen.... mehr [TeachersNews]
Die kompletten Ergebnisse der KidsVerbraucherAnalyse 2003 können unter
www.bauermedia.com abgerufen werden.
  
dramatischer Verfall des Kaffeepreises

Chart Kaffeepreis
Am 18.9.02 startete Oxfam International eine weltweite Kampagne zur Lösung der Krise auf dem Kaffee-Markt. Der dramatische Verfall des Weltmarkt-preises für Kaffee hat dazu geführt, dass 25 Millionen Kaffeebäuerinnen und –bauern vor dem Ruin stehen. Zur selben Zeit fahren die großen Kaffee-Konzerne riesige Profite ein. Deshalb ruft Oxfam die Kaffeekonzerne und Regierungen dazu auf, einen weltweiten Rettungsplan für Kaffee zu vereinbaren, damit der Kaffeemarkt für arme und reiche Länder gleichermaßen funktioniert.
Ausführliche Hintergrund-Informationen (u.a.Terms of Trade), Statistiken, Charts, Infografiken in der Oxfam-Studie: "Armut in der Kaffeetasse!"  
   Download [pdf, 3,7 MB]
Jugend-Studie

16.10.2002
BRAVO Faktor Jugend 6: "Lebenswelten und Konsum"
von iconkids & youth, München, im Auftrag der Bauer Media KG.
In der repräsentativen Studie wurden über 500 Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren dazu befragt, was ihnen im Leben wichtig ist, worauf sie beim Konsum achten und was Marken in ihren Augen interessant macht.
Zum Abbilden der jugendlichen Konsumwelt wurde eine Auswahl der wichtigsten Produktbereiche und Marken analysiert.
Zusammenfassung der Ergebnisse der Studie bei TeachersNews
Weitere Infos/ Download der Bravo Studien beim Bauer-Verlag.

Jugend-Studie
31.10.2001

"Bravo Faktor Jugend 5"
Jugend-Studie: Teens legen Wert auf gepflegtes Äußeres
Die tollsten Klamotten nützen Jugendlichen im Ansehen ihrer Altersgenossen nichts, wenn es an Körperpflege und Styling mangelt. Wichtig sei der Gesamteindruck, lautet das Ergebnis der am 31.10.2001 in Hamburg vorgestellten Untersuchung "Bravo Faktor Jugend 5".
Weitere Informationen beim Bauer-Verlag.
Direkt zum Download (pdf-Datei,1,9MB) der Studie beim Bauerverlag  
 


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt