Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftunsgsausschluss

TV- und Radiosendungen: 2009

Do,  17.09.09,   20:15
Dauer: 90 Minuten
Wdh: 18.09, 7:30 / 18.30
phoenix
227
Requiem für einen Rohstoff. Am Anfang war das Öl
Stein, Bronze, Eisen - diese Elemente aus der Kruste der Erde haben die großen Epochen der Menschheit geprägt und Kulturen weiterentwickelt. Wir leben im Zeitalter des Siliziums, doch der Stoff, der unsere Welt antreibt, ist Öl. Doch woher kommt das Öl und wie ist es entstanden? Was passiert bei seiner Verbrennung und welche Folgen hat das für unser Klima?
Weitere Informationen

| Erdöl | Fossile Energien | Treibhausgase | Klimawandel |
Mi,  09.09.09,   18:30
Dauer: 30 Minuten
nano
3sat
211
"Mineralwasser verbieten"
Jacques Nierynck, Abgeordneter des Schweizer Nationalrats, will Mineralwasser verbieten. Leitungswasser ist 300 Mal billiger als Mineralwasser aus der Flasche und 1000 Mal nachhaltiger, hat das Schweizer Institut "ESU-Services" herausgefunden. Die Produktion von Flaschen, Abfüllung und Transport verschlingen große Mengen an Energie und Erdöl.
Weitere Informationen

| Energiesparen | Erdöl | Nachhaltigkeit |
Mi,  26.08.09,   22:00
Dauer: 30 Minuten
WDR weltweit
WDR Fernsehen
184
Liebesgrüße aus der Steppe - Einmal quer durch Kasachstan
Die Reportage zeigt die enormen Veränderungen, die sich in den letzten Jahren in der ehemaligen Sowjetrepublik abgespielt haben. Angetrieben von den riesigen Gas- und Ölfeldern im Süden des Landes ist eine Energiegroßmacht entstanden.
Weitere Informationen

| Erdöl | Erdgas |
Mi,  26.08.09,   20:15
Dauer: 105 Minuten
wissen aktuell
3sat
197
Kampf ums Öl
Erdöl ist der wichtigste Energielieferant der Welt. Mit ihm werden Elektrizität und Wärme erzeugt, es dient als Treibstoff und ist der wichtigste Grundstoff von Plastik und anderen Kunststoffen. Doch die Ölvorräte schrumpfen. - "wissen aktuell" berichtet unter anderem von Forschern auf der Suche nach Öl, über Energieträger der Zukunft und die Anfänge der Ölförderung
Weitere Informationen

| Erdöl | Klimawandel | Erneuerbare Energien |
Mo,  03.08.09,   21:30
Dauer: 30 Minuten
hitec
3sat
159
Ölsand - Der dreckige Reichtum Kanadas
Riesige Ölsandvorkommen machten die Region um Fort McMurray mitten in Kanada reich, die Löhne explodierten. Als zur Jahrtausendwende der Ölpreis explodierte, wurde die Ausbeutung der Ölsande mit einem Ölvolumen wie das von Saudi-Arabien rentabel. Mit Wasserdampf und Chemikalien wird das zähe Rohöl abgetrennt. Die Umweltbelastung ist dramatisch, zurück bleibt ein Giftschlamm-See. hitec zeigt, wie Ingenieure der Alberta-Universität in Edmonton an verschiedenen Methoden forschen, mit denen die Ölgewinnung aus Ölsanden ökologisch verträglicher gemacht werden könnten.
Weitere Informationen

