Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Daten/Statistiken Migration: Auswanderung, Einwanderung, Zuwanderung Anfangsjahr Vorjahr 2018 Folgejahr Endjahr

Anzahl: 23

deutsch-ausländische Paare
DE 2017
deutsch-ausländische Paare_DE 2017: Globus Infografik 12713/ 14.09.2018
14.09.18   (1184)
dpa-Globus 12713: Buntes Deutschland
2017 lebten in Deutschland 20,7 M heterogene Paare (Ehen oder Lebensgemeinschaften), darunter 1,5 M (7%) deutsch-ausländische Paare. Die häufigsten Kombinationen:
Mann+Frau aus (k): [TR 97; PL 74; RU 58; IT 33; TH 32]
Frau+Mann aus (k): [TR 115; IT 86; AT 44; NL 31; US 29] Tabellenansicht.
Der Großteil der binationalen Paare ist verheiratet (1,2 M). Bei 8% der Paare kommen beidePartner aus dem Ausland.
 
Quelle: Statistisches Bundesamt     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   


| Bevölkerung | Ausländer | Migration |
Doppelstaatler
DE 2000-2017
doppelte Staatsbürgerschaft_DE 2000-2017: Globus Infografik 12716/ 14.09.2018
14.09.18   (1180)
dpa-Globus 12716: Mit zwei Pässen
Das Stabdiagramm zeigt die Entwicklung der Zahl (k) der Einbürgerungen nach Deutschland im Zeitraum 2000 bis 2017. Die Zahl fiel vom Bereichshoch 2000|186,7 auf das Bereichstief 2008| 94,5, zugleich das Allzeittief seit 1990. Danach stieg sie wieder etwas an und schwankt seit 2012 zwischen 108 und 112. Der Anteil jener, die beim Einbürgern ihre ursprüngliche Staatsbürgerschaft beibehielten (Doppelstaatler*), war 2003 mit 40,7% am niedrigsten und zuletzt mit 61,4% am höchsten. Bei den Herkunftsregionen der Doppelstaatler liegen die EU28 (785k) und das sonstige Europa (581) mit weitem Abstand vorne. Naher und mittlerer Osten (152) liegen auf Rang 3, gefolgt von Afrika (88).
* Deutschland erlaubt eine doppelte Staatsbürgerschaft grundsätzlich nur mit EU-Staaten und der Schweiz, alle anderen Länder erfordern besondere Voraussetzungen oder Genehmigungen, mit Ausnahme von Asylberechtigten oder anerkannten Flüchtlingen: sie dürfen ihre bisherige Staatsbürgerschaft beibehalten.
  
Quelle: bpb   Destatis: Fachserie   Infografik-Bezug   Tabelle/ Infos 


| Migration | Ausländer | Bevölkerung |
Ängste
DE 2018
Ängste_DE: Globus Infografik 12691/ 07.09.2018
07.09.18   (1176)
dpa-Globus 12691: Die größten Ängste der Deutschen
Die Politik von US-Präsident Donald Trump und ihre Folgen bereiten den Deutschen am meisten Angst (69%). Es folgen Ängste im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise (63%) und vor der Überforderung von Politikern (61%). Terrorismus (59%), in den vergangenen Jahren auf Rang 1, liegt nun auf Platz 5. Unter den insgesamt 16 gelisteten Ängsten rangiert z.B. der Klimawandel mit seinen gravierenden Folgen erst auf Platz 11, was möglicherweise auch daran liegt, dass die repräsentative Umfrage vom 8. Juni bis 18. Juli 2018 stattfand, als die Folgen der diesjährigen Hitzewelle und Dürre (historische Ernteeinbußen; Waldbrände) vielen Menschen noch nicht so bewusst waren.

Quelle: R+V Versicherung     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    


| Bevölkerung | Migration | Terrorismus | Naturkatastrophen | Chemikalien | Klimawandelfolgen | Gesundheit | Konsum & Produktion | Konflikte |
Asylbewerberleistungen
DE 2007-2017
Asylbewerberleistungen_DE 2007-2017: Globus Infografik 12687/ 31.08.2018
31.08.18   (1174)
dpa-Globus 12687: Leistungen für Asylbewerber
Die Zahl (k) der Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz fiel zunächst von 2005|211 auf das Bereichstief 2009|121, danach stieg sie laufend auf das Allzeithoch 2015|975. Zuletzt (2017) betrug sie 468, 35,7 % weniger als im Vorjahr Tabellenansicht.
Die Ausgaben für Asylbewerberleistungensanken 2017 ebenfalls um gut 38 % auf 5,9 G€, deren Verteilung auf Regel- und Sonderleistungen in der Grafik tabellarisch dargestellt werden.

Quelle: destatis:Presseerklärung  Erläuterungen Sozialleistungen
   Infografik-Bezug  Tabelle/ Infos 


| Migration |
Migrationshintergrund
DE 2017
Migrationshintergrund_DE 2017: Globus Infografik 12634/ 10.08.2018
10.08.18   (1158)
dpa-Globus 12634: Menschen mit Migrationshintergrund
Ende 2017 lebten in Deutschland 81,7 Millionen (M) Menschen, darunter 19,3 M (23,6 %) mit Migrationshintergrund*, die auf zwei Arten aufgeschlüsselt werden können (Angaben in Millionen):
A) 19,3 = 9,8 Eingebürgerte + 9,4 Ausländer xls-Tabelle
B) 19,3 = 13,2 mit eigener Migrationserfahrung (1. Generation, selbst zugewandert)
              + 6,1 ohne eigene Migrationserfahrung (2. und 3. Generation)
Die Infografik fächert B) weiter auf  xls-Tabelle.
Hinweis: Datenquelle ist der Mikrozensus, bei dem nur Personen in Wohngebäuden erfasst werden, wodurch z.B. Schutzsuchende in Aufnahmeeinrichtungen meist nicht einbezogen sind.
* Eine Person hat einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. 

Quelle: Statistisches Bundesamt, Mikrozensus     Infografik-Bezug  

| Migration | Ausländer | Bevölkerung |
Flüchtlingsströme
Welt 2017
Flüchtlingsströme_Welt 2017: Globus Infografik 12551/ 29.06.2018
29.06.18   (1132)
dpa-Globus 12551: Neue Krisenherde
Weltweit flohen 2017 rund 2,7 Millionen (M) Menschen neu ins Ausland, die meisten in ein Nachbarland. Ende 2017 lebten 25,4 M als Flüchtlinge im Ausland, mehr als je zuvor.
Die Grafik veranschaulicht die Haupt-Flüchtlingsströme 2017 (in k) zwischen den Top6 Herkunftsländern [SS 1000; SY 745; MM 656; CF 111; CD 95; BI 37] und den Top9 Aufnahmeländern [TR 681; BD 656; SD 480; UG 460; CD 104; ET 75; CM 34; AO 33; TZ 23]. Tabellenansicht
Top-Ströme (> 100 k): [SY TR 681; MM BD 656; SS SD 476; SS UG 406] xls-Tabelle.

Quelle: UNHCR-Bericht 2018    Infografik-Bezug   Tabelle/ Infos     xlsx-Tabelle


| Migration |
Schulabschlüsse
DE 2016
Schulabschlüsse_DE 2016: Globus Infografik 12547/ 22.06.2018
22.06.18   (1129)
dpa-Globus 12547: Schulabschlüsse
Im Jahr 2016 haben insgesamt 855.611 Schüler die allgemeinbildenden Schulen in Deutschland verlassen. Die Grafik vergleicht die Abschlussquoten von deutschen | ausländischen Schülern. Ähnlich ist die Quote (%) beim mittleren Abschluss: 43|41. Große Unterschiede gibt es bei den anderen Abschlüssen: Fach-/Allg. Hochschulreife 37|16; Hauptschulabschluss 15|29; kein Abschluss 5|14. Tabellenansicht
Internationale Vergleichsstudien zeigen, dass in Deutschlandder Schulerfolg in besonderem Maße vom Elternhaus abhängt. Durch die häufig schlechteren Bildungsabschlüsse der Eltern mit Migrationshintergrund verfestigtsich daher tendenziell die Chancenungleichheit.