| Erdöl | Fossile Energien |
Mi,  24.06.09,   22:15
Dauer: 30 Minuten
Abenteuer Wissen
ZDF
148
Ostsee - Engpass im Binnenmeer
Projekt Gaspipeline
Ab 2010 soll die Ostsee-Pipeline jährlich 27,5 Mrd. Kubikmeter Erdgas von Russland nach Westeuropa liefern. Die geplante Trasse gefährdet zum Teil unerforschte Meeresbiotope vor den Küsten Finnlands und Schwedens. Kritische Stellungsnahmen und ein umfassender Umweltverträglichkeitsbericht liegen vor.
Die Überlastung der Ostsee als Wasserstraße
Im Schnitt sind in der Ostsee täglich 1.800 Transportschiffe gleichzeitig unterwegs – mehr als auf jedem anderen Binnenmeer weltweit. Durch steigenden Öltransport ist mit einer Verdreifachung des Transports per Schiff zu rechnen. Auf den Weg zum Atlantik muss jedes Schiff durch die Kadetrinne, eine der engsten Wasserstrassen der Welt. Immer wieder müssen Schlepper ausrücken, um festsitzende Schiffe zu befreien. Zu besseren Koordinierung wurde das Maritime Havariekommando in Cuxhaven eingerichtet.
Das Ökosystem
Die Ostsee hat wegen ihres niedrigen Salzgehalts eine einzigartige Flora und Fauna. Wissenschaftler am Institut für Ostsee-Forschung in Warnemünde untersuchen, ob und welche Auswirkungen der Betrieb der Gasleitung auf die Natur haben könnte und entwickeln Notfallpläne im Fall eines Ölunfalls.
Weitere Informationen

| Natur & Umwelt | Wasser | Erdgas | Erdöl | Mobilität/Verkehr |
Di,  07.04.09,   23:15
Dauer: 45 Minuten
Themenabend: 3.Sendung
Arte
54
Die Biosprit-Lüge
Um die Energieabhängigkeit vom Erdöl zu verringern, fördert die EU nachwachsende Rohstoffe. Das 2008 verabschiedete Energie- und Klimapaket strebt eine Quote von 10 % Biospritanteil im Benzin an. Europäische Öle sind trotz Subventionen nicht ausreichend vorhanden, deshalb wird Pflanzenöl importiert. Doch der von der EU geförderte Biosprit-Boom hat die Existenz vieler Menschen in armen Ländern zerstört, weil ihnen durch den Anbau riesiger Palmöl-Monokulturen die Lebensgrundlage genommen wird.
Weitere Informationen

| NaWaRo | Energieabhängigkeit | Erdöl |
Mo,  06.04.09,   21:30
Dauer: 30 Minuten
hitec
3sat
64
Pipelinebau weltweit - Energie aus der Röhre
Im März 2006 entdeckten Mitarbeiter von BP ein großes Ölleck in der Prudhoe Bay im nördlichen Alaska. Mindestens eine Million Liter Öl waren ausgelaufen. BP beschloss daraufhin, das Ölfeld vorerst stillzulegen. Dabei hätte man die Katastrophe vielleicht vorhersehen können, denn Fachleute sind mit sogenannten Molchen in der Lage, in das Innere von Ölleitungen zu schauen. hitec zeigt, wie Pipelines gebaut werden und wie man mit moderner Technik Unfälle wie den in Alaska vermeiden kann.
Weitere Informationen

| Erdöl | Erdgas |
Di,  24.03.09,   09:05
Dauer: 15 Minuten
ZeitZeichen
WDR 5 Rundfunk
46
Das Tankerunglück vor der Küste Alaskas - 24. März 1989
Die Havarie der Exxon Valdez ist bis heute die größte Öl-Katastrophe in der Geschichte der USA. Kurz nach Mitternacht des 24. März 1989 läuft der Supertanker vor der Küste Alaskas auf ein Riff. 40.000 Tonnen Rohöl laufen ins Meer
Weitere Informationen

| Öltanker/Ölpest | Erdöl |
Mo,  23.03.09,   20:05
Dauer: 55 Minuten
Feature
WDR 5 Rundfunk
52
Gazprom: Weltmacht aus der Pipeline
Gazprom ist der mächtigste Konzern der Welt. Über Öl/Gas-Förderung und -verkauf bestimmt Gazprom das Wohlergehen Russlands und darüber hinaus ganz Europas. Der Gasstreit mit der Ukraine im Januar 2009 hat wieder einmal gezeigt, wie abhängig Europa und besonders Deutschland von Öl- und Gaslieferungen von Gazprom sind.
Weitere Informationen