Quelle: Statistisches Bundesamt     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos 

| BNE | Bevölkerung | Ausländer | Migration |
Flüchtlinge
Welt 2017
Flüchtlinge_Welt 2017: Globus Infografik 12548/ 22.06.2018
22.06.18   (1126)
dpa-Globus 12548: Wo Flüchtlinge Schutz suchen
Im Jahr 2017 wurden weltweit 68,5 Millionen (M) Menschen vertrieben (2,9 mehr als 2016), davon 19,9 Flüchtlinge (UNHCR) + 3,1 Asylsuchende + 40,0 Binnenvertriebene + 5,4 Palästinenser (UNRWA). Top10 H(erkunft (M), A(ufnahme (M), F(lüchtlingsquote (‰):
H: [SY 6,3; AF 2,6; SS 2,4; MM 1,2; SO 1,0; SD 0,7; CD 0,6; ER 0,5; CF 0,5; BI 0,4]
A: [TK 3,5; PK 1,4; UG 1,4; LB 1,0; IR 1,0; DE 1,0; BD 0,9; SD 0,9; ET 0,9; JO 0,7]
F: [LB 167; JO 71; TR 43; UG 33; SD 23; IR 13; DE 12; ET 9; PK 7; BD 6] Tabellenansicht

Quelle: UNHCR     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   


| Migration |
Top10 Bevölkerungen
Top10 Bevölkerungen;: Globus Infografik 12518/ 08.06.2018
08.06.18   (1118)
dpa-Globus 12518: Wo leben die meisten?
Im Jahr 1950 gab es nur 4 Länder [CN , IN , US , SU ] mit mehr als 100 Millionen (M) Einwohnern, 2016 waren es bereits 13. China und Indien haben sogar die Milliardengrenze weit überschritten.
Top10 im Jahr 2016 (M): [CN 1379; IN 1324; US 323; ID 261; BR 208; PK 193; NG 186; BD 163; RU 144; MX 128], zusammen 58% der Weltbevölkerung. Tabellenansicht
Die Weltbevölkerung hat sich von 1950|2,5 G bis 2016|7,44 G fast verdreifacht. Nach UN-Prognosen wird sie bis 2050 auf ca. 9,7 G steigen. Indien wird dann mit geschätzten 1,7 G deutlich vor China liegen (1,4 G).Sorgen bereitet vor allem die Verdopplung der Bevölkerung in Afrika: von 2017|1,26 G auf 2050|2,53 G (→ Globus 11871). Schon jetzt ist der mangelhafte Zugang zu überlebenswichtigen Ressourcen (erträgliches Klima, Wasser, Nahrung, Unterkunft) verbunden mit Perspektivlosigkeit vor allem bei jungen Menschen weit verbreitet und wird sich sehr wahrscheinlich noch dramatisch verstärken. In der Folge wächst der Migrationsdruck besonders in Richtung Europa.

Quelle: Weltbank   UN     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos 

| Bevölkerung | Armut & Reichtum | Migration |
Einbürgerungen
DE 1990-2017
Einbürgerungen_DE 1990-2017: Globus Infografik 12497/ 01.06.2018
01.06.18   (1111)
dpa-Globus 12497: Neue Staatsbürger
Die Grafik stellt die Entwicklung der Zahl der Einbürgerungen im Zeitraum 1990 bis 2017 dar (in k). Die Zahl stieg von 1990|101 steil an auf das Allzeithoch 1995|314 und fiel dann auf das Bereichstief 2008|94. Danach stieg die Zahl wieder leicht auf 2012|112, ging etwas zurück auf 2015|107 und stieg seitdem wieder auf zuletzt 2017|112.
Rangfolge Top15 Herkunftsstaaten 2017 (k): von [TR 15,0; GB 7,5; PL 6,6] bis [AF 2,4; MA 2,4; RU 2,1]. Tabellenansicht
TOP Änderung zu 2016 (%): [GB 162; IT 18; RO 11; RU 11; SY 10]. xls-Tabelle

Quelle: Stat.Bundesamt   Infografik-Bezug   Tabelle/ Infos   xlsx-Tabelle


| Migration | Ausländer |
minderjährige unbegleitete Flüchtlinge
Welt 2017
junge Flüchtlinge-2017;: Globus Infografik 12486/ 25.05.2018
25.05.18   (1108)
dpa-Globus 12486: Unbegleitete junge Flüchtlinge
Im Jahr 2017 haben 31395 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einen Asylantrag in der EU gestellt, darunter Mädchen|Jungen: 11%|89%, unter 14-Jährige: 6%; 14-15-Jährige: 16%; 16-17-Jährige: 77%.
Haupt-Herkunftsländer: [AF 17,0%; ER 9,9; GM 8,2; GN 6,9; PK 5,9; SY 5,6]
Haupt-Aufnameländer: [IT 31,9%; DE 28,9; GR 7,8; GB 7,0; AT 4,3] Tabellenansicht.