| Erdöl | Erdgas | Energieabhängigkeit |
So,  22.03.09,   11:05
Dauer: 55 Minuten
Feature
WDR 5 Rundfunk
51
Gazprom: Weltmacht aus der Pipeline
Gazprom ist der mächtigste Konzern der Welt. Über Öl/Gas-Förderung und -verkauf bestimmt Gazprom das Wohlergehen Russlands und darüber hinaus ganz Europas. Der Gasstreit mit der Ukraine im Januar 2009 hat wieder einmal gezeigt, wie abhängig Europa und besonders Deutschland von Öl- und Gaslieferungen von Gazprom sind.
Weitere Informationen

| Erdöl | Erdgas | Energieabhängigkeit |
Mi,  11.03.09,   22:15
Dauer: 30 Minuten
Abenteuer Wissen
ZDF
30
Ausverkauf am Meeresgrund - Wettlauf um unterseeische Bodenschätze
Experten vermuten riesige Öl- und Gaslagerstätten, Methanhydrat, Mangan, Erze, Diamanten und Gold unter dem Meeresgrund des Nordpols. Länder wie Russland, Kanada, die USA, Norwegen und Dänemark reklamieren daher seit einigen Jahren im Nordpolarmeer große Gebiete für sich. Die Forscher auf der "Polarstern" wollen klären, wo und welche Rohstoffe auf dem Grund des Nordpolarmeeres zu finden sind und gehen dabei auch der Frage nach, wem der Nordpol eigentlich gehört.
Weitere Informationen

| Rohstoffe/Ressourcen | Erdöl | Erdgas |
Di,  10.03.09,   21:00
Dauer: 90 Minuten

Arte
31
Erdöl, Brot und Korruption
Im Jahr 1996 gestattete die UNO dem vom Krieg zerstörten Irak, eine begrenzte Menge Öl zu verkaufen, um die seit 1990 unter dem Embargo leidende Bevölkerung mit Nahrungsmitteln und Medikamenten zu versorgen. Im Jahr 2004 beschrieb dann eine irakische Tageszeitung, dass im Rahmen dieser Geschäfte für zahlreiche Personen und Unternehmen Schmiergelder geflossen seien. Der Dokumentarfilm von Rémy Burkel und Denis Poncet geht diesen Vorwürfen nach.
Weitere Informationen

| Irak | Erdöl |
Mi,  25.02.09,   22:15
Dauer: 45 Minuten
Abenteuer Wissen
ZDF
7
Ölsand - Die Gier nach dem schwarzen Gold
Dass im Sand unter Kanada Unmengen Öl lagern, weiß man schon lange, doch es zu fördern war uninteressant. Mit heißem Wasserdampf und Chemikalien muss das zähe Rohöl extrahiert werden, wofür ein großer Teil der Fördermenge wieder als Brennstoff drauf geht. Mit dem steigenden Ölpreis wurde der Abbau rentabel. Er ist aber mit starken Umweltbelastungen verbunden, z.B. mit Arsen und Quecksilber verseuchte Abwässer in künstlichen Seen.Der Chemieingenieur Dr. Murray Gray von der Alberta Universität in Edmonton forscht mit seinem Team an verschiedenen Methoden, die Produktion der Ölsande ökologisch verträglicher zu machen. Das Hauptproblem ist der enorm hohe Wasserverbrauch und der große CO2 Ausstoß. Die Ölsande sind für die Hälfte der Kanadischen CO2 Emission verantwortlich.
Weitere Informationen

| Erdöl | Chemikalien | Treibhausgase |
Mo,  02.02.09,   22:00
Dauer: 45 Minuten
die story
WDR Fernsehen
20
Gigant Gazprom - Die Deutschen und das Gas aus dem Osten
Der Jackpot liegt unter einem dicken Panzer von Eis und Schnee - 3.000 Meter unter der russischen Tundra verborgen. Bohrtürme und riesige Gasfackeln markieren in der Einöde Sibiriens die Lage eines der begehrtesten Öl- und Gasfelder des russischen Energiegiganten Gazprom: Juschno-Russkoje.
Weitere Informationen

| Erdgas | Erdöl | Fossile Energien | Energieabhängigkeit |
  

erstellt: 28.11.14/zgh
zur Themenübersicht Dokumente: Übersicht Archiv zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2014  Agenda 21 Treffpunkt