Quelle: Eurostat     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   

| Migration | Kinder/Jugendliche |
Ausländer
DE 2002-2017
Ausländer_DE 2002-2017: Globus Infografik 12416/ 20.04.2018
20.04.18   (1085)
dpa-Globus 12416: Aus aller Welt
Die Zahl der Ausländer in Deutschland verharrte in den Jahren 2004 bis 2009 bei 6,7 M und stieg danach immer steiler an auf das Allzeithoch 2017|10,6 M, 12,9 % der Gesamtbevölkerung von 82,5 M.
Die Top-10 Herkunftsländer 2017 waren (in k): [TR 1484; PL 867; SY 699; IT 643; RO 623; HR 368; GR 362; BG 310; AF 252; RU 249] Tabellenansicht
Im Vergleich zu 2016 wuchs die Ausländerzahl besonders bei Bulgaren (17,9 %), Rumänen (16,9 %), Polen (10,7 %) und Syrern (9,6 %).

Quelle: destatis: PM-133  PM-137  Fachserien     Infografik-Bezug   Tabelle/ Infos  


| Bevölkerung | Migration | Ausländer |
Einbürgerungen
EU28 2016
Einbürgerungen_EU-2016: Globus Infografik 12408/ 13.04.2018
13.04.18   (1076)
dpa-Globus 12408: Mit neuem Pass
Im Jahr 2016 wurden rund 995 k Ausländer in die EU28 eingebürgert, 154 k (18 %) mehr als im Vorjahr.
Top-Herkunftsländer (in k): Marokko 101,3, Albanien 67,5, Indien 41,7.
Top-Aufnahmeländer (in k): Italien 202, Spanien 151, Großbritannien 149.
Die Grafik listet die Rangfolge gemäß Einbürgerungsquote* (Einbürgerungen pro k Einwohner):
[HR 97; SE 79; PT 65; GR 42; RO 42] ... [EE 9; LT 9; LV 7; AT 7; SK 7] Tabellenansicht.
Deutschland liegt mit einer Quote von 13 auf Rang20.
*alle Arten von Einbürgerungen, u.a. auch durch Heirat

Quelle: Eurostat     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    


| Migration | Ausländer | Bevölkerung |
Asylsuchende
EU 2017
Asylsuchende_EU 2017: Globus Infografik 12384/ 06.04.2018
06.04.18   (1072)
dpa-Globus 12384: Asylsuchende in der EU
Im Jahr 2017 stellten insgesamt rund 650 k Asylbewerber erstmals einen Asylantrag in der EU28. Die Rangfolge nach absoluten Zahlen (k) beginnt mit [DE 198,3; IT 126,6; FR 91,1; GR 57,0] und endet mit [HR 0,9; LV 0,4; EE 0,2; SK 0,2] Tabellenansicht.
In Relation zur Einwohnerzahl (pro Million Einwohner) ergibt sich ein völlig anderes Ranking: von [GR 5.295; CY 5.235; LU 3.931; MT 3.502] bis [HR 98; PT 98; PL 79; SK 27]. xls-Tabelle

Quelle: Eurostat     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos     xlsx-Tabelle


| Migration | Bevölkerung |
Asyl-Erstanträge
EU 2008-2017
Asyl-Erstanträge_EU 2008-2017: Globus Infografik 12385/ 06.04.2018
06.04.18   (1071)
dpa-Globus 12385: Auf der Suche nach Asyl
Die Anzahl (k) der Erstanträge auf Asyl in der EU stieg von 2008|153 auf das Allzeithoch 2015|1.257 und fiel danach auf zuletzt 2017|650. Die Top10 Aufnahme- bzw. Herkunftsländer 2017 waren:
[DE 198 k; IT 127; FR 91; GR 57; GB 33; ES 30; SE 22; AT 22; NL 16; BE 14]
[SY 102 k; IQ 48; AF 44; NG 39; PK 30; ER 24; AL 22; BD 19; GN 18; IR 17] Tabellenansicht

Quelle: Eurostat     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    


| Migration | Bevölkerung |
Migration
Welt-2017
Migration_Welt-2017: Globus Infografik 12369/ 29.03.2018
29.03.18   (1069)
dpa-Globus 12369: Migranten weltweit
Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der Migranten weltweit um 49 % auf 258 Millionen (M) im Jahr 2017 gestiegen, darunter 25,9 M Flüchtlinge, die aus ihren Heimatländer wegen Konflikten emigriert sind. Die Staaten mit den meisten Einwanderern bzw. Auswanderern sind (M):
Ein: [US 49,8; SA 12,2; DE 12,2; RU 1,7; GB 8,8; AE 8,3; FR 7,9; CA 7,9; AU 7,0]
Aus: [IN 16,6; MX 13,0; RU 10,6; CN 10,0; BD 7,5; SY 6,9; PK 6,0; UA 5,9] Tabellenansicht

Quelle: Vereinte Nationen     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    


| Migration | Bevölkerung |
Migrationsströme
Welt 2017
Migrantenströme_Welt 2017: Globus Infografik 12361/ 23.03.2018
23.03.18   (1066)
dpa-Globus 12361: Weltweite Wanderungsströme
Im Jahr 2017 haben weltweit 258 M Menschen ihre Heimat verlassen (2000|173; 2010|220). In der Weltkarte sind die Hauptmigrationsströme (Summe: 241 M) innerhalb (Binnenwanderung) und zwischen den Regionen (Auswanderung) eingetragen. Die jeweils drei größten Ströme sind (M):
Binnen: Asien 63; Europa 41; Afrika 19.
Extern: Lateinamerika -> Nordamerika 26; Asien -> Europa 21; Asien -> Nordamerika 17
  
Quelle: Int. Migration Report 2017  Infografik-Bezug   Tabelle/ Infos    xlsx


| Migration | Bevölkerung | Konflikte | Eine-Welt |
Migration-Ausländer
DE 2016
Migration-Ausländer_DE 2016: Globus Infografik 12359/ 23.03.2018
23.03.18   (1065)
dpa-Globus 12359: Zu- und Abwanderung von Ausländern
Die Infografik zeigt die Entwicklung der Zu- bzw. Fortzüge (in k) von Ausländern nach bzw. aus Deutschland im Zeitraum von 1960 bis 2016. Bei den Zuzügen gab es zwei Zwischenhochs (1970|976; 1992|1.211) und das Allzeithoch 2015| 2.016), ebenso bei den Fortzügen: zwei Zwischenhochs (1975|600; 1993|711) und das Allzeithoch (2016|1.084). Der Saldo (Zuzüge - Fortzüge) war in zehn Jahren negativ (Tiefpunkt 1975|-234) und markierte 2015 mit 1.157 ein Allzeithoch.
Zuletzt (2016) verteilen sich die Zuzüge (in k) auf folgende Regionen: EU 808; andere europäische Länder 175; Asien 452; Afrika 87; Nord- und Südamerika 51; sonstige Länder/ unbekannt 146.

Quelle: Statistisches Bundesamt     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos 

| Migration | Bevölkerung |
Migrationsströme
Welt 1990-2017
Migrationsströme_Welt 1990-2017: Globus Infografik 12349/ 16.03.2018
16.03.18   (1061)
dpa-Globus 12349: Die größten Bevölkerungswanderungen
Die Zahl der Migranten weltweit stieg im Jahr 2017 auf 258 Millionen (M),
Die Infografik listet die 13 größten Migrationsströme weltweit von 1990 bis 2017 (in M):
[MX 12,7 USIN 3,3 AERU 3,3 UA] bis [ AF 2,3 IRIN 2,3 USIN 2,3 SA] Tabellenansicht

Quelle: UN Migration Report     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    


| Migration | Bevölkerung |
Einwohnerzahl
Bund-2017
Bevölkerung_Bundesländer-2017: Globus Infografik 12326/ 09.03.2018
09.03.18   (1050)
dpa-Globus 12326: Die Bevölkerung in den Bundesländern
Die Einwohnerzahl in Deutschland ist im Verlauf des Jahres 2016 um 0,4 % auf 82,52 M gewachsen (2015: +1,2%). Prognose für Ende 2017: 82,8 M. Hauptursache für dieses anhaltende Wachstum ist die hohe Zuwanderung, wodurch die Geburtendefizite mehr als ausgeglichen werden.
Die Grafik listet die Einwohnerzahl in den Bundesländern Anfang 2017.
Rangfolge (M): [NW 17,9; BY 12,9; BW 11,0] bis [MV 1,6; SL 1,0; HB 0,7].Tabellenansicht
In 11|5 Bundesländern stieg| fiel die Einwohnerzahl im Verlauf von 2016.
Rangfolge Änderung (%): [BE 1,6; HH 1,3] bis [ST -0,4; BB -0,4; TH -0,6]. 
 
Quelle: Statistisches Bundesamt     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   

| Bevölkerung | Migration |
Asylentscheidungen
DE 2007-2017
Asylentscheidungen_DE_2007-2017: Globus Infografik 12277/ 09.02.2018
09.02.18   (1034)
dpa-Globus 12277: Asylanträge: Wie wurde entschieden?
Die Zahl der Asylanträge (in k) stieg von 2007|30,3 zunächst langsam an auf 2014|202,8, danach steil auf das Allzeithoch 2016|745,5. Danach sank die Zahl drastisch auf 2017|222,7.
Die Zahl der Asylentscheidungen entsprach anfangs in etwa den Asylanträgen, blieb in der Phase des steilen Anstiegs der Asylanträge deutlich zurück. Der Rückstand konnte erst 2017 mit 603,4 Entscheidungen deutlich abgebaut werden. Tabellenansicht
Im Jahr 2017 wurden 603.428 Asylentscheide getroffen, die sich wie folgt verteilen: Asyl 0,7 %; GFK-Flüchtling 19,8; subsidiärer Schutz 16,3, Abschiebungsverbot 6,6, zusammen: Schutzquote = 43,4 %.
Die restlichen sind: Ablehnung 38,5; formelle Verfahren 18,1.

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   


| Migration | Bevölkerung |
Bevölkerung
DE 1950-2017
Bevölkerung_DE-1950-2017: Globus Infografik 12246/ 26.01.2018
26.01.18   (1031)
dpa-Globus 12246: Bevölkerung in Deutschland
Die Bevölkerung in Deutschland (in M) ist von 1950|69,3 unter leichten Schwankungen auf das Zwischenhoch ca. 2003|82,4 gestiegen und fiel danach auf 2010|81,8. Durch die Volkszählung 2011 erfolgte eine Korrektur um 1,5 M auf 2011|80,3. Seitdem steigt die Zahl stetig durch einen positiven Wanderungssaldo (Zuzüge minus Abwanderungen) auf geschätzte 82,8 M im Jahr 2017, wobei dieser Wert unsicher ist aufgrund von Ungenauigkeiten wegen der erhöhten Zuwanderung und den daraus bedingten Problemen bei der Erfassung Schutzsuchender.

Quelle: Statistisches Bundesamt     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   


| Bevölkerung | Migration |
Asylanträge
DE 1990-2017
Asylanträge_DE-1990-2017: Globus Infografik 12249/ 26.01.2018
26.01.18   (1030)
dpa-Globus 12249: Asyl in Deutschland
Als Folge der Jugoslawienkriege stieg die Anzahl der Asylanträge in Deutschland (in k) von 1990|193 auf das Zwischenhoch 1992|438. Danach fiel die Zahl auf das Tief 2008|28. Als Folge von Krisen und Kriegen in der MENA-Region und Afghanistan stieg die Zahl dann steil von 2014|200 auf das bisherige Allzeithoch 2016|746. Vor allem durch Schließen der Balkanroute reduzierte sich die Anzahl dann drastisch auf 2017|223.

Quelle: BAMF     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   


| Migration |
  

erstellt: 19.10.18/ zgh Migration: Auswanderung, Einwanderung, Zuwanderung Anfangsjahr Vorjahr 2018 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2018  Agenda 21 Treffpunkt